Neues vom Karlsruher SC
Vertrag bis 2024: Philip Heise bleibt weiterhin beim KSC

Neues vom Karlsruher SC Vertrag bis 2024: Philip Heise bleibt weiterhin beim KSC

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Nach den jüngsten Neuverpflichtungen für die Offensive gibt es nun Neuigkeiten aus dem Defensivbereich des Karlsruher SC: Linksverteidiger Philip Heise bleibt Karlsruher, wird offiziell KSCler und das Ganze auch noch langfristig – nämlich bis 2024.

KSC: Philip Heise unterzeichnet Vertrag bis 2024

Linksverteidiger Philip Heise bleibt beim Karlsruher SC. Der 29-Jährige hat einen Vertrag bis ins Jahr 2024 unterzeichnet.

Nachdem sich Heise mit seinem bisherigen Arbeitgeber Norwich City auf eine Auflösung seines bis 2022 laufenden Vertrags einigen konnte, stand einer festen Verpflichtung nichts mehr im Wege, informiert der KSC.

Heise kam vor der Saison 2020/21 zunächst auf Leihbasis zu uns nach Baden und konnte sich einen Stammplatz erspielen. Er kam in 29 Zweitliga- und einem DFB-Pokalspiel zum Einsatz, erzielte dabei einen Treffer und bereitete sechs Tore vor. Nun folgt der langfristige, feste Wechsel ins blau-weiße Trikot.

 

Kreuzer: „Er wird weiter ein wichtiger Faktor sein!“

„Wir freuen uns sehr, dass Philip langfristig bei uns bleibt. Er ist ein Außenverteidiger mit einem enormen Offensivdrang. So sorgt er immer wieder für Gefahr vor dem gegnerischen Tor, von seinen starken Standards profitieren wir ebenfalls. Er wird mit seiner Qualität und Erfahrung für unser Spiel weiter ein wichtiger Faktor sein!“, so Oliver Kreuzer, Geschäftsführer Sport beim KSC.

 

Philip Heise: „Bin endlich in einem Club angekommen“

„Ich kann es kaum erwarten, endgültig in den KSC einzutauchen und möchte hier viel erreichen. Nach einigen Wechseln in den letzten Jahren will ich endlich in einem Club ankommen. Ich habe schon eine schöne Wohnung in Karlsruhe gefunden und bereite aktuell den Umzug mit meiner Familie vor“, so Philip Heise.

 

Mehr zum KSC

Doppelschlag in Schlussphase: KSC gewinnt gegen Sandhausen

Dank zweier später Tore hat der Karlsruher SC in der 2. Fußball-Bundesliga seinen ersten Saisonsieg gefeiert.

Schwartz sieht Sandhausen beim KSC nicht in Favoritenrolle

Trainer Alois Schwartz vom Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen weist die Favoritenrolle im Nordbaden-Duell von sich und seiner Mannschaft.

KSC mit Abwehrsorgen gegen Sandhausen: Trainer Eichner will kreativ werden

Trainer Christian Eichner ist noch auf der Suche nach einer kreativen Lösung für die vielen verletzungsbedingten Ausfälle im Abwehrzentrum des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC.

Sorgen im KSC-Abwehrzentrum: kurzfristige & nachhaltige Lösung gesucht

Die Personalsorgen in der Innenverteidigung des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC werden weniger.

Muskelfaserriss bei Daniel Gordon: KSC-Verletztenliste wird länger

Die Verletztenliste beim Karlsruher SC wird länger: Abwehrspieler Daniel Gordon habe sich bei der letzten Aktion im Auswärtsspiel gegen Greuther Fürth verletzt, teilte der Verein am Montag, 08. August 2022, mit. Damit wird der 37-Jährige vorerst ausfallen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.