News aus Baden-Württemberg
Baden-Württemberg: Abgeordnete im Landtag verdienen ab Juli weniger

News aus Baden-Württemberg Baden-Württemberg: Abgeordnete im Landtag verdienen ab Juli weniger

Quelle: Bernd Weissbrod
dpa

Die baden-württembergischen Abgeordneten bekommen vom kommenden Juli an erstmals seit mehr als zehn Jahren wieder weniger Geld.

Hintergrund ist ein 2005 vom Landtag eingeführtes Verfahren, mit dem die sogenannten Diäten an die allgemeine Einkommensentwicklung gekoppelt werden. Es greift jeweils zum 1. Juli, seine Fortsetzung wurde am Mittwoch von den Fraktionen der CDU, Grünen, SPD und FDP für weitere fünf Jahre beschlossen. Die AfD stimmte dagegen.

Die Höhe der steuerpflichtigen Diät sinkt um 2,9 Prozent oder 238 Euro auf dann 7972 Euro, weil auch der Bruttoverdienst der Beschäftigten in Baden-Württemberg coronabedingt rückläufig ist.

Die Berechnung übernimmt das Statistische Landesamt. Nach der Finanzkrise 2009 waren die Diäten im darauffolgenden Jahr ebenfalls gesunken.

 

Weitere Nachrichten

Konjunktur: Stimmung im Handwerk verdüstert sich

Nach guter Stimmung im Handwerk Ende 2022 mehren sich im neuen Jahr die Sorgen um rückläufige Aufträge.

Sparkassenkunden waren 2022 zurückhaltend beim Sparen

Auch angesichts der Inflation haben die Sparkassenkunden im Südwesten 2022 deutlich weniger Geld neu zurückgelegt als in den Vorjahren.

Mängel an Schutzwesten: Gewerkschaft fordert schnelle Lösung

Wie sicher sind die Schutzwesten der Polizei? In akuter Gefahr sind Beamte aus Sicht der Gewerkschaft nicht. Dramatisch findet sie aber, wie schlecht die Polizei insgesamt aufgestellt ist.

A8 bei Pforzheim ist deutscher Stau-Spitzenreiter

Der Stau-Spitzenreiter kommt im Jahr 2022 aus dem Südwesten. Auch bundesweit ist Baden-Württemberg ganz vorne mit dabei.

Landtag gibt grünes Licht für neues Klimaschutzgesetz

Nach langem Ringen hat der Landtag in Stuttgart am Mittwoch das neue Klimaschutzgesetz beschlossen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 



















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.