Sport
SV Sandhausen zahlt gleich Lehrgeld: 0:2 gegen Düsseldorf

Sport SV Sandhausen zahlt gleich Lehrgeld: 0:2 gegen Düsseldorf

Quelle: Uwe Anspach

Die runderneuerte Mannschaft des SV Sandhausen hat zum Saisonauftakt der 2. Fußball-Bundesliga einen Dämpfer erhalten.

Mit acht Neuzugängen in der Startelf verloren die Kurpfälzer am Sonntag im eigenen Stadion verdient mit 0:2 (0:0) gegen den Aufstiegskandidaten Fortuna Düsseldorf. Torjäger Rouwen Hennings sorgte mit einem Doppelpack in der 56. und 62. Minute (Foulelfmeter) für einen verdienten Auswärtserfolg der Rheinländer. 30 starke Minuten vor dem Seitenwechsel reichten Sandhausen nicht, um gegen die individuell besseren Gäste wenigstens einen Punkt zu holen.

Düsseldorf begann vor 3454 Zuschauern überlegen, einen Kopfball von Christoph Klarer parierte Sandhausens Torwart Patrick Drewes (3.). Danach traten die Gäste beim ersten Pflichtspiel unter ihrem neuen Trainer Christian Preußer jedoch zu verhalten auf, und der letztjährige Beinahe-Absteiger Sandhausen kam besonders über die zunächst starke linke Seite mit Gianluca Gaudino und Chima Okoroji besser ins Spiel. Bei einem Schlenzer auf die Torlatte verpasste Stürmer Pascal Testroet knapp die Führung (43.).

Nach dem Seitenwechsel war es Hennings, der innerhalb von sechs Minuten für die Entscheidung sorgte. Erst staubte er aus wenigen Metern ab, dann verwandelte er einen Strafstoß nach einem Foul von Oumar Diakhite am Düsseldorfer Offensivtalent Shinta Appelkamp. Danach brachte die Fortuna den Vorsprung routiniert über die Zeit.

 

Weitere Nachrichten

Verdi ruft zu zweitägigen ÖPNV-Warnstreiks in Städten auf

Verdi will erneut den ÖPNV in Teilen Baden-Württembergs lahmlegen. Die Gewerkschaft hat zu Warnstreiks am Donnerstag und Freitag aufgerufen. Erneut sind sieben Städte betroffen.

Projekt ArabsAsk klärt über Vorurteile gegenüber Juden auf

Mit dem Projekt ArabsAsk wollen Studierende und Mitarbeiter der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg über Vorurteile gegenüber Juden aufklären.

BGH in Karlsruhe stärkt Rechte zu betreuender Menschen

Manchmal brauchen Menschen aus gesundheitlichen Gründen Hilfe, um Dinge zu erledigen. Dabei haben sie Mitspracherecht - auch wenn der eigene Wunsch aus Sicht Dritter nicht der beste Weg ist.

Psychiatrie-Patient wegen Mord in Wiesloch vor Gericht: Sicherheitsfokus

Eine Frau wird in einem Geschäft in Wiesloch niedergestochen und stirbt. Nun steht der Prozess gegen einen Mann an, der aus der Psychiatrie geflohen war. Der Vorfall hat weitere Konsequenzen.

Erstaufnahme-Plätze für Geflüchtete müssen ausgebaut werden

Baden-Württemberg muss bis 2026 voraussichtlich rund 27.300 neu ankommende Geflüchtete jährlich in Erstaufnahmeeinrichtungen unterbringen und will die Plätze dort für die Menschen massiv aufstocken.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.