News aus der Fächerstadt
Staatliche Kunsthalle Karlsruhe: Zwischen Sanierung & Umzug

News aus der Fächerstadt Staatliche Kunsthalle Karlsruhe: Zwischen Sanierung & Umzug

Quelle: Thomas Riedel

Da das Hauptgebäude der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe, aufgrund einer Sanierung mehrere Jahre geschlossen bleibt, werden dem 29. April Teile der Sammlung für fünf Jahre im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien für die Öffentlichkeit sichtbar sein.

Umzug ins Zentrum für Kunst und Medien

Während der mehrjährigen Schließzeit des Hauptgebäudes der Kunsthalle sind ab dem 29. April 2023, wesentliche Teile der Sammlung für fünf Jahre im ZKM | Zentrum für Kunst und Medien für die Öffentlichkeit sichtbar.

Auf rund 2.000 Quadratmetern will die Kunsthalle dann hier Bilder und Plastiken vom Spätmittelalter bis in die Gegenwart in einer speziell für den Hallenbau entwickelten Neukonzeption präsentieren.

 

Vorbereitungen zum Umzug. | Quelle: Kunsthalle Karlsruhe

 

Sanierung der Staatlichen Kunsthalle Karlsruhe

Grundlage der Sanierungsmaßnahme ist ein im Jahr 2018 durchgeführte Architektenwettbewerb. Die Planungen für die Sanierung und Umstrukturierung des Hauptgebäudes erfolgen seit Herbst 2018 auf der Grundlage des Siegerentwurfs von Staab Architekten GmbH (Berlin).

Derzeit befindet sich das Projekt in der Ausführungsplanung. Baubeginn ist voraussichtlich im 1. Quartal 2024. Die Bauzeit wird nach heutigem Stand auf knapp vier Jahre geschätzt, teilt die Kunsthalle in einer Pressemeldung mit.

 

Ziele von Sanierung und Umstrukturierung

Wesentliche Ziele im Rahmen der Sanierung und Umstrukturierung des Hauptgebäudes der Kunsthalle sind die Stärkung des Denkmals, die Herstellung einer neuen Mitte im überdachten Innenhof, die Barrierefreiheit und eine bessere räumliche Orientierung, die Klimatisierung der Galerien, die Erneuerung der technischen Infrastruktur sowie die Verbesserung von Sicherheit und Brandschutz.

Die Bauherrschaft liegt beim Land Baden-Württemberg, vertreten durch den Landesbetrieb Vermögen und Bau, Amt Karlsruhe.

 

Maßnahmen in Orangerie & Junge Kunsthalle

In der Orangerie werden derzeit Sanierungsmaßnahmen an der Glaszwischendecke in der Rotunde und an der Fassade der Karrera durchgeführt. Im Laufe des Jahres 2023 sollen diese Maßnahmen abgeschlossen werden, sodass die Orangerie ab 2024 für Sammlungspräsentationen und Wechselausstellungen zur Verfügung steht.

2023 feiert das Kindermuseum, die Vorgängereinrichtung der Jungen Kunsthalle, ihr 50-jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass wird eine Jubiläumsausstellung gezeigt werden, wird angekündigt.

 

Nachrichten aus Karlsruhe

"Sport am Abend": Kostenlose Sportangebote starten im Mai in Karlsruhe

In Kooperation mit den Sportvereinen der Fächerstadt bietet die Stadt Karlsruhe von Mai bis Juni 2024, wieder in verschiedenen Stadtteilen kostenlose Sportangebote an. Tanzen, Yoga, Walking und mehr gehören zu den angebotenen Sportarten unter freiem Himmel.

Events & Wohlfühloase vor "Kleinen Kirche": Das ist zwischen Marktplatz & Kronenplatz geplant

Die östliche Kaiserstraße erblüht Ende April 2024, mit den ersten Ergebnissen des sogenannten Quartiersimpulses „Kleine Kirche“. Mit dem Ziel, das Quartier zwischen Marktplatz und Kronenplatz noch lebenswerter zu gestalten, wird Folgendes geplant.

39-jähriger Mann nach mutmaßlichem Tötungsdelikt in Karlsruhe festgenommen

Nachdem eine 69-jährige Frau am Samstag, 20. April 2024, tot in ihrer Wohnung in Waldbronn-Reichenbach aufgefunden wurde, nahmen die Ermittler der Sonderkommission im Laufe des gleichen Tages einen 39-Jährigen aus dem Umfeld der Verstorbenen vorläufig fest.

Die Playoffs sind sicher: Karlsruher LIONS mit Heimsieg gegen Nürnberg

Der 33. Spieltag in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA endete am Samstagabend, 20. April 2024, für die PS Karlsruhe LIONS mit einem 91:74-Heimsieg gegen die Nürnberg Falcons BC - damit ist die Playoff-Teilnahme für das Karlsrudel gesichert!

Bilanz zum "Speedmarathon" in Karlsruhe: Viele Geschwindigkeits- und Abstandsverstöße

Im Zuge des europaweiten "Speedmarathons" verzeichnete die Polizei Karlsruhe binnen 24 Stunden 1.586 Geschwindigkeitsverstöße bei über 56.700 gemessenen Fahrzeugen. Davon müssen 1.544 mit einem Verwarnungsgeld rechnen und 42 erwartet ein Bußgeldverfahren.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.