Polizei Karlsruhe
100.000 Euro Sachschaden nach Brand einer Karlsruher Wohnung

Polizei Karlsruhe 100.000 Euro Sachschaden nach Brand einer Karlsruher Wohnung

Quelle: Thomas Riedel

Vier leicht verletzte Personen sowie ein Sachschaden von rund 100.000 Euro sind die Folgen eines Brandes, am Mittwoch, 18. August 2021, in der Karlsruher Ludwig-Marum-Straße. Darüber informiert die Polizei Karlsruhe in einer Mitteilung an die Presse.

Brand in Karlsruher Mehrgenerationenhaus

Kurz nach 06:00 Uhr, am Mittwoch, 18. August 2021, wurde durch einen Passanten Rauch aus der Dachgeschosswohnung in der Ludwig-Marum-Straße in Karlsruhe gemeldet. Schon vor dem Eintreffen der ersten Streife haben die Bewohner des Mehrgenerationenhauses das Gebäude bereits verlassen, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Die Berufsfeuerwehr Karlsruhe mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr Mühlburg hatten bereits mit den Löscharbeiten begonnen. Die angrenzenden Gebäude um das Brandobjekt wurden vorsorglich evakuiert. Für die 18 Betroffenen wurde eine Sammelstelle eingerichtet. Durch die Verkehrsbetriebe Karlsruhe wurde hierfür ein Linienbus zur Verfügung gestellt.

 

| Quelle: Thomas Riedel

Brandursache: nicht ausgemachte Zigarette

Der 28-jährige Wohnungsmieter sowie eine 54-jährige Hausbewohnerin mussten mit einer leichten Rauchgasintoxikation durch den Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden. Zwei weitere ältere Bewohner wurden wegen eines Schock- und Schwindelzustands ebenfalls in einer Klinik behandelt. Sie konnten das Krankenhaus kurze Zeit später wieder verlassen.

Nach bisherigem Ermittlungsstand dürfte die Ursache für das Feuer eine nicht ausgemachte Zigarette sein, erklärt die Polizei.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Sachschaden beträgt rund 100.000 Euro

Die vollständige Brandlöschung erfolgte gegen 07:30 Uhr. Aktuell ist die Dachgeschosswohnung sowie das zweite Obergeschoss nicht bewohnbar.

Durch heruntergefallene Ziegel wurde vier vor dem Anwesen geparkte Fahrzeuge beschädigt. Die Schadenshöhe beträgt hier schätzungsweise 10.000 Euro. Der Sachschaden durch den Brand beträgt insgesamt rund 100.000 Euro.

 

| Quelle: Thomas Riedel

 

Weitere Nachrichten

Schwimmen verboten: Warum in den Seen in Neureut ein Badeverbot gilt

Der Heidesee in Neureut gilt als beliebtes Naherholungsgebiet: Er lädt zum Spazierengehen ein und ermuntert an Sommertagen dazu, sich im Wasser abzukühlen. Doch der Heidesee ist nicht als offizielles Badegewässer ausgewiesen, informiert die Stadt Karlsruhe.

Baustellen im Karlsruher Innenstadtring: Kunsthallen-Umbau & Schlossplatz-Durchfahrt gesperrt

Auf dem Innenstadtring zwischen Kunsthalle, Schlossplatz und Kronenplatz werden derzeit mehrere Baustellen gebündelt: So richten Tiefbauamt und Stadtwerke aktuell mehrere Baufelder ein, um die bereits bestehende Umleitungs-Verkehrsführung zu nutzen.

Karlsruher Polizei überwacht Rettungsgasse auf der A5: "eklatant hoher Wert an Verstößen"

Nach einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn 5 am Dienstagnachmittag, 11. Juni 2024, überwachten Beamte der Verkehrspolizei Karlsruhe die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Rettungsgasse. Dabei wurden einige Verstöße festgestellt.

20 neue Bäume in Kübeln sorgen für mehr Grün auf dem Karlsruher Marktplatz

Das Gartenbauamt hat in Karlsruhe eine größere Pflanzaktion gestartet und 20 neue Bäume in Kübel auf den Marktplatz gestellt. Die Bäume sollen künftig Schatten spenden und gleichzeitig eine Nahrungsquelle für Bienen und Vögel sein, teilt die Stadt mit.

Jahresbericht zur Lebensmittelüberwachung: Ein Drittel der Karlsruher Betriebe kontrolliert

Das Amt für Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung informierte im Juni 2024 in einem "Jahresbericht Lebensmittelüberwachung 2023" über Kontrolltätigkeiten. Von den im Landkreis Karlsruhe ansässigen 7.400 Betrieben wurden knapp ein Drittel kontrolliert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.