News aus der Fächerstadt
Ab Juni 2021: Erhöhung der Parkgebühren im gesamten Stadtgebiet

News aus der Fächerstadt Ab Juni 2021: Erhöhung der Parkgebühren im gesamten Stadtgebiet

Quelle: Pixabay

Das Parken im gesamten Karlsruher Stadtgebiet wird ab Juni 2021 teurer. Die zur Erhöhung notwendige Änderung der Satzung der Stadt Karlsruhe über Parkgebühren, hat der Gemeinderat Karlsruhe in seiner Sitzung am Dienstag, 26. Januar 2021, entschieden.

Erhöhung der Parkgebühren im ganzen Stadtgebiet

Der Karlsruher Gemeinderat hat in seiner öffentlichen Sitzung am Dienstag, 26. Januar 2021, die Änderung der Satzung der Stadt Karlsruhe über Parkgebühren entschieden.

Dies war notwendig, um die, im Rahmen der Sofortmaßnahmen zum Klimaschutz, im Januar 2020 beschlossene Erhöhung der Parkgebühren im gesamten Karlsruher Stadtgebiet, zu verwirklichen.

 

So viel kostet das Parken ab Juni 2021 in Karlsruhe

Die Parkgebühren in Karlsruhe sollen sich, zum 01. Juni 2021, in der Tarifzone 1, sprich dem Innenstadtbereich, auf 1,00 Euro je 15 Minuten erhöhen. Dementsprechend kostet die 60-minütige Maximalparkdauer 4,00 Euro – bislang sind hierfür 2,50 Euro fällig.

Im restlichen Stadtgebiet (Tarifzone 2), werden sich die Parkgebühren auf 1,00 Euro je 30 Minuten erhöhen. Die maximale Parkdauer, welche aktuell noch 2,50 Euro kostet, wird ab Juni dann 4,00 Euro kosten.

In Bereichen von Krankenhäusern soll eine Tagesparkgebühr von 10,00 Euro umgesetzt werden. Rund um Altersheimen oder ähnlichen Einrichtungen ist eine Tagesparkgebühr von 15,00 Euro vorgesehen – bislang liegt diese bei 6,00 Euro.

 

Parkgebühren: rund eine Million Euro pro Jahr

Die Stadt Karlsruhe rechnet mit Kosten in Höhe 400.000 Euro, für diese Maßnahme. Für 2021 sollen Erträge durch die Parkgebühren dann rund 500.000 Euro betragen. Danach rechne man mit Einnahmen in Höhe von einer Million Euro jährlich.

Durch die erhöhten Parkpreise, erreicht Karlsruhe ein Gebühren-Level mit den Städten Freiburg und Stuttgart. Deutlich günstiger kann dagegen derzeit noch in Baden-Baden oder Mannheim geparkt werden.

 

Weitere Nachrichten

Mit mehreren Messerstichen: 34-Jähriger soll Mann in Karlsruhe getötet haben

Ein 34-jähriger Mann steht im dringenden Verdacht, am späten Mittwochabend, 12. Mai 2021, in der Gartenstraße in Karlsruhe einen 55-Jährigen mit mehreren Messerstichen getötet und dem Geschädigten postmortal weitere Verletzungen zugefügt zu haben.

Die Karlsruher Schausteller sind wieder zurück in der Innenstadt

Mess'-Feeling in Karlsruhe: Die Schausteller sind wieder zurück in der Karlsruher Innenstadt. Wie bereits im letzten Jahr, gibt es auf Marktplatz, Friedrichsplatz und Stephanplatz sowie der an der Kaiserstraße viele Speisen und Getränke zum Mitnehmen.

Virtuelles Bürgerforum: Sanierung & Erweiterung des Badischen Staatstheaters

Über den aktuellen Stand der Sanierung und Erweiterung des Badischen Staatstheaters informiert nun ein virtuelles Bürgerforum, zu dem die Stadt Karlsruhe und die Sanierungskommunikation des Theaters für Freitag, 14. Mai 2021, ab 18:00 Uhr einladen.

Kirschen ernten: Stadt Karlsruhe verkauft Früchte von Streuobstwiesen

Wer keinen eigenen Baum hat, kann in Karlsruhe dennoch selbst Obst ernten: Möglich macht dies die Stadt Karlsruhe mit ihren Streuobstbäumen rund um die Bergdörfer. Ab Ende Mai 2021 können sich Interessierte für einen Baum zum Selbstpflücken anmelden.

Impf-Update aus Karlsruhe: In den Impfzentren stehen Zweitimpfungen an

Wie die Stadt Karlsruhe informiert sind, mit Stand 11. Mai 2021 knapp 200.000 Impfungen (199.100 Impfungen) verabreicht worden - davon 123.048 im ZIZ, 41.461 im KIZ und 34.591 über die MIT. Bereits 144.605 Menschen haben ihre Erstimpfung erhalten,

13-jähriges vermisstes Mädchen wohlbehalten aufgefunden

Seit Montagabend, 10. Mai 2021, wird die 13-jährige Miria T. aus Oberderdingen (Landkreis Karlsruhe) vermisst. Das Kind war in einem Mädchenheim in Karlsruhe-Neureut untergebracht und verließ nach einem Streit die Einrichtung, erklärt die Polizei.
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.