KSC vs. VfB Stuttgart
VfB-Trainer Matarazzo fordert vor Derby in Karlsruhe mehr Mut

KSC vs. VfB Stuttgart VfB-Trainer Matarazzo fordert vor Derby in Karlsruhe mehr Mut

Quelle: Tom Weller

Trainer Pellegrino Matarazzo nimmt die Spieler des VfB Stuttgart vor dem Derby beim Karlsruher SC am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) in die Pflicht.

„Uns hat nicht unbedingt die Kreativität gefehlt, sondern der Mut, ins Risiko zu gehen. Wir brauchen tiefe Laufwege, Eins-gegen-Eins-Situationen, ein mutiges Zusammenspiel“, sagte der Coach, dessen Team nur zwei der letzten sieben Partien in der 2. Fußball-Bundesliga gewonnen hat, am Freitag.

„Wir nehmen wahr, dass wir eine zweite Chance bekommen haben, den zweiten Platz zu verteidigen. Die wollen wir nutzen“, sagte Matarazzo: „Wir wissen, wie wichtig das Spiel für unseren Verein und unser Umfeld ist. Wir wollen leidenschaftlich kämpfen für den Derby-Sieg und den Aufstieg.“

Dabei kann der VfB aller Voraussicht nach wieder auf Daniel Didavi zurückgreifen. „Dida hat gestern mittrainiert. Wenn er soweit ist, wird er im Kader sein und vielleicht auch spielen. Er ist an Bord“, sagte Matarazzo über den offensiven Mittelfeldspieler, der zuletzt drei Mal in Folge fehlte – zunächst wegen einer Gelb-Rot-Sperre, dann aufgrund von Knieproblemen. Auch der Derby-erfahrene Mario Gomez, der zuletzt häufiger auf der Bank gesessen hatte, sei eine Option für die Startelf.

Mehr zum Thema

Doppelschlag in Schlussphase: KSC gewinnt gegen Sandhausen

Dank zweier später Tore hat der Karlsruher SC in der 2. Fußball-Bundesliga seinen ersten Saisonsieg gefeiert.

Schwartz sieht Sandhausen beim KSC nicht in Favoritenrolle

Trainer Alois Schwartz vom Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen weist die Favoritenrolle im Nordbaden-Duell von sich und seiner Mannschaft.

KSC mit Abwehrsorgen gegen Sandhausen: Trainer Eichner will kreativ werden

Trainer Christian Eichner ist noch auf der Suche nach einer kreativen Lösung für die vielen verletzungsbedingten Ausfälle im Abwehrzentrum des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC.

Sorgen im KSC-Abwehrzentrum: kurzfristige & nachhaltige Lösung gesucht

Die Personalsorgen in der Innenverteidigung des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC werden weniger.

Muskelfaserriss bei Daniel Gordon: KSC-Verletztenliste wird länger

Die Verletztenliste beim Karlsruher SC wird länger: Abwehrspieler Daniel Gordon habe sich bei der letzten Aktion im Auswärtsspiel gegen Greuther Fürth verletzt, teilte der Verein am Montag, 08. August 2022, mit. Damit wird der 37-Jährige vorerst ausfallen.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.