Neues vom Karlsruher SC
Vertrag bis 2023: Fabian Schleusener kehrt zum KSC zurück

Neues vom Karlsruher SC Vertrag bis 2023: Fabian Schleusener kehrt zum KSC zurück

Quelle: Melanie Hofheinz

Fabian Schleusener kehrt zum Karlsruher SC zurück: Der 29-Jährige, der schon 2017/18 für die Blau-Weißen stürmte, hat im Wildpark einen Vertrag bis 2023 unterschrieben. „Fabian Schleusener ist die ideale Ergänzung für unseren Sturm“, so Oliver Kreuzer.

Fabian Schleusener kehrt zum Karlsruher SC zurück

Der 29-jährige Fabian Schleusener, der schon 2017/18 erfolgreich für die Blau-Weißen stürmte, hat im Wildpark einen Vertrag bis 2023 unterschrieben.

„Fabian Schleusener ist die ideale Ergänzung für unseren Sturm. Wir kennen ihn gut und er kennt den KSC gut. In seiner ersten Zeit hier in Karlsruhe war er sehr erfolgreich, in Nürnberg wurde er dann verletzungsbedingt leider etwas zurückgeworfen. Jetzt kann Fabian bei uns wieder voll angreifen“, so Oliver Kreuzer, Geschäftsführer Sport beim KSC.

 

Schleusener: „Es fühlt sich wie Nachhausekommen an“

Fabian Schleusener erklärt: „Ich freue mich ungemein, wieder hier in Karlsruhe zu sein. Es fühlt sich wie Nachhausekommen an. Ich habe mich hier unheimlich wohl und gut gefühlt, sodass ich diesmal nicht lange überlegen musste. Ich freue mich wahnsinnig darauf, im neuen Stadion und bald auch wieder vor den KSC-Fans spielen zu dürfen.“

 

Fabian Schleusener war Torschützenkönig in Liga drei

Schleusener kam 2017 vom SC Freiburg leihweise in den Wildpark und wurde 2017/18 mit 17 Toren in 37 Spielen Torschützenkönig der Blau-Weißen in Liga drei. Es folgte der Schritt in die 2. Bundesliga zum SV Sandhausen (10 Tore in 26 Spielen) und danach zum 1. FC Nürnberg, für welchen er insgesamt in 49 Partien zum Einsatz kam. Für die Franken erzielte er im Relegationsrückspiel 2020 den entscheidenden Treffer zum Klassenerhalt in der Nachspielzeit.

 

Neues vom KSC

Vor Pokal-Spiel: KSC-Coach nimmt seine Mannschaft vor Kritik in Schutz

Christian Eichner hat seine Mannschaft vor aus seiner Sicht überzogener Kritik nach der 1:3-Niederlage vom Wochenende in Schutz genommen.

KSC trifft im Pokal auf Leverkusen: "Haben große Vorfreude!"

In der zweiten Runde des DFB-Pokals trifft der KSC auf den Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen. Die auf Mittwoch, 27. Oktober 2021 (18:30 Uhr), terminierte Partie findet in der BayArena statt. Beim KSC herrscht bereits "große Vorfreude" auf das Spiel.

Ersatztorhüter kann sich beim Karlsruher SC nicht aufdrängen

Ersatztorhüter Markus Kuster leistete sich beim 1:3 des Karlsruher SC in Düsseldorf keine großen Fehler. Um sich als künftige Nummer eins zu profilieren, erwischte er allerdings den falschen Tag.

Keine Punkte aus Düsseldorf: Auswärtsniederlage für den KSC

Am 11. Spieltag musste der KSC auswärts gegen Fortuna Düsseldorf ran. Bei dem auf Samstag, 23. Oktober 2021, terminierten Spiel gingen die Gastgeber früh in Führung und ließen sich diese letztlich auch nicht mehr nehmen. Die Partie endete 3:1 (1:1)

Karlsruher SC setzt weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster

Der Karlsruher SC wird nach der Roten Karte von Stammtorhüter Marius Gersbeck weiter auf Ersatzkeeper Markus Kuster setzen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.