News aus Baden-Württemberg
Vor nächster Corona-Welle: Land startet Impftermin-Portal

News aus Baden-Württemberg Vor nächster Corona-Welle: Land startet Impftermin-Portal

Quelle: Paul Zinken

Vor der erwarteten nächsten Corona-Welle im Herbst hat das Land sein Buchungsportal für Impftermine gestartet.

Etwa 660 Ärztinnen und Ärzte sowie Apotheken haben sich schon registriert, sodass rund 10.000 Impftermine pro Woche bereitstehen, wie Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) am Montag in Stuttgart mitteilte. «An die Bürgerinnen und Bürger appelliere ich: Nutzen Sie diese Möglichkeiten.»

Zurzeit lassen sich nur noch wenige Menschen gegen das Coronavirus impfen. Das könnte sich aber ändern, wenn im Herbst wie befürchtet die Infektionszahlen steigen. Außerdem wird es bald neue Impfstoffe geben, die an die Omikron-Variante angepasst wurden.

Lucha verwies darauf, dass das Bundesgesundheitsministerium die Lieferung der BA.4/BA.5-Impfstoffe für diese Woche angekündigt habe. «So können für Auffrischimpfungen auch Termine mit diesen angepassten Impfstoffen gebucht werden – sobald diese bei den impfenden Stellen angekommen sind.» Das werde voraussichtlich Ende der Woche der Fall sein.

Zurzeit empfiehlt die Ständige Impfkommission (Stiko) für Menschen über 60 Jahre eine weitere Auffrischungsimpfung, also einen vierten Piks. Eine Empfehlung für die Impfstoffe, die an die Omikron-Variante angepasst sind, werde erwartet.

 

Weitere Nachrichten

Genitalverstümmelungen bei 10.000 Frauen in Baden-Württemberg

Genitalverstümmelungen gehören für viele Frauen und Mädchen weltweit noch zum Erwachsenwerden dazu. Doch auch in Baden-Württemberg gibt es Betroffene - und das sind nicht wenige.

Bei Grundsteuer gibt es für Eigentümer in Baden-Württemberg Aufschub

Eigentümerinnen und Eigentümer von privaten Grundstücken bekommen im Südwesten de facto mehr Zeit für die Abgabe ihrer Grundsteuererklärung.

Klimawandel lässt Trüffelernte in Deutschland schrumpfen

Trüffel sind nicht nur etwas für Feinschmecker, sie sind auch wichtig für das Waldökosystem. Doch der Klimawandel macht den Edelpilzen zu schaffen.

Vom Airport ins Stadtzentrum: Bruchsaler Volocopter testet Flugtaxi

In 20 Minuten vom Römer Flughafen Fiumicino ins Zentrum der italienischen Hauptstadt: Das deutsche Unternehmen Volocopter will das im Jahr 2024 anbieten und ist dafür erstmals testweise mit einem elektrischen Flugtaxi im Luftraum Italiens geflogen.

Baden-Württemberg will schnellstmögliche Rhein-Vertiefung

Zu welchen Engpässen in der Schifffahrt Niedrigwasser führt, hat der Dürresommer deutlich vor Augen geführt. Es gibt längst Pläne, hier Abhilfe zu schaffen. Beim Treffen der Verkehrsminister wollen die Länder Druck auf den Bund machen - allen voran Baden-Württemberg.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.