News aus Baden-Württemberg
Cyberattacke auf Polizei in Baden-Württemberg: Gewerkschaft will IT-Spezialisten Bonus

News aus Baden-Württemberg Cyberattacke auf Polizei in Baden-Württemberg: Gewerkschaft will IT-Spezialisten Bonus

Quelle: Joerg Carstensen/dpa/Archivbild
dpa

Nach dem erneuten Cyberangriff auf die Internetseiten der Polizei in Baden-Württemberg fordert die Gewerkschaft der Polizei weit reichende Gegenmaßnahmen.

«Für die Sicherheit des IT-Netzes bei Krankenhäusern und der Sicherheitsbehörden bedarf es mehr Geld für die Hardware und Infrastruktur», sagte der Landesvorsitzende Gundram Lottmann «Stuttgarter Zeitung» und «Stuttgarter Nachrichten» (Donnerstag). Doch auch beim Personal müsse die Landesregierung zwingend ansetzen: Zusätzlich müssten mehr IT-Spezialisten eingestellt werden. «Aufgrund des aktuellen Fachkräftemangels ist dies nur mit Sonderzahlungen möglich, da der öffentliche Dienst mit den Gehältern in der freien Wirtschaft nicht mithalten kann.»

Bei der Gewerkschaft kritisierte man, die Regierung habe die Sicherheitsinfrastruktur vernachlässigt. Das habe auch die Situation beim Landeskriminalamt unlängst deutlich aufgezeigt. Dort war nach einem technischen Defekt der Strom ausgefallen, was sich auf Polizeipräsidien im gesamten Land ausgewirkt hatte. «Die Politik hat hier viel zu lange gezögert», sagte Lottmann den beiden Zeitungen weiter.

Die Internetseiten der baden-württembergischen Polizei waren innerhalb weniger Tage erneut Ziel einer Cyberattacke geworden. Diese habe am Dienstag abgewehrt werden können, sagte eine Sprecherin des Innenministeriums in Stuttgart der Deutschen Presse-Agentur. Die Seiten seien für kurze Zeit nicht erreichbar gewesen, nun aber wieder ohne Einschränkungen. Es habe sich wie am vergangenen Donnerstag um eine sogenannte DDoS-Attacke (Denial of Service) oder Überlastungsattacke gehandelt, erklärte die Sprecherin. Dabei werden deutlich mehr Netzressourcen beansprucht als üblich, etwa durch eine Vielzahl von Seitenaufrufen.

 

Weitere Nachrichten

235 Millionen Euro Förderung für Städtebau in Baden-Württemberg bewilligt

Der Städtebau in Baden-Württemberg wird in diesem Jahr nach Angaben der Landesregierung mit rund 235 Millionen Euro gefördert.

Erste Tarifrunde für Chemieindustrie in Karlsruhe endet ohne Ergebnis

Für mehr als 70.000 Beschäftigte der Chemie- und Pharmabranche im Südwesten soll es nach Gewerkschaftsvorstellungen mehr Geld geben. In der Krise undenkbar, meinen die Arbeitgeber.

Laut Dehoga: Lage für Betriebskantinen weiterhin herausfordernd

Die Corona-Krise schlägt auch bei den Betriebskantinen zu Buche - mit einem dicken Minus. Aber das ist nicht das einzige Problem, mit dem die Branche hadert.

Europa-Park startet neue Achterbahn "Voltron Nevera"

In einem südlichen Adria-Ambiente dreht die neue Achterbahn des Europa-Parks ihre Runden. Im Mai gibt es dann einen weiteren Neubeginn in der Freizeitanlage.

Volocopter in Bruchsal: CSU wirft Aiwanger Blockade von Umzug nach Bayern vor

Die CSU hat dem bayerischen Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger (Freie Wähler) vorgeworfen, eine Bürgschaft für den Elektro-Helikopter-Hersteller Volocopter und damit den Umzug des Start-ups nach Bayern zu blockieren.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.