7°/20°
Programm, Führungen, Tickets & Eintrittspreise
Badisches Staatstheater Karlsruhe – Musik, Tanz & Theater

Programm, Führungen, Tickets & Eintrittspreise Badisches Staatstheater Karlsruhe – Musik, Tanz & Theater

Quelle: Thomas Riedel

Das Badische Staatstheater in Karlsruhe ist eine große Kulturinstitutionen des Landes und vereint Oper, Konzert und Schauspiel. Seit dem Jahr 2011 sind auch das Junge Staatstheater und das Volkstheater Teil des Gesamtkunstwerkes in der Fächerstadt.

Badisches Staatstheater – Festspielkunst & Opernträume

Das Badische Staatstheater ist ein wichtiger Teil der Kulturlandschaft in Baden-Württemberg, feiert nun schon 300-jähriges Jubiläum und schafft scheinbar mühelos den Spagat zwischen Oper, Ballett und Schauspiel. Mit dem Anspruch an künstlerische Höchstleistungen, gesellschaftliches Engagement sowie Stücken voller Spannung in Klassik und Moderne zieht Generalintendant Peter Spuhler Besucher aus der ganzen Welt in das größte Theater der Fächerstadt. Mit einem Team aus Chefdramaturg Jan Linders, Ballettdirektorin Birgit Keil, Operndirektorin Nicole Braunger, Schauspieldirektorin Anna Bergmann und Musikdirektor Justin Brown wurde das Staatstheater mehrfach ausgezeichnet und erhielt diverse Preise für das abwechslungsreiche und großartige Bühnenprogramm. Großartige Schauspieler und Sänger erschaffen zusammen mit den Regisseuren neue Theater- und Klangwelten und erwecken die großen Geschichten zum Leben. Doch das Staatstheater hat noch weit mehr zu bieten als das Programm der regulären Spielzeiten.

 

Händel-Festspiele im Badischen Staatstheater

Jedes Jahr finden die Händel-Festspiele, der Opernball und alle zwei Jahre auch die Europäischen Kulturtage statt. Besonders die Händel-Festspiele bilden seit über 40 Jahren eine Grundfeste im Karlsruher Kulturjahr. Georg Friedrich Händel war ein begnadeter Barockkomponist und wird seit 1977 mit einem Musikfestspiel zwischen dem 15. Februar und dem 2. März zu seinen Ehren gefeiert. Jedes Jahr im Februar – rund um den Geburtstag des Komponisten –  ziehen international erfolgreiche Operninszenierungen mit Starbesetzung und außergewöhnliche Konzerte Händel-Fans aus aller Welt in das Badische Staatstheater. Neben den Räumlichkeiten des Staatstheaters werden einige andere Karlsruher Bauwerke, Schauplatz der Festspiele sein. Die Christuskirche am Mühlburger Tor, die Karlsburg in Durlach oder die Hochschule für Musik am Schloss Gottesaue öffnen ihre Türen für die Händel-Fans.

 

Händel Festspiele - Georg Friedrich Händel

Händel Festspiele – Georg Friedrich Händel | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Auch die 42. Ausgabe der Händel-Festspiele präsentiert die  Meisterwerke des Künstlers in herausragenden Besetzungen und Inszenierungen. Für magische Momente wird die Zauberoper Alcina sorgen, inszeniert vom gefeierten Regisseur James Darrah und gesungen von einem Ensemble um Aleksandra Kubas-Kruk, Benedetta Mazzucato und David Hansen. Doch auch das Konzertprogramm 2019 wird das Publikum begeistern. In Kooperation mit der Badischen Staatskapelle erlebt die Fächerstadt einen Querschnitt von Barock bis Belcanto.

Das Herzstück für die Festspiele 2019 bildet eine der berühmtesten Händel-Opern – Serse. Die Neuinszenierung von Regisseur Max Emanuel Cencic – der nicht nur für die Produktion verantwortlich ist, sondern auch selbst auf der Bühne stehen wird – gibt den Zuaschauern einen Einblick in das dramatische das Lieben und Leben des Pharaos mit griechischen Wurzeln. Zum Leben erweckt werden die Figuren des Dreiakters von Opernstars wie Franco Fagioli und Lauren Snouffer.

