Übersicht der Baustellen in Karlsruhe
Baustellenjahr 2020 in Karlsruhe – Hier wird in diesem Jahr gebaut!

Übersicht der Baustellen in Karlsruhe Baustellenjahr 2020 in Karlsruhe – Hier wird in diesem Jahr gebaut!

Quelle: Florian Kaute

Mit den wärmeren Temperaturen steigt traditionell die Zahl der Baustellen – das ist nicht nur in Karlsruhe der Fall. Am Montag, 09. März 2020, informierte Baubürgermeister Daniel Fluhrer über die Planungen und was die Bürger in diesem Jahr erwartet.

Weniger Bauvorhaben in 2020 – aber große Einschränkungen

501: So viele Bauvorhaben standen im vergangenen Jahr auf dem Programm der Baustellenkoordinatoren in Karlsruhe. Diese hatten also alle Hände voll zu tun, die unterschiedlichen Vorhaben soweit möglich unter einen gemeinsamen Hut zu bekommen und zudem dafür zu sorgen, dass der Verkehr nicht durch zu viele Sperrungen in einem Gebiet gänzlich zum Erliegen kommt.

Und 2020? Das Jahr wird für die Baustellenstadt Karlsruhe kaum weniger anspruchsvoll, wie am Montag, 09. März 2020, bei der Vorstellung des Jahresbauprogramms im Rathaus deutlich wurde. Zwar bewegt sich die Zahl mit 421 deutlich unter dem Vorjahresniveau, doch von einer entspannten Situation kann weiterhin keine Rede sein. Viele Vorhaben seien dringend notwendig für den Erhalt der Infrastruktur. Neue gesetzliche Regelungen machen zwar das Arbeiten auf Baustellen durch großzügiger abgesperrte Räume sicherer, aber auch mehr Vollsperrungen nötig.

Karlsruhes Baubürgermeister Daniel Fluhrer wirbt daher vor allem um das Verständnis der Bürger und hofft auf „die badische Gelassenheit“, wie er es beschreibt. Die wird auch nötig sein: Von den geplanten 421 Vorhaben sind nicht weniger als 314 für den Verkehr relevant, also sorgen für Sperrungen oder Behinderungen im Straßenraum. Der Höhepunkt des Baustellenjahres wird dabei wie üblich in den Sommermonaten erwartet, wenn durch die Ferienzeit weniger Menschen auf den Straßen unterwegs sind.

meinKA gibt im folgenden einen kurzen Überblick über die wichtigsten Baumaßnahmen im laufenden Jahr. Alle weitere weiteren Informationen und tiefgehendere Infos zu den vorgestellten Vorhaben gibt es auch im Mobilitätsportal der Stadt Karlsruhe.

 

Gleisbaustellen in Karlsruhe im Jahr 2020

Barrierefreiheit und Instandsetzung: Die beiden Schwerpunkte bei den Gleisbaustellen in Karlsruhe im Jahr 2020.

  • Haltestellenbau in der Durlacher Allee

Eine bereits laufende Maßnahme ist der Umbau der Haltestelle Weinweg in der Durlacher Allee. Die Maßnahme zeigt auch die Arbeit der Baustellenkoordinatoren: Im gleichen Feld wird auch die Straße an die zu erwartende Verkehrslast mit IKEA Karlsruhe angepasst. Bis Ende Juni sollen hier alle Arbeiten abgeschlossen sein.

 

  • Gleisbau in der Ettlinger Straße, Ludwig-Erhard-Allee und in der Rüppurrer Straße

Ein weiteres Beispiel für die Baustellenkoordination beim Gleisbau findet sich bei diesen kombinierten Maßnahmen: Noch bis Ende März wird die Lücke zwischen der Tunnelrampe bei der Augartenstraße und dem bestehenden Netz geschlossen – was zunächst keine direkten Auswirkungen auf den Bahnverkehr hat. Auch im Zuge der Kombilösung Karlsruhe wird allerdings in den Osterferien, von 4. April bis 20. April, neue Weichen in der Ludwig-Erhard-Allee eingebaut, damit die Bahnen künftig auch gerade in die Kriegsstraße fahren können. Im gleichen Zeitraum dringend müssen die Gleise in der Rüppurrer Straße zwischen Ettlinger Straße und Tivoli erneuert werden.

 

  • Haltestellen- und Gleisbau an der Yorckstraße

In den Sommerferien liegt der Fokus beim Gleisbau in der Kaiserallee. Rund um die Yorckstraße werden die Gleise ausgetauscht, was eine Sperrung zur Folge hat. Bereits ab 2. Juni wird die gleichnamige Haltestelle barrierefrei umgebaut. Parallel zu diesem Vorhaben werden auch die Haltestellen Klinikum Moltkestraße und Kußmaulstraße umgebaut. Hier werden die Gleise ebenfalls ab Anfang der Sommerferien gesperrt, in der Moltkestraße wird der Bahnverkehr gar erst Mitte Dezember wieder aufgenommen. Neben dem Gleisbau wird hier auch die Straße erneuert.

