Neues vom Karlsruher SC
2:4 gegen Liverpool: KSC eröffnet mit knapper Niederlage

Neues vom Karlsruher SC 2:4 gegen Liverpool: KSC eröffnet mit knapper Niederlage

Quelle: aim

Trotz einer Niederlage im Testspiel gegen den englischen Spitzenclub FC Liverpool hat Fußball-Zweitligist Karlsruher SC das umgebaute und ausverkaufte Wildpark-Stadion mit einem umjubelten Achtungserfolg eröffnet.

Vor 34 000 Zuschauern gaben die Gastgeber am Mittwochabend eine zwischenzeitliche 2:1-Führung aus der Hand und unterlagen noch unglücklich mit 2:4 (1:1).

Schon das erste Tor nach der Neueröffnung erzielte die nahezu in Bestbesetzung angetretene Gäste-Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp. Darwin Núñez traf nach drei Minuten. Der KSC trat Liverpool trotz des frühen Rückstandes mutig entgegen und kam durch Rückkehrer Lars Stindl (39.) zum verdienten Ausgleich. Fünf Minuten nach der Pause drehte Jung die Partie, ehe die beiden eingewechselten Cody Gakpo (69.) und Diogo Jota (90.+2/90.+4) den späten Sieg des Favoriten sicherstellten.

Liverpool bereitet sich derzeit in Donaueschingen auf die neue Saison in der Premier League vor und testet am Montag unter Ausschluss der Öffentlichkeit bei der SpVgg Greuther Fürth. Die Nordbadener sind bereits am Samstag wieder im Einsatz, wenn sie auf dem eigenen Clubgelände Bundesliga-Aufsteiger SV Darmstadt 98 empfangen.

 

Fotogalerie | Karlsruher SC gegen den FC Liverpool

Weitere Nachrichten

KSC-Coach Eichner als Trainer bei St. Pauli im Gespräch

Der Wechsel von St. Pauli-Trainer Fabian Hürzeler nach England wird an diesem Wochenende erwartet. Ein heißer Kandidat für die Nachfolge arbeitet noch in der zweiten Liga.

Ex-Nationalspieler Thomas Häßler sieht KSC nächste Saison im Aufstiegskampf

Der frühere Mittelfeldstar Thomas Häßler traut den Karlsruhern in der neuen Saison den nächsten Schritt zu. Schnelle Klarheit in der Trainerfrage würde helfen, meint der Europameister von 1996.

Karlsruher SC verpflichtet Mittelfeldspieler Heußer

Der Karlsruher SC holt einen Zweitliga-erfahrenen Profi. Neuzugang Heußer könne «insbesondere durch seine Handlungsschnelligkeit und seine gefährlichen Standards» wertvoll werden.

Ex-Profi Eggimann will Vizepräsident des KSC werden

Der Vizepräsidenten-Posten beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC ist vakant. Ein früherer Profi will Verantwortung bei den Badenern übernehmen.

Karlsruher SC löst Vertrag mit Ex-Sportchef Oliver Kreuzer auf

Die Freistellung von Oliver Kreuzer beim Karlsruher SC am 1. April 2023 hatte für Aufsehen gesorgt. Nun folgt in der Causa ein weiterer Schritt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.