Weihnachtsstadt Karlsruhe
Adventszeit in der Fächerstadt: Alle Informationen zum Karlsruher Christkindlesmarkt

Weihnachtsstadt Karlsruhe Adventszeit in der Fächerstadt: Alle Informationen zum Karlsruher Christkindlesmarkt

Am 22. November 2021 verwandelte sich die Fächerstadt wieder zur „Weihnachtsstadt“ – denn der Christkindlesmarkt in Karlsruhe eröffnete. Am Samstag, 04. Dezember 2021, mussten die Weihnachtsbuden aufgrund der neuen Corona-Verordnung wieder schließen.

Update: Neue Corona-Verordnung ab 04. Dezember

Aufgrund der neuen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg müssen alle Weihnachtsmärkte im Land ab dem 04. Dezember 2021, schließen. Auch der Karlsruher Christkindlesmarkt ist hiervon betroffen.

Die Stadtwerke Eiszeit wird weiter geöffnet bleiben, da diese als „Sportstätte“ gilt. Das Winterdorf mit der Gastronomie bleibt allerdings ab sofort geschlossen.

Auch der Waren- und Kunsthandwerkermarkt kann entsprechend der neuen Corona-Landesverordnung auf dem nördlichen Marktplatz weiterhin stattfinden.

 

| Quelle: Melanie Hofheinz

 

Fotogalerie | Ein letzter Besuch auf dem Karlsruher Christkindlesmarkt

 

 

Christkindlesmarkt 2021: „Wir sind optimistisch“

Trotz der herrschenden vierten Corona-Welle, wird in Karlsruhe der Christkindlesmarkt ab Montag, 22. November 2021, stattfinden. Ob dieser, mit Hinblick auf die steigenden Corona-Zahlen, auch wie geplant bis hin zum 23. Dezember 2021 veranstaltet werden kann, bleibt abzusehen:

„Eine Garantie gibt es nicht – aber wir sind optimistisch“, so Armin Baumbusch vom Karlsruher Marktamt am Donnerstag, 18. November 2021, während einer Pressekonferenz. „Es muss einfach funktionieren, denn wir haben alles dafür getan“, so Baumbusch und meint damit das aktuelle Corona-Konzept des Karlsruher Christkindlesmarktes.

 

Martin Wacker (KME-Geschäftsführer) und Gabriele Luczak-Schwarz (Erste Bürgermeisterin in Karlsruhe) bei der Pressekonferenz. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Dezentraler Weihnachtsmarkt auf drei Plätzen

Denn während vor Corona-Zeiten auf den Weihnachtsmärkten meist noch ein dichtes Drängeln herrschte, wird nun insbesondere auf Abstand zwischen den Besuchern und eine sogenannte „Dezentralisierung“ der Weihnachtsbuden geachtet.

 

Waldweihnacht auf dem Friedrichsplatz | Quelle: Melanie Hofheinz

 

„Waldweihnacht“ & „Familienweihnacht“

In Karlsruhe wird sich der Christkindlesmarkt auf den Marktplatz, den Friedrichsplatz und den Kirchplatz St. Stephan aufteilen. Während auf dem Marktplatz ein gastronomisches Angebot sowie Kunsthandwerk auf die Besucher wartet, gibt es auf dem Friedrichsplatz eine „Waldweihnacht“ mit vielen Tannen und Leckereien zu entdecken.

Eine „Familienweihnacht“ erwartet die Besucher beim Kirchplatz St. Stephan. Hier gibt es für die jüngeren Besucher eine Eisenbahn, eine Backstube sowie ein Karussell.

 

Familienweihnacht auf dem Kirchplatz St. Stephan. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Corona-Regeln: Maskenpflicht, 2G plus & Umzäunung

Die neue Alarmstufe II gilt, weil der Grenzwert von 450 Covid-19-Fällen auf Intensivstationen zum zweiten Mal in dieser Woche überschritten wurde. Damit gilt ab sofort die 2G-Plus-Regelung.

Auf den einzelnen Plätzen gibt es einen Zugangsbereich mit Kontrollen, Umzäunungen sowie eine Besucherzählung.

Zudem appellieren die Veranstalter an die Vernunft, Eigenverantwortung sowie Rücksichtnahme der Menschen, und bitten, die Maskenpflicht einzuhalten sowie stets Abstand zu halten.

