Neues vom Karlsruher SC
Wahl am 30. Juli: Fünf Kandidaten wollen KSC-Präsident werden

Neues vom Karlsruher SC Wahl am 30. Juli: Fünf Kandidaten wollen KSC-Präsident werden

Quelle: Uli Deck
KSC

Insgesamt fünf Bewerbungen für das Amt des neuen KSC-Präsidenten haben den Wahlausschuss bis zum Fristende am Dienstag, den 23. Juni 2020, erreicht. In seiner Sitzung am Mittwoch, den 24. Juni 2020 hat das Gremium das weitere Vorgehen beschlossen.

Das sind die fünf Bewerber die zur Wahl stehen

Fristgerecht zum Dienstag, den 23. Juni 2020 sind fünf Bewerbungen eingegangen. Holger Siegmund-Schultze, Axel Kahn, Kai Gruber, Rolf Dohmen und Dorotheé Springmann kandidieren demnach für das Amt des KSC-Präsidenten. Alle Berwerbungen sind eingegangen, satzungsgemäß gültig und werden nun vom Wahlausschuss zur Zulassung geprüft, informiert der Karlsruher SC.

Drei weitere Bewerbungen konnte der Wahlausschuss nicht berücksichtigen, da sie nicht die formalen Bewerbungsauflagen der KSC-Satzung erfüllten.

 

Es folgt nun die Anhörung der Kandidaten

In den kommenden Tagen finden nun die Anhörungen der Kandidaten statt, danach entscheidet der Wahlausschuss über die Zulassung zur Wahl. Wegen der Corona-Situation sollen die zugelassenen Kandidaten dann per Video auf den KSC-Kanälen vorgestellt werden.

Aufgrund der Kandidatur von Vizepräsident Holger Siegmund-Schultze wird zudem vorsorglich eine neue Ausschreibung für das Amt des Vizepräsidenten mitgeschickt. Sollte der bisherige Vizepräsident zum neuen KSC-Präsidenten gewählt werden, wird so bei der Mitgliederversammlung eine direkte Nachwahl des dann offenen Amtes ermöglicht, erklärt der KSC weiter.

 

Mitgliederversammlung findet virtuell statt

Die Einladungen zur außerordentlichen Mitgliederversammlung werden in der nächsten Woche verschickt, so der KSC. Die Mitgliederversammlung findet am Donnerstag, den 30. Juli 2020 als virtuelle Versammlung statt. Eine Briefwahl ist, laut KSC, aus organisatorischen Gründen ausgeschlossen.

 

Mehr zum KSC

Kein Wechsel zu St. Pauli: Eichner bleibt beim Karlsruher SC

KSC-Coach Christian Eichner gilt als Trainerkandidat bei anderen Clubs. Nun ist die Entscheidung für die kommende Saison aber gefallen.

"Karlsruhe kickert" in der Innenstadt: Fußball-Aktionstage an der Baustelle starten

Am Donnerstag, 27. Juni, sowie am Dienstag, 02. Juli 2024, steht die Karlsruher Innenstadt im Zeichen des Fußballs. Denn jeweils ab 16:30 Uhr wird hier zu einem außergewöhnlichen Kick-Erlebnis rund um die Baustelle in der zentralen Kaiserstraße eingeladen.

KSC-Coach Eichner als Trainer bei St. Pauli im Gespräch

Der Wechsel von St. Pauli-Trainer Fabian Hürzeler nach England wird an diesem Wochenende erwartet. Ein heißer Kandidat für die Nachfolge arbeitet noch in der zweiten Liga.

Ex-Nationalspieler Thomas Häßler sieht KSC nächste Saison im Aufstiegskampf

Der frühere Mittelfeldstar Thomas Häßler traut den Karlsruhern in der neuen Saison den nächsten Schritt zu. Schnelle Klarheit in der Trainerfrage würde helfen, meint der Europameister von 1996.

Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.