News aus Baden-Württemberg
Weniger Arbeitslose finden neuen Job: Markt weiter stabil

News aus Baden-Württemberg Weniger Arbeitslose finden neuen Job: Markt weiter stabil

Quelle: Sebastian Gollnow
dpa

Angesichts der wirtschaftlichen Unsicherheiten haben zuletzt weniger Arbeitslose im Südwesten wieder einen Job gefunden.

Während im September 2022 noch 22.000 Menschen aus der Arbeitslosigkeit heraus eine Beschäftigung aufgenommen hatten, waren es im Dezember nur noch 13.900, wie die Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am heutigen Dienstag in Stuttgart mitteilte.

Diese nachlassende Dynamik sei sein deutliches Zeichen für die Unsicherheiten in der Wirtschaft, sagte Regionalchef Christian Rauch. «Unternehmen und Betriebe halten sich mit Einstellungen etwas zurück, andererseits halten sie an ihren Fachkräften fest.» Die Zahl der Menschen, die aus einem Beschäftigungsverhältnis heraus arbeitslos wurden, sei zurückgegangen. «Für Arbeitssuchende wird es damit zunehmend schwierig, eine Beschäftigung aufzunehmen.»

Die Zahl der Arbeitslosen im Südwesten ist im Dezember im Vergleich zum Vormonat minimal um 348 auf 227.463 gesunken. Die Arbeitslosenquote blieb bei 3,6 Prozent. Aktuell seien etwa 15.000 Menschen mehr arbeitslos gemeldet als im Dezember 2021, der Großteil davon in der Grundsicherung, sagte Rauch. Grund dafür sei die Aufnahme von Geflüchteten aus der Ukraine.

Ohne diesen Sondereffekt habe die Arbeitslosigkeit 2022 wieder das Vor-Corona-Niveau erreicht. Der Arbeitsmarkt in Baden-Württemberg habe sich trotz des Kriegs und der Lieferengpässe als erstaunlich stabil erwiesen. Die Langzeitarbeitslosigkeit nehme wieder deutlich ab und die Kurzarbeit sei wieder auf ein annähernd normales Niveau zurückgegangen, resümierte die Regionaldirektion das vergangene Jahr.

 

Weitere Nachrichten

Inflationsrate in Baden-Württemberg fällt auf 2,7 Prozent

Die Inflation in Baden-Württemberg sinkt weiter. Billiger als ein Jahr zuvor sind im Februar vor allem Heizöl und Kraftstoffe wie Benzin.

Rund 4.500 Beschäftigte beteiligen sich an ÖPNV-Warnstreik

Im Zuge der Warnstreiks im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) in sieben Südwest-Städten haben Tausende Beschäftigte ihre Arbeit niedergelegt.

Binnenschifffahrt: Güterumschlag im Südwesten auf Tiefstand

An den Häfen im Südwesten sind im vergangenen Jahr so wenige Güter im Binnenschiffsverkehr umgeschlagen worden wie noch nie.

Viele Rentnerinnen liegen unter der Grundsicherung

Viele Frauen, die neu in Rente gehen, bekommen weniger als 850 Euro pro Monat, kritisiert der Deutsche Gewerkschaftsbund. Dessen Chef fordert unter anderem mehr betriebliche Vorsorge.

Polizisten der Reiterstaffel wegen Tierquälerei wieder vor Gericht

Zwei Polizisten der Mannheimer Reiterstaffel sollen Pferde mit Dosen, Schlägen und Pfefferpaste gequält haben. Der Prozess, der im November direkt nach dem Auftakt verschoben wurde, begann nun erneut.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.