News aus Baden-Württemberg
Verband überzeugt: Ausreichend Erntehelfer auf den Feldern

News aus Baden-Württemberg Verband überzeugt: Ausreichend Erntehelfer auf den Feldern

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand
dpa

Die baden-württembergischen Obst- und Gemüsebauern rechnen zum Saisonauftakt mit genügend Erntehelfern auf den Feldern.

«Aktuell gehen wir davon aus, dass alle benötigten Saisonarbeitskräfte zur Verfügung stehen», sagte der Präsident des Baden-Württembergischen Genossenschaftsverbands (BWGV), Roman Glaser, am Dienstag.

Es sei aber klar, dass auch in diesem Jahr die Corona-Auflagen bei der Unterbringung und bei den Hygienebestimmungen teuer würden und Betriebe zusätzlich belasteten, sagte Glaser bei der Vorlage der Bilanz für die baden-württembergischen Obst- und Gemüsebauern.

Sorgen bereitet den Erzeugern auch der höhere Mindestlohn zum kommenden Oktober. Es sei zwar nachzuvollziehen, dass künftig zwölf Euro pro Stunde für ausgebildete Fachkräfte gezahlt werden müssten. «Doch die Betriebe müssen auch ungelernten Arbeiterinnen und Arbeitern und somit Saisonarbeitskräften aus dem EU-Ausland den erhöhten Stundensatz bezahlen», sagte Glaser. Er warnte vor Wettbewerbsverzerrungen im Vergleich zu anderen Produktionsländern für Obst und Gemüse in Europa. In Spanien etwa liege der Mindestlohn deutlich bei der Hälfte des geplanten deutschen Wertes, in Italien gebe es überhaupt keinen gesetzlichen Mindestlohn.

Nach Angaben von Hans Lehar von der Obst- und Gemüse-Absatzgenossenschaft Nordbaden in Bruchsal (Kreis Karlsruhe) wird am kommenden Wochenende oder spätestens nächste Woche der erste Folienspargel aus nicht beheizten Flächen gestochen. «Die Spargel-Bauern hoffen auf eine gute Ernte, denn die Fröste im März haben der Wurzelbildung gutgetan», sagte BWGV-Präsident Glaser.

 

Weitere Nachrichten

Weitere Warnstreiks bei der Post in Baden-Württemberg

Erneut stockt die Zustellung von Briefen und Paketen in Baden-Württemberg. Die Gewerkschaft Verdi setzte am Samstag ihren Warnstreik fort.

Landeskultusministerin Schopper sieht Hybridunterricht als Ansatz

Fehlende Lehrkräfte sind ein Dauerthema in der Bildungspolitik. Experten erwarten noch ganze zwei Jahrzehnte Durststrecke und machen nun Vorschläge zur Entspannung der Lage. Vor allem einer stößt auf das Interesse der Kultusministerin - sehr zum Ärger der Gewerkschaft.

INIT INDOOR MEETING in Karlsruhe: Olympiasiegerin Mihambo besser als 2022

Weitspringerin Malaika Mihambo ist mit dem Start in das WM-Jahr zufrieden. Die Olympiasiegerin sprintet beim Karlsruher Meeting zwar nicht ins Finale, ist aber schneller als vor zwölf Monaten.

Schutzstreifen für Radfahrer sollen außerorts möglich sein

Für Fahrradfahrer im Südwesten könnte es künftig auch vermehrt Schutzstreifen auf Land- und Bundesstraßen geben.

Krankenstand in Baden-Württemberg klettert auf Rekordhoch

Der Krankenstand hat im Südwesten nach Daten der Krankenkasse DAK-Gesundheit ein Rekordniveau erreicht. Die meisten Ausfälle gingen demnach auf Atemwegserkrankungen zurück.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.