Saisonvorbereitung 2020
KSC-Testspiel: Karlsruher SC mit Sieg gegen den Linzer ASK

Saisonvorbereitung 2020 KSC-Testspiel: Karlsruher SC mit Sieg gegen den Linzer ASK

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Mit der Partie gegen den österreichischen Erstligisten Linzer ASK stand für den KSC, am Samstag, 22. August 2020, bereits das fünfte Testspiel der Saisonvorbereitung auf dem Plan. Neben dem Spiel, gab es zudem erstmals das neue Heimtrikot zu sehen!

Karlsruher SC präsentiert neues Heimtrikot

In der Raiffeisen Arena in Pasching absolvierte der Karlsruher SC am Samstag, den 22. August 2020 (17:00 Uhr) sein nächstes Testspiel. Gegner war der österreichische Erstligist Linzer ASK. Ein optisches Highlight hatte der Karlsruher SC schon zu Beginn der Partie zu bieten, denn die Jungs trugen erstmals das neue KSC-Heimtrikot der Saison 2020/2021.

 

 

Spielberich: Linzer ASK vs. Karlsruher SC

In der Startelf der Blau-Weißen standen Markus Kuster, Lukas Fröde, David Pisot, Marc Lorenz, Jerome Gondorf, Marvin Wanitzek, Kyoung-Rok Choi, Marco Thiede, Christoph Kobald, Dirk Carlson und Philipp Hofmann. Die Österreicher hatten in der vierten Spielminute den ersten Torabschluss des Spiels durch Reinhold Ranftl, der allerdings zur Ecke an das Tornetz abgefälscht wurde.

Husein Balic legte fünf Minuten später mit einem Schuss aus zweiter Reihe nach – doch der Ball ging links am KSC-Tor vorbei. Der KSC war bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht vor den gegnerischen Kasten gekommen. Auch der in der 12. Minute folgende Freistoß ging an die Gastgeber. Erst in der 17. Minute kam der KSC durch einen Freistoß durch Marvin Wanitzek besser ins Spiel – auch wenn der Freistoß-Ball aus 25 Metern zu einer Ecke abgefälscht wurde.

 

Karlsruher SC führte 0:1 zur Pause

Das Spiel plätscherte ein wenig vor sich hin – ähnlich wie der Regen, der ab der 30. Spielminute vom Himmel fiel. Nachdem aufgrund des dunklen Himmels das Flutlicht angeschaltet wurde, wachte auch der KSC wieder ein wenig auf und erhielt seine erste richtige Torchance durch Kyoung-Rok Choi – hier konnte Torwart Alexander Schlager gerade noch mit den Handschuhspitzen den Ball an die Querlatte des Tors lenken.

Doch es dauerte keine fünf Minuten mehr, bis das 0:1 für die Blau-Weißen fallen sollte! Kurz vor der Halbzeit köpfte Stürmer Philipp Hofmann, nach einem Freistoß von Marvin Wanitzek, das Ding in das Tor des LASK – Halbzeitstand 0:1 für den KSC!

 

Halbzeit zwei: Der KSC legt spät nach!

Ohne große Highlights begann die zweite Hälfte in der Raiffeisen Arena in Pasching. Die Linzer wechselten in den ersten zehn Spielminuten kräftig durch und testeten in der 60. Spielminute durch Peter Michorl den KSC-Keeper Marius Gersback mit einem Aufsetzer – doch der Torwart pariert den Schuss, trotz des nassen Rasens, gekonnt.

Der KSC hatte erstmals zur Halbzeit nicht gewechselt, holte das allerdings in der 61. Minute nach: Robin Bormuth, Alexander Groiß, Dominik Kother, Marco Djuricin, Benjamin Goller, Babacar Gueye, Philip Heise, Marlon Dinger, Tim Breithaupt und Jannis Rabold durften auf das Feld.

Ab der 75. Spielminute hielt Marius Gersback die Badener erneut mit mehreren Rettungstaten im Spiel. Gernot Trauner traf zehn Minuten vor Spielende sogar den Pfosten des KSC-Tors – hier hatten die Blau-Weißen viel Glück! Doch das zweite Tor des Spiels sollte, trotz der Bemühungen der Gastgeber, für den KSC fallen: Marco Djuricin traf sozusagen aus dem Nichts, in der 82. Minute zum 2:0! Danach passierte nicht mehr viel – und der KSC gewann die Partie mit 0:2 (0:1)!

 

Ausblick – Trainingslager, Events & Spiele

Noch bis Donnerstag, den 27. August 2020 verweilt der Karlsruher SC im Trainingslager in Bad Leonfelden/Österreich. Ein weiteres – und vorerst auch letztes – Testspiel wartet bereits am Mittwoch, den 26. August 2020/14:00 Uhr gegen den Drittligist FSV Zwickau auf die Blau-Weißen.

Danach steht für die KSC-Spieler und Fans am Samstag, den 05. September 2020 die KSC-Saisoneröffnung auf dem Programm. Diese findet in diesem Jahr auf der Kulturbühne bei der Messe Karlsruhe in Rheinstetten statt und ermöglicht es den KSC-Anhängern, dank der Corona-konformen Bedingungen vor Ort, ihre Mannschaft live zu sehen.

Anfang September wartet dann das erste wichtige Heimspiel auf den KSC. Die Badener treffen am Freitag, den 11. September 2020 in der ersten DFB-Pokalrunde auf Union Berlin. Danach beginnt auch schon der Liga-Alltag! Am Samstag, den 19. September 2020 reist der Karlsruher SC zum ersten Bundesligaspiel nach Hannover. Anpfiff ist um 13:00 Uhr in der HDI Arena.

Die weiteren Spiele im Überblick.

 

Mehr zum KSC

Vertrag bis 2024: Philip Heise bleibt weiterhin beim KSC

Nach den jüngsten Neuverpflichtungen für die Offensive gibt es nun Neuigkeiten aus dem Defensivbereich des Karlsruher SC: Linksverteidiger Philip Heise bleibt Karlsruher, wird offiziell KSCler und das Ganze auch noch langfristig - nämlich bis 2024.

Von Braunschweig nach Karlsruhe: Fabio Kaufmann verstärkt den KSC

Der KSC kann eine weitere Neuverpflichtung vermelden: Flügelspieler Fabio Kaufmann wechselt ins blau-weiße Trikot. Der 28-Jährige hat beim Karlsruher SC einen Vertrag bis 2023 unterschrieben und kommt von Eintracht Braunschweig in den Wildpark.

Neuer Flügelmann: Lucas Cueto wechselt zum Karlsruher SC

Nach Leon Jensen steht der nächste Neuzugang beim Karlsruher SC fest. Flügelspieler Lucas Cueto wechselt in den Wildpark. Der 25-Jährige erhält einen Vertrag bis ins Jahr 2023 und kommt vom Drittligisten Viktoria Köln, informiert der Karlsruher SC.

Stürmer Sven Kronemayer wird KSC-Profi & zu Astoria Walldorf ausgeliehen

Mit Sven Kronemayer das nächste Talent aus der U19 der KSC GRENKE aKAdemie einen Profivertrag beim KSC unterschrieben. Im Trikot des Karlsruher SC wird der 19-Jährige vorerst aber nicht auflaufen - der Stürmer wird direkt an Astoria Walldorf verliehen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.