News aus der Fächerstadt
Weltkriegsbombe in der Südstadt-Ost erfolgreich entschärft – alle Sperrungen aufgehoben

News aus der Fächerstadt Weltkriegsbombe in der Südstadt-Ost erfolgreich entschärft – alle Sperrungen aufgehoben

Quelle: Thomas Riedel

In der Nähe des Karlsruher Güterbahnhofs wurde am Freitag, 05. Mai 2023, ein Blindgänger gefunden. Wie die Stadt Karlsruhe und das Polizeipräsidium in einer Pressemitteilung erläutern, lag die Bombe auf Höhe der Zimmerstraße 8 in der Südstadt-Ost.

Bombenfund in der Karlsruher Südstadt

Der Kampfmittelräumdienst hat am Freitagabend, 05. Mai 2023, erfolgreich eine Weltkriegsbombe in der Karlsruher Südstadt-Ost entschärft. Die Entschärfungs-Arbeiten haben etwa eine Stunde gedauert. Der Blindgänger war bei Bauarbeiten nahe der Zimmerstraße am Morgen gefunden worden. Sie war zuvor mit knapp fünf Metern Erde bedeckt, bevor sie bei Baggerarbeiten entdeckt wurde.

Die Lage der Bombe erforderte eine zeitnahe Entschärfung, weshalb bereits am selben Nachmittag mit der Evakuierung begonnen wurde. Neben der Information über die Medien wurden zur Bevölkerungsinformation die Warnapp ausgelöst und per Lautsprecherdurchsagen vor Ort gewarnt, heißt es in der Pressemeldung.

 

2.300 Menschen von Evakuierung betroffen

In Summe waren etwa 2.300 Menschen von der Evakuierung betroffen. Geräumt wurde ein Gebiet 400 Meter rund um den Fundort. Betroffen waren Wohngebäude, der Güterbahnhof, Teile des Cityparks sowie eine Gaststätte und ein Hotel.

Zudem mussten Bus- und Bahnlinien umgeleitet und die benachbarten Gleise für den Fernverkehr der Bahn gesperrt werden. Gesperrt wurde zudem der Luftraum über dem Fundort.

 

250 Kilogramm schwere Bombe entschärft

Personen, die für die Zeit der Evakuierung keine Unterkunft gefunden hatten, konnten sich in der benachbarten Schillerschule aufhalten. Die Berufsfeuerwehr musste ihre Hauptwache zeitweise räumen. Die Fahrzeuge kamen auf dem Messplatz unter. Die Integrierte Leitstelle verblieb in einem sicheren Bereich auf dem Gelände.

Weder bei der Feuerwehr noch bei der Integrierten Leitstelle gab es Unterbrechungen des Betriebs. Über das Bürger-Telefon gingen zahlreiche Anfragen ein, in sechs Fällen wurde die Unterstützung für den Transport angefordert. Die Evakuierung konnte im geplanten Zeitraum abgeschlossen werden. Alle Sperrungen sind mittlerweile wieder  aufgehoben.

Bei dem Blindgänger handelte es sich um eine amerikanische Streubombe mit einem Gewicht von rund 250 Kilogramm.

 

Weitere Nachrichten

Mann zieht Messer in Karlsruher Straßenbahn und bedroht eine Frau

Am Freitag, 23. Februar 2024, kam es gegen 17:50 Uhr an der Haltestelle Europaplatz in Karlsruhe in einer Straßenbahn der Linie S1 zu einem Streit zwischen einem 27-jähren Mann und einer bislang unbekannten Frau, teilt die Polizei Karlsruhe mit.

Vorbereitung zur großen Baumaßnahme: In Daxlanden werden Bäume gefällt

Die Verkehrsbetriebe Karlsruhe führen am 27. Februar und 28. Februar 2024, im Karlsruher Stadtteil Daxlanden Baumfällarbeiten an den Haltestellen "Stadtwerke" und "Mauerweg" durch. Hierbei handelt es sich um Vorbereitungen für eine Baumaßnahme.

Laut Machbarkeitsstudie: "Micro-Hubs" optimieren die Karlsruher Citylogistik

Mehr Online-Bestellungen führen zu mehr Logistikverkehr in der Innenstadt: Micro-Hubs im City-Quartier Östliche Kaiserstraße sollen, im Rahmen des Projekts „Citylogistik ÖKa", Abhilfe schaffen. Eine Machbarkeitsstudie hat sich mit dem Thema beschäftigt.

Für mehr Komfort beim Warten: Zusätzliche Sitzbänke an Karlsruher Tunnelhaltestellen

Wer an den Haltestellen des Karlsruher Stadtbahntunnels auf eine Tram der Verkehrsbetriebe Karlsruhe (VBK) oder eine Stadtbahn der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) wartet, kann ab sofort auf zahlreichen zusätzlichen Bänken sitzen, teilen die VBK mit.

Es waren noch nie so viele: Immer mehr Solaranlagen in Karlsruhe

Das Jahr 2023 war das Jahr mit dem stärksten Zubau an Solaranlagen in Karlsruhe seit dem Beginn der Energiewende, das teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit. Sowohl auf privaten als auch auf den städtischen Dächern wurden vermehrt Solaranlagen verbaut.




























Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.