Neues vom KSC
Auswärts ohne Sieg: Karlsruher SC mit 1:1 in Paderborn

Neues vom KSC Auswärts ohne Sieg: Karlsruher SC mit 1:1 in Paderborn

Quelle: David Inderlied/dpa

Zum dritten Mal in Serie bleibt der Karlsruher SC in der zweiten Liga auswärts ohne Sieg. Zu wenig, um noch einmal im Aufstiegsrennen mitzumischen.

Der Karlsruher SC ist beim SC Paderborn nicht über ein 1:1 (1:1) hinausgekommen und hat damit kaum noch Chancen auf den Bundesliga-Aufstieg. Am Samstagabend sorgte ein Treffer von Igor Matanovic (26. Minute) für das Unentschieden. Zuvor hatte Sirlord Conteh (21.) Paderborn in Führung geschossen, als der KSC in Unterzahl war. Kurz zuvor hatte sich David Herold verletzt und musste später auch ausgewechselt werden.

Nach 29 Spielen beträgt der Rückstand der Badener auf den Relegations-Aufsteigsplatz der zweiten Fußball-Bundesliga nun bereits neun Zähler. Paderborn verbleibt mit 40 Zählern im Niemandsland der Tabelle.

Nach einer starken Zweitliga-Partie vor der Pause verlief die zweite Halbzeit ohne viele Höhepunkte. KSC-Coach Christian Eichner versuchte es eine Viertelstunde vor dem Ende noch einmal mit einem Dreifach-Wechsel und brachte unter anderem noch Ex-Nationalspieler Lars Stindl. Belohnt wurden die Gäste dafür indes nicht mehr.

 

 

Mehr zum KSC

Zurück in die Bundesliga? Geschäftsführer Becker sieht KSC vor erfolgreicher Zukunft

Michael Becker, der Geschäftsführer des Karlsruher SC, will in einem Interview die Zweifel am Kurs des Zweitligisten vertreiben. Er spricht nach Rang fünf von weiteren positiven Trends.

Neuer Torwart für den KSC: Aki Koch kommt von Mainz nach Karlsruhe

Der Karlsruher SC hat - nach dem Abgang von Kai Eisele - einen neuen dritten Torwart verpflichtet: Aki Koch kommt von der Zweitvertretung des FSV Mainz 05 zum KSC, darüber informierte der Verein am Mittwoch, 22. Mai 2024, in einer Pressemeldung.

Trainingslager, Testspiele & mehr - der Sommerfahrplan des KSC

Kaum ist die Saison 2023/24 vorbei - wird beim Karlsruher SC schon auf die Vorbereitung geschaut. Denn auch wenn die Profis die nächsten Wochen zunächst einmal die Beine hochlegen dürfen, so sind Trainingsauftakt, Testspiele und mehr schon terminiert.

Stindl mit perfektem Abschied beim KSC- doch was wird aus Coach Eichner?

Er kam, traf und beendete seine Karriere: Lars Stindl sorgte beim Saisonfinale der Karlsruher noch mal für einen besonderen Moment. Die Zukunft des Trainers bleibt derweil ein spannendes Thema.

Lars Stindl verlässt KSC zufrieden: "Würde es wieder so machen"

Nach der Partie in Elversberg ist endgültig Schluss für den Ex-Nationalspieler. Seine Rückkehr nach Karlsruhe bewertet er trotz zwischenzeitlicher Verletzungssorgen positiv.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 



















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.