18°/26°
Körperkunst & Farbwelten in der Fächerstadt
Tattoo in Karlsruhe – Studios im Überblick

Körperkunst & Farbwelten in der Fächerstadt Tattoo in Karlsruhe – Studios im Überblick

Quelle: Thomas Riedel

Wenn das unverkennbare Surren durch die Räume dringt und der prägnante Desinfektionsmittel-Duft in der Luft liegt, wissen Tattooträger ganz genau, was auf der Haut erblüht. meinKA präsentiert die besten Tattoo- und Piercing-Studios der Fächerstadt.

Tattoos – Körperkult und Körperkunst

Tätowierungen sind bildgewordener Körperschmuck, eine Ausdrucksmöglichkeit für Exklusivität und Selbstdarstellug, eine anerkannte Kunstform und sie erzählen schon seit Jahrtausenden die Geschichten ihrer stolzen Träger. Schon zu Urzeiten brachten sich Menschen Zeichen und Bilder auf die Haut – zu Anfang natürlich mit rudimentären Techniken. Lange galt die über 5.300 Jahre alte Gletschermumie Ötzi mit einer Anzahl von 61 Tattoos als frühester Fund eines tätowierten Menschen, doch Forschergruppen fanden auch in Afrika, in den Mayapyramiden in Mexiko und im Kaukasus einige noch ältere Verzierungen auf menschlicher Haut. In vielen Orten auf der Welt, wie beispielsweise Polynesien oder Australien werden Tattoos aus rituellen Gründen auf die Haut gebracht und diese Traditionen bestehen bis heute.

Anfang des 20. Jahrhunderts waren Tätowierungen wie Anker, Herzen oder Schwalben fast ausschließlich auf den starken Armen der Seeleute oder Soldaten zu sehen oder wurden von Häftlingen getragen. Doch über die Jahrzehnte entwickelte sich der Trend der Körperkunst und die Faszination darum herum immer weiter und ist heute allgegenwärtig und gesellschaftlich akzeptiert. Mittlerweile trägt fast jeder fünfte Erwachsene in Deutschland ein Kunstwerk auf dem Körper, Tendenz steigend. Die individuellen Schmuckstücke sind sogar so etabliert, dass auch Polizisten und andere Personen des öffentlichen Dienstes sichtbare Tattoos tragen dürfen, so lange die Motive dezent und politisch unbedenklich sind.

 

Work in Progress im Aloha Studio Karlsruhe. | Quelle: Thomas Riedel

 

Tattoo-Techniken

Im Laufe der Jahrhunderte haben sich verschiedenste Tätowiertechniken auf der ganzen Welt entwickelt – abhängig von den jeweiligen Kulturen und Regionen. Dank der Globalisierung und dem weltweiten Interesse an Tätowierungen, ihren Hintergründen und den Künstlern hinter den Werken ist es heute möglich, sich ein ganz persönliches Kunstwerk in nahezu jeder Stilart und Technik überall auf der Welt unter die Haut bringen zu lassen.

 

  • Der Tätowiervorgang

Bei einer Tätowierung wird die Haut grundsätzlich punktiert und ein Farbmittel injiziert. Doch der Tätowierer muss genau darauf achten, den Stich weder zu oberflächlich, noch zu tief in die Haut zu bringen. Im ersten Fall würde die Farbe durch die kontinuierliche Zellerneuerung der obersten Hautschicht, der Epidermis, schnell wieder abgetragen werden. Landet die Farbe zu tief in der Haut, wird sie durch die auftretenden Blutungen im Muskelgewebe wieder ausgewaschen. Im Idealfall landet die Tinte also in der Dermis und bleibt so permanent in der Haut.

Der Tätowiervorgang in den Hautschichten. | Quelle: Adobe Stock

 

  • Traditionelle Maori –Technik
Lange vor Glühbirnen und Strom hat die indigene Bevölkerung Neuseelands ihre ganz eigene Technik entwickelt, um großflächige Muster auf den Körpern zu verewigen. Die Maori verwenden dazu bis heute eine Art Meisel, dessen Spitze aus einem Knochen hergestellt wird. Dieser wird in Farbe eingetaucht und anschließend durch behutsames Klopfen in die Haut eingebracht. So entstehen viele kleine Punkte auf der Haut, die zusammen ein großes Ganzes ergeben.

 

  • Traditionelle japaniche Tebori-Technik
In Japan wurde lange Zeit auf ähnliche Weise tätowiert, wie bei den Maori. Allerdings wird in der Tebori-Technik mit einer deutlich feineren Spitze gearbeitet und so entstehen sehr präzise und detailreiche Werke. Die Tebori-Technik benötigt viel Übung und Geschick und einen erfahrenen Tätowier-Künstler.

