News aus Baden-Württemberg
„Wir sind auf alles vorbereitet“: Badesaison beginnt

News aus Baden-Württemberg „Wir sind auf alles vorbereitet“: Badesaison beginnt

Quelle: Marijan Murat
dpa

Mit dem schönen Wetter am Wochenende beginnt auch die Badesaison an den Seen im Land.

Im vergangenen Jahr hatten teils so viele Badegäste in Seen Abkühlung gesucht, dass es zu Verkehrschaos gekommen war. «Wir sind auf alles vorbereitet, wenn zu viele kommen», sagte Andreas Schaffer, parteiloser Bürgermeister von Plüderhausen nahe Stuttgart. Dort lockt ein Natursee Badefreunde an.

Im vergangenen Jahr sei der See im Rems-Murr-Kreis von Gästen aus Stuttgart und Ludwigsburg überrannt worden, sagte Schaffer. Es habe Verkehrsprobleme gegeben, die schließlich die Polizei geregelt habe. Solche Zustände befürchtet er an diesem Wochenende noch nicht. Im Ernstfall werde der Parkplatz gesperrt. Samstag und Sonntag sei ein ehrenamtlicher Ordner am See unterwegs und prüfe, ob die Abstände von 1,5 Metern sowie am Kiosk und an den Toiletten die Maskenpflicht eingehalten werden.

Beim Badesee in Heddesheim (Rhein-Neckar-Kreis) sind durch den Online-Ticketverkauf Unwägbarkeiten und womöglich infektionsträchtige Warteschlangen ausgeschlossen. Täglich werden dort 500 Tickets übers Internet verkauft, hinzu kommen zahlreiche Saisonkarten. Wo sich vor Corona über 10 000 Badegäste gleichzeitig tummelten, dürfen es heute nur 3500 sein; denn für jeden Gast sind zehn Quadratmeter Fläche vorgesehen, wie Hauptamtsleiter Julien Christof erläuterte.

Der Breitenauer See bei Heilbronn war im Juli vergangenen Jahres nach enormem Besucherandrang mit zahlreichen Verstößen gegen die Corona-Regeln gesperrt worden. Bade- und Wassersport waren verboten und die Liegewiesen gesperrt. Wegen einer gesetzlich vorgeschriebenen Sicherheitsüberprüfung ist Ende vergangenen Jahres das Wasser aus dem zum Hochwasserschutz angelegten Becken abgelassen worden. Auch im kommenden Jahr ist infolge der Sanierungsarbeiten kaum mit einer Badesaison zu rechnen.

 

Weitere Nachrichten

Corona-Inzidenz in Baden-Württenberg sinkt weiter

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die registrierten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche angibt, sinkt im Südwesten weiter.

Geld Euro Verluste

Baden-Württemberg verlängert Finanzhilfe für Dienstleistungsbranche

Das Land Baden-Württemberg hat finanzielle Hilfen für Dienstleistungs-Unternehmen verlängert, die von der Corona-Krise betroffen sind.

Umzug des SC Freiburg in neues Stadion verzögert sich erneut

Der Umzug des SC Freiburg in sein neues Stadion zieht sich weiter hin.

Weniger als 50 Corona-Intensivpatienten im Südwesten

Die Zahl der Corona-Intensivpatienten in Südwest-Kliniken liegt derzeit bei 47.

Stiko: Mehr 18- bis 59-Jährige sollten sich impfen lassen

Stiko-Chef Mertens ist mit der Impfrate einer riesigen Gruppe von Erwachsenen nicht zufrieden. Er appelliert an deren Solidarität. Und er verteidigt die Position seiner Kommission, Impfungen für 12- bis 17-Jährige nicht generell zu empfehlen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.