 

  • Erweiterung des Schienennetzes in Knielingen

Bereits seit Juni 2019 wird in Knielingen an einer 1,5 Kilometer langen Erweiterung des Bahnnetzes hin zur Egon-Eiermann-Allee gearbeitet. Ende 2020 sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein und der Abschnitt in Betrieb gehen können.

 

Straßenbaustellen in Karlsruhe im Jahr 2020

Nicht nur die Bahnpendler haben ein Brett an Baustellen vor sich – auch die Autofahrer trifft es. Eine Übersicht:

  • A8 zwischen Dreieck Karlsruhe und Karlsbad

Nachdem im vergangenen Jahr die bergabwärts führende Fahrbahn erneuert wurde, ist jetzt die Fahrbahn in Richtung Stuttgart dran. Von Mai bis Oktober werden hier rund drei Kilometer vollständig erneuert, drei weitere Kilometer erhalten immerhin eine neue Decke. Angekündigt ist hier ein 24/7 Arbeitsbetrieb!

 

  • B10 zwischen Knielingen und Rheinbrücke

Nach der Rheinbrücke selbst ist nun die direkt angrenzende Fahrbahn auf Karlsruher Seite dran: Von Anfang Juli bis Mitte September, also im Zeitraum der Sommerferien in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz, wird der Abschnitt erneuert. Zu jeder Zeit sollen je zwei Fahrspuren je Richtung zur Verfügung stehen. An der Rheinbrücke selbst sind noch bis Juni Restarbeiten fällig, die aber ohne Behinderungen für den Verkehr durchzuführen sind.

 

  • Sanierung an der B36 und auf der L559

Von März bis Ende Juni werden zunächst die B36-Auffahrtsrampen in Neureut nach Leopoldshafen und von der Anschlussstelle Eggenstein auf die L605 erneuert. Für größere Behinderungen sorgt aber erst die Sanierung der L559 zwischen der B36 Anschlussstelle Leopoldshafen und dem Kreisverkehr in Eggenstein. In drei Abschnitten wird die Strecke jeweils voll gesperrt und erneuert. Eine halbseitige Sperrung ist aufgrund der neuen Vorgaben für den Sicherheitsabstand der Fahrbahn zu den Arbeitern nicht möglich. Doch das hat auch Vorteile: Da die Decke in einem Guss aufgebracht werden kann, steigt die Qualität und sinkt die Dauer der Arbeiten.

 

  • Anschluss IKEA / Durlacher Allee & Weinweg

Ebenfalls schon im Umbau ist die Durlacher Allee: Bis Mitte Juni wird hier in verschiedenen Abschnitten das Umfeld an die Verkehrslast für den IKEA-Neubau angepasst. Pünktlich zur Eröffnung des Möbelriesen am 9. Juli soll dann alles fertig sein.

 

  • Bauarbeiten im Rahmen der Kombilösung Karlsruhe

Mittlerweile haben die Baufelder Baufeld in der Kriegsstraße ihre maximale Ausdehnung erreicht. Vor allem am Karlstor wird es 2020 allerdings noch etwas enger: Im Jahresverlauf wird hier der Autoverkehr mehrmals umgelenkt, der Bahnverkehr von April bis September unterbrochen. Radfahrer wird eine Umfahrung empfohlen. Spannend wird auch der Anschluss des Parkhauses im Ettlinger Tor Center an den künftigen Tunnel. Hier geht es in diesem Bereich bis November etwas enger zu, das Parkhaus im Shoppingcenter ist aber zu jeder Zeit über die Lammstraße erreichbar. Gleisbau und Oberflächengestaltung sorgen am Mendelssohnplatz im Jahresverlauf weiter für Behinderungen.

So können Radfahrer die Kriegsstraße umfahren:

 

  • Baustelle in der Haid-und-Neu-Straße

Von Ende Juni bis Ende August wird in der Haid-und-Neu-Straße und im angrenzenden Hirtenweg gewerkelt. Betroffen ist der Bereich ab dem Ostring und dem Hirtenweg. Neben einer neuen Fahrbahndecke wird hier die Radroute 15 ausgebaut.

 

  • Pulverhausstraße & Grünwinkler Straße

In diesem Bereich steht von Ende Juli bis Dezember, also zum Teil während der Sommerferien, eine Baustelle auf dem Programm. Neben neuen Fahrbahnrampen soll hier unter anderem ein Kreisverkehr entstehen.

 

  • Moltkestraße & Stephanienstraße

Ganz aktuell wurde in der Moltkestraße eine Baustelle eingerichtet: Noch bis Ende März wird auf einem Teilstück die Fahrbahn erneuert. Wenn diese Strecke wieder frei ist, dann geht es in den Sommermonaten der benachbarten Stephanienstraße an den Kragen. Unter abschnittsweiser Vollsperrung wird hier der Asphalt erneuert.

 

Bauvorhaben in Karlsruhe im Überblick

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

28%
72%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.