Events in der Fächerstadt
Ausbildungsmesse „Einstieg Beruf“ findet erstmals virtuell statt

Events in der Fächerstadt Ausbildungsmesse „Einstieg Beruf“ findet erstmals virtuell statt

Quelle: Pixabay

Die Ausbildungsmesse „Einstieg Beruf“ findet, aufgrund der Corona-Pandemie, 2021 erstmals virtuell statt. 166 Unternehmen sowie Schulen, Hochschulen und Bildungseinrichtungen aus der Region Karlsruhe präsentieren sich vom 31. Januar bis 14. Februar 2021.

„Einstieg Beruf“ findet erstmals virtuell statt

Die Ausbildungsmesse „Einstieg Beruf“, die erneut gemeinsam von der Agentur für Arbeit Karlsruhe-Rastatt, der Handwerkskammer Karlsruhe und der Industrie- und Handelskammer Karlsruhe veranstaltet wird, findet 2021 erstmals virtuell statt.

166 Unternehmen sowie Schulen, Hochschulen und Bildungseinrichtungen aus der TechnologieRegion Karlsruhe und darüber hinaus präsentieren sich vom 31. Januar bis 14. Februar 2021.

 

Live-Chats für offene Fragen an zwei Tagen möglich

Schüler, Jugendliche, Lehrer, Eltern, Studienabbrecher und Weiterbildungs-Interessierte können 2021 an den virtuellen Messeständen der Aussteller sich über die Ausbildungsmöglichkeiten in der Region informieren. Am 05. und 06. Februar finden außerdem die beiden Haupttage der diesjährigen „Einstieg Beruf „statt.

Alle teilnehmenden Unternehmen und schulischen Ausbildungsstätten stehen an diesen Tagen den Besuchern in der Zeit von 09:00 Uhr bis 15:00 Uhr für Live-Chats zur Verfügung. Personaler, Ausbilder und aktuelle Auszubildende beantworten dann alle offenen Fragen der jungen Menschen. Hierzu können bereits im Vorfeld Termine an den Ständen der Aussteller vereinbart werden, geht aus einer Pressemitteilung hervor.

 

Barrierefreier Messezugang & Messe-Highlights

Der Zugang zur Messe erfolgt barrierefrei, wird weiter mitgeteilt. Die Veranstalter haben sich bewusst dagegen entschieden, von den Besuchern Daten zu erheben. Das soll den Teilnehmern ermöglichen, die Messe ohne Registrierung zu besuchen und zu nutzen. Der Zugang erfolgt über www.einstiegberuf.de und die Messe ist virtuell dem Messegelände in Rheinstetten nachempfunden.

Die Aussteller der virtuellen „Einstieg Beruf „präsentieren rund 150 Ausbildungsberufe aus den Branchen Industrie, Handel, Dienstleistung, Logistik, Gastronomie, Handwerk, Medizin und Gesundheit. Darüber hinaus geben Bildungseinrichtungen und -träger Einblicke in weiterführende Schulabschlüsse, Studiengänge und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Zu den weiteren Highlights der Messe gehört ein virtuelles Messecafés sowie ein Vortragsprogramm, welches live gestreamt wird – aber auch „on demand“ abrufbar sein wird. Zudem wird ein virtueller Bewerbungsmappen-Check und eine digitale Lehrstellenbörse stattfinden.

 

Weitere Nachrichten

Friseure und Blumenhändler wieder offen: Debatte geht weiter

Mode- und Bücherhändler müssen dieser Tage aus dem Shutdown heraus zusehen, wie Friseure und Blumengeschäfte in ihrer Nachbarschaft die Läden wieder aufmachen. Ob auch andere Branchen mit zeitnahen Öffnungen rechnen können, dürfte sich Mitte der Woche entscheiden.

Ministerium: Land holt auf beim Impfen mit Astrazeneca

In Baden-Württemberg kommt nach Angaben des Gesundheitsministeriums mehr und mehr Impfstoff des Herstellers Astrazeneca zum Einsatz.

Debatte um Motorradlärm: "Das gemeinsame Verständnis da"

Reizvolle Landschaften wie die Schwäbische Alb und der Schwarzwald sind Hotspots für Motorradfahrer. Aber wenn ein Biker mal so richtig aufdreht, kann es ohrenbetäubend laut werden. Zu laut, sagt der Lärmbeauftragte. Aber eine betroffene Bürgermeisterin macht Hoffnung.

Stadttaubenkonzept: Karlsruher Tauben müssen im Lockdown nicht hungern

Da im pandemiebedingten Lockdown weniger Menschen in der Innenstadt unterwegs sind, fallen auch für die Karlsruher Stadttauben weniger Essensreste ab. Doch hungern müssen die Tiere deshalb nicht, denn die Fächerstadt setzt auf ein Stadttaubenkonzept.

art KARLSRUHE 2020

Fehlende Planungssicherheit: art KARLSRUHE muss 2021 ausfallen

Die 18. art KARLSRUHE kann nicht wie geplant vom 21. bis 24. Mai 2021 stattfinden. Aufgrund der fehlenden Öffnungsperspektive und der damit verbundenen mangelnden Planungssicherheit, sieht sich die Messe Karlsruhe zu einer Absage der Kunstmesse gezwungen.

Viele waren "erheblich zu schnell": Geschwindigkeitskontrollen in Karlsruhe

Am Sonntag, 28. Februar 2021, führte die Verkehrspolizei Karlsruhe auf den Bundesautobahnen A5 und A8, sowie Landesstraße 564 Geschwindigkeitskontrollen durch. Einige Autofahrer waren zu schnell unterwegs und müssen mit Punkten und Fahrverboten rechnen.

Oberbürgermeister Mentrup ist gegen Grenzkontrollen zum Elsass

Der Karlsruher Oberbürgermeister Frank Mentrup lehnt Kontrollen an der Grenze zum Elsass wegen der Corona-Pandemie ab.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.