 

  • Ink Rubbing
Beim sogenannten Ink Rubbing wird die Haut mit einem Skalpell zunächst vorsichtig angeritzt. Anschließend wird die Farbe in die kleinen Wunden eingerieben. Das Tattoo hat anschließend eine Färbung mit recht wenigen Details.

 

  • Tätowierung mit Nadel und Faden
Eine weitere Technik ist das Stechen mit Nadel und Faden. Viele „Gefängnis-Tattoos“ wurden auf diese Weise gestochen. Dabei wird ein Faden in Tinte getaucht und das Tattoo in die Haut „genäht“. Dann wird der Faden wieder herausgezogen, die Tinte bleibt in der Haut zurück und es entstehen simple Linien.

 

  • Elektrische Tätowiermaschinen

Die elektrische Tätowiermaschine, auch Tatto-Gun genannt, ist die modernste und am weitesten verbreitete Technik. Erfunden wurde sie 1890 in Deutschland. Mittels eines elektromagnetischen Feldes wird die ausgewählte Nadel in eine ständige auf-und-ab-Bewegung gebracht. Je nach Maschine variiert die Geschwindigkeit, mit der dieser Vorgang erzeugt wird zwischen 800 bis 7.500 Bewegungen pro Minute. Bei modernen Maschinen kann man die Geschwindigkeit, den Rhythmus und die Nadeltiefe genau einstellen und so das gewünschte Ergebnis erzielen. Die verschiedenen Nadeln und Bündelungen entscheiden über die Stärke der Linien und den gewünschten Effekt. Normalerweise wird meist zuerst mit schwarzer Farbe eine Kontur, die sogenannte Outline, erstellt und anschließend die Füllfarbe oder die Schattierungen aufgebracht.

Eine elektronsiche Tattoo-Gun

Eine elektronsiche Tattoo-Gun. | Quelle: Adobe Stock

 

Tattoo Art Karlsruhe

Das Studio Tattoo Art Karlsruhe befindet sich in der Marstallstraße und damit im beschaulichen Stadtteil Durlach. Doch wenn die sechs preisgekrönten Tattoo-Artists des Studios die Nadel ansetzen, war es das mit der Ruhe. Das Team setzt die individuellen Ideen und Wünsche der Karlsruher in höchster Qualität und unter Einhaltung aller Hygienerichtlinien um. Ob einzigartiges Tattoo-Motiv, Cover-Up oder ein trendiges Piercing – hier wird die Haut nach allen Regeln der Kunst veredelt. Das Team besteht aus spezialisierten Tattoo-Artists für alle gängigen Stilrichtungen von Aquarell und Watercolor, über Line- und Dotwork oder Comicmotive bis hin zu fotorealistischen Motiven. Bei einem persönlichen Beratungsgespräch werden Motiv, Größe und die Kostenfrage in Ruhe besprochen.

 

Das Studio Tattoo Art in Karlsruhe. | Quelle: Thomas Riedel

 

Tätowiert wird bei Tattoo Art übrigens erst ab einem Mindestalter von 16 Jahren und alle zukünftigen Tattooträger unter 18 benötigen eine unterschriebene Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Das Studio ist außerdem auch eine gute Adresse, um ein Tattoo wieder loszuwerden, denn durch moderne Laserbehandlungen und Aufhellungen stehen viele Möglichkeiten zu Tattoo-Entfernung zur Verfügung. Alle Infos rund um die Tätowierer, Tattoo-Stile, Piercings und das Studio sind auf der Internetseite von Tattoo Art Karlsruhe zu finden. Termine können entweder persönlich, per Mail oder unter 0721 94269569 ausgemacht werden und wer vorbeischauen möchte, erreicht das Studio mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln mit der Linie 1 über die Haltestelle Schlossplatz.

Öffnungszeiten – Tattoo Art Karlsruhe

Montaggeschlossen
Dienstag bis Freitag10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag11:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Black & White Tattoo

Mitten im Herzen von Karlsruhe und nur wenige Gehminuten von der Bahnhaltestelle Europaplatz entfernt, liegt das Black & White Tattoo Studio in der Bürgerstraße. Im pulsierenden Zentrum der Fächerstadt werden krasse Motive, persönliche Kunstwerke oder Schriftzüge auf der Haut verewigt und Piercings an allen erdenklichen Körperstellen gestochen. Natürlich ist die Hygiene eine fundamentale Voraussetzung für jedes Tattoo und hat den höchsten Stellenwert im Studio. Wer noch auf der Suche nach dem idealen Motiv und der passenden Stelle ist oder eine Preisvorstellung haben möchte, kann jederzeit einen Termin für ein persönliches Beratungsgespräch mit dem Team vereinbaren.

