Corona in der Fächerstadt
Karlsruhe schließt Bäder, Kinos & Co.: Was jetzt verboten ist im Überblick

Corona in der Fächerstadt Karlsruhe schließt Bäder, Kinos & Co.: Was jetzt verboten ist im Überblick

Quelle: Pixabay

Das Ordnungs- und Bürgeramt der Stadt Karlsruhe hat in einer Allgemeinverfügung die Durchführung von öffentlichen Events und Versammlungen in geschlossenen Räumen verboten. Alle Maßnahmen gelten vorerst bis zum 19. April 2020. meinKA hat den Überblick!

Bäder, Clubs & Kinos – das alles ist bis 19. April 2020 in Karlsruhe verboten

Das Ordnungs- und Bürgeramt der Stadt Karlsruhe hat in einer Allgemeinverfügung die Durchführung von öffentlichen Veranstaltungen und Versammlungen in geschlossenen Räumen verboten. Alle Maßnahmen gelten zunächst bis zum 19. April 2020.

Das Verbot umfasst:

  • Diskotheken
  • Clubs und Tanzlokale
  • Schank- und Speisewirtschaften mit Musikvorführung und Tanz
  • Kultur- und Bildungseinrichtungen jeglicher Art (Museen, Theater, Schauspielhäuser, Freilichttheater sowie Kinos)
  • Schwimm- und Hallenbäder, Thermalbäder, Saunen
  • Volkshochschulen und Jugendhäuser
  • öffentliche Bibliotheken
  • Vergnügungsstätten

Erlaubt sind:

  • Wochenmärkte
  • der Betrieb von Schank- und Speisewirtschaften ohne Musikvorführungen und Tanz.
  • der Zoologische Stadtgarten
  • kleinere Veranstaltungen im Freien mit bis zu 50 Teilnehmenden

 

| Quelle: dpa

 


Stand: Donnerstag, 12. März 2020

Im Zweifel: Ticket-Anbieter und Veranstalter kontaktieren

Seit Dienstag, 10. März 2020, sind in Baden-Württemberg Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 Besuchern verboten (meinKA berichtet) Eine entsprechende Anordnung hat Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) auf den Weg gebracht. Damit folgt die Landesregierung einem Weg, den auch schon andere Bundesländer eingeschlagen haben.

Vom Beschluss sind damit viele Veranstalter von Events aus den Bereichen Sport, Messen und Kultur betroffen. Einige Macher sagen ihre Veranstaltungen auch dann ab, wenn sie eigentlich weniger als 1000 Besucher anzieht. Die Redaktion von meinKA versucht die Lage so gut es geht im Blick zu behalten. Doch es kann jederzeit zu kurzfristigen Absagen oder Verschiebungen von Events kommen. Daher der Rat: Im Zweifel rechtzeitig auf den Seiten der Veranstalter und Ticketanbieter nachschauen!

 

Auswirkung des Beschlusses auf den Karlsruher Sport

Bis Montag teilte der Karlsruher SC noch mit, dass „Stand jetzt“ das Heimspiel am Samstag, 14. März 2020, mit Zuschauern ausgetragen werden kann. Mit dem Beschluss hat sich allerdings die Ausgangslage geändert. Das Heimspiel sowie der geamte Spieltag wurden abgesagt und die Liga pausiert bis April.

Das Auswärtsspiel der PS Karlsruhe LIONS am Samstag, den 14. März 2020 fällt aus. Wie es um das das nächste regulär angesetzte Heimspiel am Mittwoch, 25. März 2020, steht, wird aktuell beraten.

Die Baden Volleys würden ihr nächstes Heimspiel in Karlsruhe am Samstag, 21. März 2020 absolvieren – doch nun melden die Volleyballer, dass die Saison vorzeitig beendet wurde.

Das Spiel der Basketballer College Wizards am Samstag, den 14. März 2020 um 19:30 Uhr gegen den SV 03 Tigers Tübingen wird aufgrund der Corona-Ausbreitung ohne Zuschauer ausgetragen.

 

Abgesagte und verschobene Veranstaltungen im Überblick

Einrichtungen

  • Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe bleibt ab sofort bis auf Weiteres geschlossen. Diese Maßnahme wurde von der Stadt Karlsruhe angeordnet. Über die Dauer der Schließung werden wir informieren.

Absagen

  • Flic Flac stellt ab Freitag, 13. März 2020 seinen Spielbetrieb vorübergehend ein. Je nach Lage versucht Flic Flac die nun ausfallenden Vorstellungen von „Punxxx – 30 Jahre nicht irgendein Circus“ in Karlsruhe in der letzten Aprilwoche nachzuholen. Die dafür bereits erworbenen Tickets behalten ihre Gültigkeit.
  • Die ViDia Kliniken in Karlsruhe streichen alle öffentlichen Veranstaltungen im März
  • 13. bis 15. März 2020 – INVENTA & RendezVino
  • 14. März 2020 – Kommissionsflohmarkt in Grötzingen
  • 16. März 2020 – Palliativmedizinisches Kolloquium am Städtischen Klinikum Karlsruhe
  • 17. März 2020 – Arun Gandhi im Karlsruher Tollhaus
  • 21. März 2020 – Karlsruher Sportlerball
  • 28. März 2020 – Mary Kay Seminar
  • Das Badische Staatstheater stellt seinen Spielbetrieb bis nach den Osterferien komplett ein.
  • Kulturkantine und Ostermarkt werden abgesagt
    Aufgrund der aktuellen Corona-Situation sagt die Lebenshilfe-Stiftung Karlsruhe die geplante Kultur-Kantine mit dem Musik-Kabarettisten Markus Kapp am 20. März in der HWK-Neureut ab. Aus dem gleichen Grund wird auch der  Ostermarkt am 27. und 28. März in der HWK-Gärtnerei in Grötzingen nicht stattfinden.
  • Die Auemer Bühn hat sich dazu entschieden, die Saison 2020 aufgrund des Corona-Virus zu beenden.
  • 20. März 2020 – Das Konzert von Max Giesinger in der dm Arena wurde verschoben. Der Veranstalter, die Südwestdeutschen Konzertdirektion Michael Russ GmbH, arbeiten bereits mit Hochdruck an Nachholterminen.
  • 14. März und 15. März 2020 – Street Food Weekend beim Karlsruher Europabad
  • Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe sagt bis einschließlich 19. April alle Veranstaltungen ab.
  • 14. März 2020 – Flohmarkt auf dem Kronenplatz
  • Vom 16. März bis einschließlich 24. April 2020 entfallen bundesweit und somit auch im Bezirk der IHK Karlsruhe alle IHK-Prüfungen in der beruflichen Aus- und Weiterbildung nach Berufsbildungsgesetz (BBiG). Ebenso entfallen im Bezirk der IHK Karlsruhe für den gleichen Zeitraum alle Sach- und Fachkundeprüfungen und Unterrichtungen.

 

Verschiebungen & Änderungen:

  • 10. März 2020: Galakonzert mit dem Musikkoprs der Bundeswehr – verschoben, neuer Termin noch offen
  • 21. bis 24. April 2020: PaintExpo Internationale Leitmesse für industrielle Lackiertechnik – verschoben, neuer Termin noch offen

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

72%
28%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.