News aus der Fächerstadt
„Coronahelden“ nominieren & Auszeit im Europabad oder im Fächerbad gewinnen

News aus der Fächerstadt „Coronahelden“ nominieren & Auszeit im Europabad oder im Fächerbad gewinnen

Quelle: Karlsruher Bädergesellschaft mbH

Oma hütet die Kinder, die Nachbarin erledigt Einkäufe und der Kollege springt im Job ein: gerade zu Corona-Zeiten zeigt sich, wie wichtig Kollegen, Freunde und gute Nachbarn sind. Um diesen Menschen zu danken, gibt es nun die Aktion „Mein Coronaheld“.

Alltag in Coronazeiten – Kollegen, Freunde & Nachbarn wichtig

Die Oma hütet die Kinder, die Nachbarin erledigt die Einkäufe und der Kollege springt kurzfristig am Arbeitsplatz ein:

Oft zeigt sich erst in der Krise, was Kollegen, Freunde und gute Nachbarn wert sind. Denn ohne die Unterstützung der vielen guten Seelen wäre der Alltag in Coronazeiten nur schwer zu meistern gewesen, teilt die Fächerbad GmbH in einer Pressemeldung mit.

 

„Coronahelden“ zu einer wohlverdienten Auszeit einzuladen

Oft sind die Helfer selbst viel zu bescheiden, um groß zu erwähnen, was sie für andere Menschen tun. Daher hat sich das Team um Karlsruher Bäderchef Oliver Sternagel entschieden, dass mit der Unterstützung aller Gäste zu tun und „Coronahelden“ zu einer wohlverdienten Auszeit einzuladen.

 

„Mein Coronaheld“ nominieren & Freikarten gewinnen

Die European Waterpark Association (EWA) als Branchenverband der größten Freizeitbäder und Thermen in Europa hat nun dazu gemeinsam mit ihren Mitgliedsbetrieben die Aktion „Mein Coronaheld“ ins Leben gerufen.

Auf der Webseite www.mein-coronaheld.com kann der persönliche Coronahelden des Alltags nominiert werden und dieser gewinnt dann mit etwas Glück zwei Freikarten für das Europabad Karlsruhe oder das Fächerbad.

 

Weitere Nachrichten

Ökumenischer Rat der Kirchen: Informationen zur Vollversammlung in Karlsruhe

Vom 31. August bis 08. September 2022 trifft sich der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) zu einer Vollversammlung in Karlsruhe. Erwartet werden rund 4.000 Teilnehmende. Vor, während und nach der Veranstaltung kommt es zu Einschränkungen und Umleitungen.

Neuer Verkehrsvertrag: "Karlsruher Modell" bis 2037 gesichert

Der Abschluss eines neuen Verkehrsvertrags zwischen der Region und dem Land Baden-Württemberg ermöglicht der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft (AVG) den Weiterbetrieb ihrer Stadtbahnlinien bis zum Jahr 2037. Damit wird das sogenannte "Karlsruher Modell" gesichert.

Psychischer Ausnahmezustand: Mann verursacht Polizeieinsatz im Landratsamt

Ein 41-jähriger Mann löste am Montagmorgen, 08. August 2022, einen Polizeieinsatz im Landratsamt in der Beiertheimer Allee aus. Er befand sich in einem psychischen Ausnahmezustand und wollte sich selbst mit einem Messer verletzen, teilt die Polizei mit.

flaechenbrand-stutensee-2022-tr

Viele Brände am Sonntag: Karlsruher Feuerwehren waren im Dauereinsatz

Am Sonntag, 07. August 2022, waren die Feuerwehren im Landkreis Karlsruhe bei mehreren Einsätzen gefordert. Auch für den Rettungsdienst im Stadt- und Landkreis Karlsruhe gibt es derzeit sehr viel zu tun, wird in einer Pressemitteilung informiert.

"Haifischzähne": Neue Fahrbahnmarkierung in der Karlsruher Weststadt

Zur Verbesserung der Verkehrssituation wurden in Karlsruhe nun "Haifischzähne" an der Kreuzung Körnerstraße/Weinbrennerstraße auf die Fahrbahn aufgetragen. Dieses neue Verkehrszeichen soll unter anderem die Rechts-vor-links-Regelung verdeutlichen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.