 

Stichelei bei Black & White in der Fächerstadt. | Quelle: Thomas Riedel

 

Ob bildgewordene Farbexplosion, realistische schwarz-weiß Motive, zarte Linien oder außergewöhnliche Mandala- und Maoriwerke – das Team aus 13 Tätowierern und Piercern ist für jede Idee zu haben und bietet den perfekten Ansprechpartner für jeden Kundenwunsch. Unglückliche Tattooträger sind mit dem Black & White Studio ebenfalls gut beraten, denn es werden auch Cover-Ups über ungeliebte Motive gezaubert oder per Laserbehandlung entfernt. Mehr Informationen zum Studio, den unterschiedlichen Künstlern und Conventionauftritten sind auf der Internetseite zu finden.

 

Das Black & White Studio ist einer der größten Tattoo-Hotspots in Karlsruhe. | Quelle: Thomas Riedel

 

Öffnungszeiten – Black & White Tattoo

MontagNur nach Terminabsprache
Dienstag bis Freitag10:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Samstag10:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Artcore Piercing & Tattoo

Das Artcore Pirecing und Tattoostudio gibt es schon seit dem Jahr 1994 in Karlsruhe und es befindet sich in der Fritz-Erler-Straße, in direkter Laufnähe zur Haltestelle Kronenplatz. Hygiene, Ästhetik und kompetente Beratung sind die Grundpfeiler in der Arbeit des Studios, denn ohne diese kann kein Körperschmuck perfekt werden. Im Artcore treffen kreative Künstler auf hochwertige Handarbeit und das weiß der Kundenstamm schon seit vielen Jahren zu schätzen. Jedes Tattoo wird im Voraus besprochen, geplant, individuell gezeichnet und auf die Proportionen der Kunden zugeschnitten. Ob realistisches Portraitbild, lebendige Oldschool Motive oder grafische Muster – die sorgsame künstlerische Ausarbeitung wird im Artcore großgeschrieben.

Tattoos & Piercings im Artcore. | Quelle: Thomas Riedel

Wer sich für ein Piercing entscheidet, bekommt selbstverständlich ebenfalls eine umfassende Beratung und den dazugehörigen Schmuck von Snake-Bite bis Septum kann man im Artcore auch kaufen. Eine unverbindliche Beratung von und mit dem Tätowierer der Wahl kann jederzeit telefonisch unter 0721 37 51 22 vereinbart werden. Alle Informationen zu den Tätowierern, dem Sudio, den Piercingangeboten und zur Nachsorge sind auf der Internetseite des Artcore zu finden.

Öffnungszeiten – Artcore Piercing & Tattoo

Montag bis Mittwoch12:00 Uhr bis 20:00 Uhr
DonnerstagNur nach Terminabsprache
Freitag12:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag12:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Mystic Tattoo Studio

Auch in der Kaiserpassage, nahe des Europaplatzes, findet man eines der traditionsreichsten Tattoo- und Piercingstudios der Fächerstadt. Schon seit 1996 gibt es das Mystic und es bietet ein umfassendes Körperschmuck-Angebot. Im Empfangsbereich kann man in aller Ruhe durch die Motivbücher blättern, die Schmuckauslage durchstöbern und auch die Beratungstermine finden hier statt. Jeder Tattootermin wird persönlich besprochen jedes Motiv und an den Körper und die Wünsche der Kunden angepasst. Im Mystic hat jeder Kopf im Team seinen Schwerpunktbereich. Simone und Sarina sind für Piercings und kleine Bodymods zu haben, Tätowierer Nico ist spezialisiert auf Black`n´ Grey oder Fantasy-Motive und Tätowiererin Steffi kümmert sich leidenschaftlich um alles Kunderbunte im Stil von Rock-a-Billy, Pin Up, Old School & Co.

Tätowiert wird generell ab 16 Jahren mit unterschriebener Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten. Das Studio wird außerdem regelmäßig von Gasttätowierern, wie Fabian Nitz, , Jipi vom Draktattoo Barcelona oder Mike vom Cheyenne Mountain Tattoo Colorado Springs besucht. Die genauen Termine sind auf der Internetseite des Mystic zu finden. Piercing & Microdermals sind montags, dienstags, donnerstags und freitags auch ohne Termin möglich – natürlich mit gültigem Personalausweis.

