Karlsruher Sportgeschichte
Auf dem Weg nach Tokio: Diese Karlsruher Sportler fahren zu Olympia

Karlsruher Sportgeschichte Auf dem Weg nach Tokio: Diese Karlsruher Sportler fahren zu Olympia

Quelle: Melanie Hofheinz

Die Olympischen Spiele in Tokio stehen bevor: Vom 23. Juli bis 08. August 2021 wird um Medaillen gekämpft. Mit dabei sind auch vier Karlsruher Sportler: Sarah Brüßler, Sabina Kusterer, Sophie Koch und Saeid Fazloula wollen Sportgeschichte schreiben.

Karlsruhe bei den Olympischen Spielen in Tokio

Gleich vier Karlsruher Sportler reisen dieses Jahr zu den Olympischen Spielen nach Tokio. Wenn vom 23. Juli bis zum 08. August 2021 um die begehrten Medaillen gekämpft wird, sind Sarah Brüßler, Sophie Koch, Sabine Kusterer und Saeid Fazloula ebenfalls dabei.

Während Sophie Koch, Sarah Brüßler und Saeid Fazloula im Kanurennsport an den Start gehen, kämpft Sabine Kusterer um eine Medaille im Gewichtheben.

 

Gewichtheberin Sabine Kusterer | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Karlsruher Olympioniken wurden verabschiedet

Am Dienstag, 06. Juli 2021, wurden die Karlsruher Olympioniken von Bürgermeister Martin Lenz im Rathaus am Marktplatz vor ihrer Reise nach Japan verabschiedet. „Danke, dass ihr unsere Sportgeschichte weiterschreibt. Ihr habt den Respekt und die Anerkennung von uns allen“, so Lenz.

Für Sabine Kusterer ist es bereits die zweite Olympia-Teilnahme – das gelang vor ihr noch keiner Karlsruher Sportlerin. „Ich freue mich natürlich sehr auf Olympia und das olympische Dorf – auch wenn vor Ort vieles (coronabedingt) eingeschränkt sein wird – daher werde ich den Wettkampf umso mehr genießen“, so die Sportlerin des 1. KSV 1896 Durlach.

 

Sarah Brüßler | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Deutscher Kanurennsport auf Höchstniveau

Sarah Brüßler ist derzeit Karlsruhes amtierende „Sportlerin des Jahres“ und hat schon unzählige Erfolge im Kanurennsport verbuchen können. So nahm sie unter anderem schon viermal erfolgreich an Weltmeisterschaften teil.

„Ich bin zwar nicht in Karlsruhe geboren aber ich fühle mich als Karlsruherin und bin stolz die Region in Japan vertreten zu dürfen“, so die Sportlerin der Karlsruher Rheinbrüder. Vereinskollegin Sophie Koch reist ebenfalls mit nach Tokio – doch konnte den Termin im Rathaus leider nicht wahrnehmen.

 

Saeid Fazloula | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Saeid Fazloula – eine besondere Geschichte

Saeid Fazloula ist seit vielen Jahren erfolgreich im Kanurennsport unterwegs – allerdings hat er auch schwierige Zeiten hinter sich. So musste Saeid Fazloula 2015 aus dem Iran fliehen und darf mit Unterstützung eines IOC „Refugee Athlete“-Stipendiums in Karlsruhe trainieren.

Da der Sportler bereits unter iranischer Flagge an Wettkämpfen teilnahm, gestaltete sich eine Olympia-Teilnahme lange Zeit kompliziert und Fazloula musste jahrelang darum kämpfen, Flüchtlinge bei den Olympischen Spielen zu vertreten.

Über seine Teilnahme freut sich der 28-Jährige nun umso mehr: „Vor sechs Jahren kam ich in Karlsruhe an und wusste nicht, ob ich bleiben darf. Und nun darf ich nach Tokio fahren – ich bin sehr stolz ein Karlsruher Sportler zu sein.“

 

Weitere Nachrichten

Halbzeit bei den Schlosslichtspielen & dem Light Festival in Karlsruhe

Die Schlosslichtspiele und das Light Festival in Karlsruhe haben Halbzeit. Noch drei Wochen, also bis zum 03. Oktober 2021, wird jeden Abend die Fassade des Karlsruher Schlosses mit Projection Mappings bespielt. In der Stadt warten neue Lichterspots.

Aktionstag in Karlsruhe: Park(ing) Day für Freiräume in der Stadt

Alternativen zu Parkflächen: Der international begangene Park(ing) Day hat sich als wichtiger Aktionstag im Rahmen der "Europäischen Mobilitätswoche" etabliert. Am Freitag, 17. September 2021, gibt es 34 Stationen in der Fächerstadt zu entdecken.

Routinekontrolle auf A5 bei Weingarten: Polizei findet 10 Kilo Marihuana

Bereits am Donnerstagabend, 09. September 2021, entdeckten Beamte der Autobahnpolizei Karlsruhe bei einer Routinekontrolle auf der A5 bei Weingarten (Baden) eine größere Menge Betäubungsmittel, informiert die Polizei Karlsruhe in einer Pressemeldung.

Carsharing in Karlsruhe: Ab Oktober wird bei falschem Parken abgeschleppt

Über härtere Maßnahmen gegen das Falschparken auf Carsharingstellplätzen informierte die Stadt Karlsruhe bereits im August. Ab Oktober werden diese nun umgesetzt und den Falschparkern drohen Abschleppmaßnahmen sowie ein Bußgeld in Höhe von 55,00 Euro.

Kostenlose Aktionen: 25 Jahre Waldpädagogik in Karlsruhe

Ihr 25-jähriges Bestehen feiert die Waldpädagogik Karlsruhe am Samstag, 18. September und Sonntag, 19. September 2021. Von 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr gibt es kostenlose Mitmach- und Bastelaktionen am Waldzentrum und am Waldklassenzimmer im Hardtwald.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.