 

Das Badische Staatstheater in der Fächerstadt

Das Badische Staatstheater in Karlsruhe. | Quelle: Thomas Riedel

 

Badischen Staatstheaters Karlsruhe – Entstehung

1810 taucht das Staatstheater erstmals in den Karlsruher Geschichtsbüchern auf und war damals als Großherzogliches Hoftheater am Schlossplatz bekannt. 1974 brach in dem Barockgebäude ein Feuer während der Vorstellung aus, welches das Holzgebäude samt Bühnenbild und Sitzplätzen vollkommen zerstörte. Das Gebäude wurde zwar durch den Hofarchitekten Heinrich Hübsch neu erbaut, doch viel Glück mit dem Standort nahe dem Schloss hatte die Stadt Karlsruhe nicht, denn bei einem Fliegerangriff 1944 brannte das Hoftheater erneut komplett aus. Wie Phönix aus der Asche erstand das bis heute existierende Theatergebäude diesmal in der Karlsruher Südstadt unter der Leitung von dem Karlsruher Architekten Helmut Bätzner neu. Der ursprüngliche Standort wurde dem Bundesverfassungsgericht zur Verfügung gestellt. Seit 1975 steht der Gebäudekomplex nun in neuem Gewand am Ettlinger Tor, besteht aus dem Großen Haus, dem Kleinen Haus sowie einem Studio und wurde mit Mozarts Zauberflöte eröffnet. Ab dem Jahr 2020 wird das Badische Staatstheater in neue Kleider gehüllt und aufwendig saniert. Ein Schauspielhaus wird neu dazukommen, die Werkstätten, Proberäume und Orchestergräben erweitert und danach das bestehende Hauptgebäude aufgearbeitet. Geplant ist, die Baumaßnahmen bis zum Jahr 2030 abgeschlossen zu haben und es ist vorgesehen, den Spielbetrieb weitgehend unterbrechungsfrei fortzuführen. Im letzten Bauabschnitt muss der Spielbetrieb des Großen Hauses allerdings ausgelagert werden.

 

Badisches Staatstheater Karlsruhe – Räumlichkeiten

Das Gebäude besteht von außen aus grauem Beton und atmet den demokratischen Geist der Zeit des Wiederaufbaus. Die Zuschauerräume sind frei von den typischen Theaterfarben Rot & Gold und es gibt keinen hervorgehobenen Platz, der sich zur Repräsentation eignen würde. Das Große Haus verfügt über rund 1.000 Sitzplätze, hat eine großartige Akustik und die vielfältig umbaubare Bühne ist von jedem Platz aus gut sichtbar. Es besteht aus einem ebenerdigen Parkett, treppenartig angereihten Rängen und einem großen Balkon und ist der Raum im Theater, in welchem die großen Dramen, Ballette und Opern aufgeführt werden. Das Kleine Haus ist nach Bedarf bestuhlbar und kann maximal 385 Theaterbesucher aufnehmen. Es ist ebenfalls treppenartig aufgebaut und gibt vielen Theaterstücken und Konzerten auf der Verwandlungsbühne Raum. Die ehemalige Probebühne wurde 2011 umgebaut und bildet nun das Studio mit 128 Plätzen. Zeitgenössische Dramen und Theater haben hier ihren Platz und erfreuen sich großer Beliebtheit. Die Foyers und Flure des Staatstheaters sind weitläufiger und luftiger als man von außen vermuten würde und sind in aller Schlichtheit so glamourös, dass sogar der alljährliche Opernball hier Hof halten kann. Die Außenspielstätten Die Insel in der Karlstraße und das Volkstheater in der Baumeisterstraße gehören ebenfalls zum Badischen Staatstheater. Die Insel wird vom Jungen Staatstheater bespielt und kann 126 Zuschauer aufnehmen. Das Volkstheater bietet eine experimentelle Theaterplattform für die Karlsruher Bürger. Ob zusehen oder selbst mitgestalten und spielen – hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Badisches Staatstheater Karlsruhe

Badisches Staatstheater Karlsruhe | Quelle: Peter Eich

 