 

Aufbau des Chrstkindlesmarkts | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Besucherbeschränkung ist möglich

Sollten zu viele Menschen auf einmal den Karlsruher Christkindlesmarkt besuchen wollen, wird das Sicherheitspersonal den Einlass beschränken. „Es gilt eine zwei Personen pro Quadratmeter Regelung“, so Baumbusch.

Bei der Stadtwerke Eiszeit wird dies ein wenig anders ausgelegt – so können maximal 500 Menschen gleichzeitig auf die Eisfläche sowie 300 Personen das dortige Winterdorf besuchen. Die Open-Air-Eislaufbahn wird vom 25. November bis 30. Januar 2021 geöffnet sein – auch hier gilt die 2G-Regelung.

 

Aufbau der Stadtwerke Eiszeit. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Highlights: Lichter, Shopping & Kombilösung

Doch nicht nur auf den drei Plätzen des Christkindlesmarktes und der Stadtwerke Eiszeit wird während der Adventszeit in Karlsruhe Weihnachtsstimmung herrschen – die gesamte Innenstadt wird erneut in eine „strahlende Weihnachtsstadt“ mit vielen Illuminationen verwandelt, kündigen die Veranstalter an.

Auch viele Schaufenster werden in weihnachtlichem Glanz erstrahlen: Wer in der Innenstadt die passenden Weihnachtsgeschenke kaufen möchte, kann dies unter anderem am „Black Friday“ – denn am 26. November werden viele Geschäfte bis 22:00 Uhr geöffnet haben.

Eine weitere „Lange Einkaufsnacht“ ist für das dritte Adventswochenende vorgesehen. Dann steht in Karlsruhe  nämlich ein stadthistorisches Ereignis an und es gibt einen Grund zum Feiern: Denn wenn vom 11. Dezember auf den 12. Dezember der Fahrplanwechsel im öffentlichen Nahverkehr ansteht, verschwinden die Bahnen aus der Karlsruher Kaiserstraße im Tunnel und nach zwölf Jahren Bauzeit wird ein Teil der Kombilösung in Betrieb geben.

 

Fotogalerie | Karlsruher Christkindlesmarkt im Aufbau

Weitere Nachrichten

Änderung der Karlsruher Baustrategie: Nur noch das "unbedingt Notwendige" wird gebaut

Hohe Kosten, Zeitdruck, eine Vielzahl an baulichen Aufgaben sowie eine geäußerte Unzufriedenheit von Teilen des Gemeinderates erfordern ein Umsteuern und Nachjustieren der bisherigen Baustrategie, das teilt die Stadt in einer Pressemeldung mit. 

Bahnhof in Grötzingen wird gesperrt: Ersatzverkehr und Fahrplanänderungen

Von Freitag, 17. Mai bis Freitag, 31. Mai 2024, finden im Bahnhof Grötzingen Weichenarbeiten statt - der Bahnhof ist daher nicht anfahrbar. Es kommt zu Fahrplanänderungen und Ersatzverkehren mit Bussen, teilt die Deutsche Bahn in einer Pressemeldung mit.

Feuer im Badischen Staatstheater: Karlsruher Feuerwehr mit erfolgreicher Übung

Am Badischen Staatstheater fand eine Feuerwehr-Übung statt: Diese sollte die Fähigkeiten der Führungskräfte im Umgang mit herausfordernden Situationen zu stärken und die Zusammenarbeit von Einsatzleitern, Führungsgruppe und Einsatzabschnittsleitern verbessern.

"Sport am Abend": Kostenlose Sportangebote starten im Mai in Karlsruhe

In Kooperation mit den Sportvereinen der Fächerstadt bietet die Stadt Karlsruhe von Mai bis Juni 2024, wieder in verschiedenen Stadtteilen kostenlose Sportangebote an. Tanzen, Yoga, Walking und mehr gehören zu den angebotenen Sportarten unter freiem Himmel.

Events & Wohlfühloase vor "Kleinen Kirche": Das ist zwischen Marktplatz & Kronenplatz geplant

Die östliche Kaiserstraße erblüht Ende April 2024, mit den ersten Ergebnissen des sogenannten Quartiersimpulses „Kleine Kirche“. Mit dem Ziel, das Quartier zwischen Marktplatz und Kronenplatz noch lebenswerter zu gestalten, wird Folgendes geplant.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.