Corona in der Fächerstadt
Impfzentrum in der Schwarzwaldhalle: Aufbau ist fast abgeschlossen

Corona in der Fächerstadt Impfzentrum in der Schwarzwaldhalle: Aufbau ist fast abgeschlossen

Quelle: Thomas Riedel

Pünktlich zum 15. Januar 2021 soll das Kreisimpfzentrum (KIZ) im Kongresszentrum Karlsruhe, genauer in der Schwarzwaldhalle, den Betrieb aufnehmen. Derzeit laufen die Aufbauarbeiten im KIZ, welche allerdings bereits weitestgehend abgeschlossen sind.

Update: 07. Januar 2021

Die anhaltenden Engpässe bei der Impfstofflieferung bringen den Zeitplan der baden-württembergischen Impfkampagne durcheinander. In den rund 50 Kreisimpfzentren (KIZ) werden die ersten Spritzen deshalb erst ab dem 22. Januar und damit eine Woche später als ursprünglich geplant aufgezogen.

Die Aufbauarbeiten sind „weitestgehend abgeschlossen.“

Am Freitag, 15. Januar 2021 soll das Kreisimpfzentrum (KIZ) in der Karlsruher Schwarzwaldhalle eröffnet werden und seinen Betrieb aufnehmen. Bereits seit Sonntag, 27. Dezember 2020, wird im Zentralen Impfzentrum(ZIZ) in der Messe Karlsruhe gegen das Corona-Virus geimpft.

„Die Vorbereitungen des Aufbaus des Impfzentrums Kongresszentrums Karlsruhe, sind weitestgehend abgeschlossen. Wir haben die Messebauten konzipiert und die Erfahrungen aus der Messe hier übertragen können“, erklärte Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Messe Karlsruhe, bei einem Pressetermin am Dienstag, 05. Januar 2021 in der Schwarzwaldhalle.

 

Das KIZ in der Schwarzwaldhalle im Aufbau. | Quelle: Thomas Riedel

 

IT ist vorhanden, unidirektionales Laufsystem aufgebaut

Vom Eingangsbereich, über einen Informations- und Wartebereich sowie die einzelnen Arztpraxen, sind bereits viele Areale im KIZ umgesetzt worden. „Wir haben ein unidirektionales Laufsystem für die Besuchenden des Impfzentrums aufgebaut“, so Wirtz weiter. Auch sei die entsprechende IT bereits im KIZ angekommen und kontrolliert worden.

„Jetzt müssen wir noch ein paar Bausteine ergänzen, damit das KIZ, dann auch schon bald an den Start gehen kann“, informiert die Messechefin weiter.

 

Messechefin Britta Wirtz im KIZ. | Quelle: Thomas Riedel

 

Wirtz: „Keine Blaupause – die Lernkurve ist natürlich riesig.“

Mit den Aufbauarbeiten des KIZ sowie dem ZIZ, welches was die Logistik betrifft, sehr gut angelaufen sei, ist Britta Wirtz zufrieden: „Die Lernkurve ist natürlich riesig, es gibt ja keine Blaupause für den Betrieb eines solchen Impfzentrums und so lernen wir mit jedem Tag eine Menge dazu.“

 

Fotogalerie | Impfzentrum in der Schwarzwaldhalle

Mehr zum Thema

In der Innenstadt: Polizei löst mehrere Partys in Hotelzimmern auf

Mehrere Partys in Zimmern in einem Hotel in der Karlsruher Innenstadt musste die Polizei in der Samstagnacht, 23. Januar 2021, auflösen. Die Feiernden müssen mit einer Anzeige wegen Verstoßes gegen die Corona-Verordnung rechnen, teilt die Polizei mit.

In Bruchsal: Illegales Tuningtreffen auf Schnellimbiss-Parkplatz

Auf dem Parkplatz eines Schnellimbisslokals in der Bruchsaler Kammerforststraße fand am Sonntagnachmittag, 24. Januar 2021, gegen 17:00 Uhr, offenbar ein Treffen der Fahrzeugtuning-Szene statt. Darüber informiert die Polizei Karlsruhe in einer Mitteilung.

Baden-Württemberg: Schärfere Maskenpflicht tritt in Kraft

Das Land Baden-Württemberg hat seine Corona-Verordnung um die angekündigten Verschärfungen beim Infektionsschutz ergänzt - jetzt, am Montag, 25. Januar 2021, treten die Änderungen in Kraft. Die wichtigste Neuerung betrifft die Mund-Nasen-Masken.

Kundgebungen in Rheinstetten: Polizei berichtet über viele Verstöße

Zu vielen Verstößen gegen die Versammlungsauflagen wie auch gegen die Corona-Verordnung, kam es am Samstagabend, 23. Januar 2021, bei einem durchgeführten Aufzug mit Kundgebungen in Rheinstetten, informiert die Polizei Karlsruhe in einer Mitteilung.

Pathologe: Angehörige befürworten Obduktion von Corona-Toten

Warum sterben manche Patienten nach einer Covid-19-Erkrankung und wie verändern sich die Organe? Ein Verbund von Pathologen in Baden-Württemberg obduziert die Leichen Verstorbener und ist erstaunt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.