Programm des Badischen Staatstheater Karlsruhe

750 Menschen leben und arbeiten fest für das Karlsruher Staatstheater und machen das vielfältige Programm überhaupt möglich. Die Liebe zum Theater zahlt sich aus, denn über 300.000 Besucher sehen die Aufführungen und die begleitenden Programme jährlich an, was etwa den Einwohnerzahlen der Fächerstadt entspricht. Das Staatstheater ist lebendig, ein Publikumsliebling und präsentiert fast jeden Tag einen wundervollen Programmpunkt in den Sparten Oper, Theater, Ballett oder Konzert und in den verschiedenen Standorten. Für jeden Karlsruher Bühnenfan – egal ob jung oder alt gibt es das passende Stück Kultur. Das komplette Repertoire ist auf der Programmseite des Badischen Staatstheaters einsehbar.

 

Alcina im Badischen Staatstheater Karlsruhe.

Alcina im Badischen Staatstheater Karlsruhe. | Quelle: Falk von Traubenberg

 

Führungen im Staatstheater Karlsruhe

Wer in Karlsruhe selbst einmal Bühnenluft schnuppern möchte, kann an einer Führung durch das Badische Staatstheater teilnehmen. Ein exklusiver Blick hinter die Kulissen, sehen, wie ein Bühnenbild entsteht, spannende Theatergeschichten hören und die Künstler bei den Proben besuchen – eine einzigartige Erfahrung in der Fächerstadt. In Verbindung mit einem Theaterbesuch ist die Führung kostenfrei. Ansonsten kostet sie für Gruppen pauschal 50,00 Euro. In Kooperation mit der Kunst- und Theatergemeinde oder der Gesellschaft der Freunde kann man vor Neuproduktionen an Diskussionen Teilnehmen, Vorträgen lauschen oder sich mit den Mitarbeitern und dem Cast unterhalten und austauschen. Kurse der Volkshochschule Karlsruhe mit Titeln wie Musiktheater, Oper & Ballett oder Schauspiel gewähren einen noch tieferen Einblick in den Theateralltag, lassen zartes Lampenfieber aufkommen und laden zu anregenden Gesprächen über die Stücke ein. Mehr Informationen zu den Führungen und den Kursen gibt es auf den Webseiten des Staatstheaters und der Volkshochschule Karlsruhe.

Das Badische Staatstheater in Karlsruhes Südstadt.

Das Badische Staatstheater in Karlsruhes Südstadt. | Quelle: Thomas Riedel

 

Tickets & Eintrittspreise im Staatstheater Karlsruhe

Wer das Staatstheater besuchen möchte, braucht selbstverständlich eine Eintrittskarte. Die Tickets kann man auf verschiedenen Wegen erwerben. Die Tageskasse im Foyer des Staatstheaters ist Montag bis Freitag von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr und an Samstagen von 10:00 Uhr bis 13:00 geöffnet und bietet gleichzeitig einen telefonischen Kartenreservierungsservice unter der 0721 933 333. Die Abendkasse öffnet immer eine Stunde vor Vorstellungsbeginn im jeweiligen Veranstaltungsort. Doch auch im Netz kann man die Karten reservieren und erwerben. Entweder per Mail unter kartenservice@staatstheater.karlsruhe.de oder über den Online-Kartenverkauf auf www.staatstheater.karlsruhe.de. Die Karten gelten generell auch als KVV-Ticket für die Anreise zum Theater.

Das Badische Staatstheater Karlsruhe bietet verschiedene Ermäßigungen:

  • Schwerbehinderte – Ermäßigung von 50 Prozent (gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises)
  • Schüler und Studenten – gegen Vorlage eines Schüler- oder Studentenausweises Ermäßigung von 50 Prozent
  • Sammelbestellungen und Gruppen – Ermäßigung von 10 Prozent ab einer Abnahme von 20 Karten & 20 Prozent bei einer Abnahme von 60 Karten
  • Festplatz-Abonnenten – Ermäßigung von 10 Prozent
  • Karlsruher Pass-Inhaber – Ermäßigung von 50 Prozent, gegebenenfalls ist der Bezug von Gratiskarten kurz vor der Vorstellung möglich
  • Oberrheinischer Museums-Pass & Karlsruhe Card – Ermäßigung von 10 Prozent

