Polizei Karlsruhe
Unbeaufsichtigte Kerze löst Wohnungsbrand in Linkenheim aus

Polizei Karlsruhe Unbeaufsichtigte Kerze löst Wohnungsbrand in Linkenheim aus

Quelle: Thomas Riedel

Eine unbeaufsichtigt in der Wohnung zurückgelassene Kerze hat nach derzeitigem Stand der Ermittlungen am Dienstag, 05. Januar 2021, in Linkenheim-Hochstetten einen Brand ausgelöst, darüber berichtet die Polizei Karlsruhe in einer Mitteilung an die Presse.

Unbeaufsichtigte Kerze löste den Brand aus

Eine unbeaufsichtigt in der Wohnung zurückgelassene Kerze hat nach derzeitigem Stand der Ermittlungen am Dienstag, 05. Januar 2021 um 21:45 Uhr in Linkenheim-Hochstetten einen Brand ausgelöst, darüber informiert die Polizei Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Feuer griff auf Einrichtungsgegenstände über

Wie die Polizei schildert, geriet durch die Kerze in der Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses in der Rheinstraße eine Matratze in Brand. Das Feuer griff dann auf weitere Einrichtungsgegenstände in der Wohnung über. Im Zimmer selbst habe sich zum Brandzeitpunkt niemand aufgehalten, erklärte Markus Wagner, Kommandant der Feuerwehr Linkenheim-Hochstetten.

Die Bewohner des Hauses konnten den Vorfall glücklicherweise unverletzt verlassen. Der 33 Jahre alte Bewohner der Wohnung kehrte noch während der Löscharbeiten zum Wohnhaus zurück, so die Polizei.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Teil des Hauses war vorübergehnd unbewohnbar

Da ein Teil des Hauses aufgrund der Rauchentwicklung vorübergehnd unbewohnbar war, wurden die Bewohner anderweitig im Ort untergebracht. Der Schaden in der Wohnung wird auf rund 20.000 Euro geschätzt. Ein Gebäudeschaden entstand offensichtlich nicht, so die Polizei.

Die Feuerwehr Linkenheim-Hochstetten war mit 30 Kräften und 6 Fahrzeugen im Einsatz. Das DRK versorgte die Bewohner. Die Rheinstraße war über den Zeitraum der Löscharbeiten gesperrt.

 

Fotogalerie | Brand in Linkenheim Januar 2021

Weitere Nachrichten

Unfall in Stutensee: Von Fahrbahn abgekommen & schwer verletzt

Ein 32 Jahre alter Pkw-Fahrer ist am Donnerstag, 06. Mai 2021, gegen 14:50 Uhr auf der Landesstraße 560 bei Stutensee von der Fahrbahn abgekommen, überschlug sich und wurde schwer verletzt. Der Sachschaden liegt bei etwa 10.000 Euro, teilt die Polizei mit.

Mann wollte nur lüften: Marihuanageruch ruft Polizei auf den Plan

Das Bedürfnis nach Frischluft bei einem Anwohner der Karlsruher Blücherstraße rief am Mittwoch, 05. Mai 2021, gegen 13:30 Uhr Polizeibeamte auf den Plan, da den Beamten, aus dem gerade geöffneten Fenster, ein deutlicher Marihuanageruch entgegenschlug.

Haus M im Klinikum: Stationen haben die Bettengeschosse bezogen

Rund einen Monat nach der offiziellen Eröffnung des neuen Herzstückes "Haus M" im Städtischen Klinikum Karlsruhe, haben sich am Mittwoch, 05. Mai 2021, die beiden Bettengeschosse mit Leben gefüllt. Der Umzug mit 140 Patienten hat reibungslos geklappt.

Zoo Karlsruhe steigt wieder in Zucht bedrohter Urwildpferde ein

Im Karlsruher Zoo, genauer in seiner Dependance im Tierpark Oberwald, ist kürzlich der Przewalski-Hengst mit dem Namen "Cam" aus Prag eingetroffen. Dieser soll künftig mit den beiden Stuten Xenia und Rulgana für Nachwuchs in der Fächerstadt sorgen.

Effiziente Jagd für Waldumbau: Jagdsaison in Karlsruhe hat begonnen

Der Wald im Landkreis Karlsruhe leidet unter dem Klimawandel. Leider werden die frisch gepflanzten Bäume oftmals von Rehen gefressen. Daher informiert das Landratsamt Karlsruhe darüber, dass ohne eine effiziente Jagd der Waldumbau nicht gelingen kann.



















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.