News aus Baden-Württemberg
Corona-Stipendien für Künstler in Baden-Württemberg

News aus Baden-Württemberg Corona-Stipendien für Künstler in Baden-Württemberg

Quelle: dpa/Tobias Hase

Die Corona-Pandemie hat auch die Welt der freischaffenden Künstlerinnen und Künstler in Baden-Württemberg gehörig ins Wanken gebracht. Viele von ihnen haben ihre Jobs verloren oder aufgegeben.

Rund 2000 freie Künstlerinnen und Künstler – vom Puppentheater über Komponisten bis zu Multimedia-Tänzern und Kurzfilmern – fördert das Land Baden-Württemberg nun mit Stipendien im Wert von insgesamt sieben Millionen Euro, eine zweite Tranche im Rahmen des 15 Millionen Euro umfassenden Programms soll folgen, wie das Staatsministerium und Kunststaatssekretärin Petra Olschowski (Grüne) am Dienstag in Stuttgart mitteilten.

«Die freischaffenden Künstlerinnen und Künstler sind von den Einschränkungen und Betriebsverboten der Corona-Pandemie existenziell betroffen», sagte Olschowski. Insgesamt seien mehr als 2100 Bewerbungen eingegangen, von denen einige aber aus formalen Gründen nicht akzeptiert wurden. Die Stipendien sind laut Landesregierung mit einer einmaligen Förderung von je 3500 Euro dotiert und richten sich an alle, die mit Erstwohnsitz in Baden-Württemberg leben, einer freien künstlerischen Arbeit nachgehen und ein konkretes Kunstprojekt umsetzen wollen.

Die Qualität der Kunst oder das Alter der Künstler habe bei den Stipendien keine Rolle gespielt, sagte Olschowski. «Es wurde nicht bewertet, ob das eine Projekt besser oder schlechter ist als das andere.» Die Staatssekretärin sprach von einer «existenziellen Notwendigkeit».

 

Weitere Nachrichten

Corona-Inzidenz in Baden-Württenberg sinkt weiter

Die Sieben-Tage-Inzidenz, die die registrierten Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche angibt, sinkt im Südwesten weiter.

Geld Euro Verluste

Baden-Württemberg verlängert Finanzhilfe für Dienstleistungsbranche

Das Land Baden-Württemberg hat finanzielle Hilfen für Dienstleistungs-Unternehmen verlängert, die von der Corona-Krise betroffen sind.

Ohne Anmeldung: KSC lädt zur Corona-Impfung ins Stadion ein

Am kommenden Donnerstagabend, den 05. August, findet im BBBank Wildpark die KSC-Impfnacht statt. Ohne vorherige Anmeldung werden mit Blick von der neuen Osttribüne von 18:00 Uhr bis 22:00 Uhr die Impfstoffe von Biontech und Johnson & Johnson geimpft.

Weniger als 50 Corona-Intensivpatienten im Südwesten

Die Zahl der Corona-Intensivpatienten in Südwest-Kliniken liegt derzeit bei 47.

Stiko: Mehr 18- bis 59-Jährige sollten sich impfen lassen

Stiko-Chef Mertens ist mit der Impfrate einer riesigen Gruppe von Erwachsenen nicht zufrieden. Er appelliert an deren Solidarität. Und er verteidigt die Position seiner Kommission, Impfungen für 12- bis 17-Jährige nicht generell zu empfehlen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.