Preise Großes Haus

Preisgruppe12345
Oper / Operette Werktag43,00 Euro34,00 Euro26,50 Euro19,50 Euro11,50 Euro
Oper / Operette / Ballett Wochenende48,00 Euro40,50 Euro31,50 Euro21,00 Euro13,50 Euro
Premieren & Vorstellungen mit Überlänge III55,00 Euro45,00 Euro35,00 Euro25,00 Euro16,00 Euro
Premieren & Vorstellungen mit Überlänge IV65,00 Euro50,50 Euro39,00 Euro26,50 Euro17,50 Euro
Weihnachten & Premieren mit Überlänge V74,00 Euro57,00 Euro43,50 Euro30,50 Euro19,50 Euro
Festkonzerte & Galavorstellungen VI86,50 Euro66,00 Euro51,50 Euro38,00 Euro26,00 Euro
Galavorstellungen & Silvester VII115,00 Euro89,50 Euro68,50 Euro47,00 Euro26,50 Euro
Musikalisches Schauspiel38,50 Euro32,00 Euro25,00 Euro18,00 Euro11,50 Euro
Kinderkonzert / Kinderoper26,50 Euro23,00 Euro18,00 Euro14,00 Euro10,50 Euro

Preise Kleines Haus

Preisgruppe12345
Schauspiel Mo-Do32,00 Euro27,00 Euro22,50 Euro15,50 Euro10,50 Euro
Schauspiel Fr-So / Feiertage34,00 Euro29,00 Euro24,00 Euro17,00 Euro11,00 Euro
Musikalisches Schauspiel38,50 Euro32,00 Euro25,00 Euro18,00 Euro11,50 Euro
Kammerkonzerte, Liederabende28,00 Euro24,00 Euro19,50 Euro15,00 Euro10,50 Euro
Kinder- und Jugendkonzerte Kinderkammerkonzerte Kinder- und Jugendoper26,50 Euro23,00 Euro18,00 Euro14,00 Euro10,50 Euro
Weihnachtsmärchen14,00 Euro auf allen Plätzen
Weihnachtsmärchen Ermäßigt8,00 Euro auf allen Plätzen

Preise Studio

Schauspiel16,00 Euro
Schauspiel Ermäßigt8,00 Euro
Musikalische Vorstellung18,00 Euro
Musikalische Vorstellung Ermäßigt9,00 Euro

Preise Die Insel

Auf allen Plätzen14,00 Euro
Auf allen Plätzen Ermäßigt8,00 Euro
Theater für die Allerkleinsten & Sonderveranstaltungen Erwachsene9,00 Euro
Theater für die Allerkleinsten & Sonderveranstaltungen Ermäßigt5,00 Euro

Abgesehen von den verschiedenen Preiskategorien können die Karlsruher Theaterfans Ticket-Abonnements buchen. Mehr Informationen zu den Abos gibt es auf der entsprechenden Internetseite des Badischen Staatstheaters.

Parken im Badischen Staatstheater Karlsruhe

Das Badische Staatstheater befindet sich am Rande der Südstadt, nahe dem Einkaufszentrum Ettlinger Tor. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kann man mit den Straßenbahnen Nummer 5 und 6 oder mit dem Bus Nummer 10 direkt vor die Tür des Kulturtempels fahren. Wer mit dem Auto anreisen möchte, kann entweder die zahllosen Parkmöglichkeiten in der Südstadt oder das Parkhaus des Staatstheaters nutzen. Das Parkhaus ist jeden Tag von 06:30 Uhr bis 01:00 Uhr geöffnet.

Jede angefangene Stunde1,50 Euro
Tageshöchstsatz12,00 Euro
Monatskarte73,00 Euro
Abendtarif (17:00 Uhr bis 01:00 Uhr)4,00 Euro

Mehr Informationen zu den Parkmöglichkeiten in der Karlsruher Innenstadt gibt es im meinKa-Artikel Parkhäuser Karlsruhe.

Badisches Staatstheater Karlsruhe – Adresse

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.