 

Das Mystic Tattoo- und Piercingstudio in der Kaiserpassage. | Quelle: Thomas Riedel

 

Öffnungszeiten – Mystic Tattoo Studio

Montag bis Freitag14:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Samstag12:00 Uhr bis 16:00 Uhr

 

Aloha Tattoo Studio

Auch die Karlsruher Südstadt ist gut aufgestellt, wenn es um Tattoo-Studios geht. Das Aloha-Studio ist über die Landesgrenzen hinaus bekannt und befindet sich direkt am multikulturellen Werderplatz. Das cosmopolitische Umfeld scheint einen gewissen Eindruck hinterlassen zu haben, denn das Studio strotzt nur so voll Südseecharme. Die Akteure und Künstler dieses Studios sind Daniel Pavlik und Denis Meister. Die beiden Tattoo-Artists decken zusammen sämtlich Tattoosrile wie Abtract, Asian, Cover-Up, Farbiges, Mandala, Maori und auch Portraits oder Black-and-White ab. Sie entwerfen detailreiche Meisterwerke und viele traditionelle Motive mit einem modernen Twist. Viel Inspirationsmaterial ist auf der Internetseite des Aloha-Studios zu entdecken. Ab und zu beherbergt das Studio auch einige Gast-Tätowierer aus aller Welt und diese werden meist über die Facebookseite des Studios angekündigt.

Wer bei diesen Herren einen Termin haben möchte, muss zwar eine lange Wartezeit in Kauf nehmen, aber Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude. Erreichbar sind sie entweder direkt vor Ort, telefonisch unter 0721 4707044 oder per Mail.

Öffnungszeiten – Aloha Tattoo Studio

Montag bis Freitag12:00 Uhr bis 20:00 Uhr

 

Im Aloha-Studio herrscht Südseefeeling. | Quelle: Thomas Riedel

 

Bold Lines Tattoo Studio

Das Bold Lines Tattoo Studio liegt in der Karlsruher Innenstadt-West und ist eines der jüngeren Studios der Fächerstadt. Das Team rund um den Karlsruher Jung´ Hagen Bauder tobt sich seit 2015 in vielen Bereichen der gestochenen Handwerkskunst aus. Uli, Markus und Julia bringen feine Mandalas, Traditionals, Bright Colors, Class Lettering oder großformatige Oldschools-Motive auf die Haut  – Hauptsache „bold“. Regelmäßige Walk-In-Tage machen vielen spontanen Kunden das Spiel um die begehrten Tattoo-Termine ein bisschen leichter – diese werden über die Social-Media-Kanäle des Studios bekannt gegeben. Viele Werke des sind dort ebenfalls zu bewundern und auch Gasttätowierer werden über Instagram und Facebook angekündigt. Wer zum Traummotiv noch ein bisschen Mut oder Beratung braucht, kann jederzeit vorbeischauen oder telefonisch, unter 0721 95761559, einen unverbindlichen Termin vereinbaren.

 

Ein Künstler im Bold Lines Studio bei der Arbeit. | Quelle: Thomas Riedel

 

Öffnungszeiten Bold Lines Karlsruhe

Montag bis Freitag12:00 Uhr bis 20:00 Uhr
SamstagNur nach Terminabsprache

 

Im Bold Lines Studio wird scharf gestochen. | Quelle: Thomas Riedel

 

Tattoo Convention Karlsruhe

Die Tattoo Convention Karlsruhe ist eine bestechende Tradition in der Region um die Fächerstadt. Schon zum 24. Mal wird die Festhalle in Durlach zum Schauplatz des buntesten Wochenendes im Karlsruher Veranstaltungskalender. Vom 03. bis zum 05. Mai 2019 trifft sich hier die Top-Liga der internationalen Tattoo-Szene. Ob Traditional, Realistic, Oldschool, Newschool, Maori, Trash-Polka, Watercolor oder Portrait – auf der Convention sind sämtliche Stile vertreten.
 
Das diesjährige Motto der Karlsruher Tattoo Covention lautet „Bunte Haut im Zeichen der Pyramide!“ und sie  ist eine tolle Gelegenheit sich von Künstlern aus aller Welt ein individuelles Kunstwerk auf die Haut bringen zu lassen, zu fachsimpeln oder den hochkarätigen Künstlern über die Schulter zu schauen und zu staunen, wie sich die Bilder Linie für Linie zu einem Gesamtwerk entwickeln. Das abwechslungsreiche Bühnenprogramm spannt den Messe-Rahmen über alle drei Tage und sorgt mit spannenden Shows und den obligatorischen Tattoo Contests für Unterhaltung.

24. Tattoo Convention Karlsruhe - 2019

Die Tattoo-Studios der Fächerstadt

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.