DRK-Spendenläufer Oliver Hölzer
„Dankeschöntaschen“ für Corona-Mitarbeiter im Städtischen Klinikum

DRK-Spendenläufer Oliver Hölzer „Dankeschöntaschen“ für Corona-Mitarbeiter im Städtischen Klinikum

Quelle: Melanie Hofheinz

Der Spendenläufer Oliver Hölzer hat sich eine besondere Aktion für die Mitarbeitenden des Städtischen Klinikums, die auf Corona- und Intensivstationen sowie in den Notaufnahmen tätig sind, einfallen lassen: 227 „Dankeschöntaschen“ mit Nervennahrung!

 „Oli rennt“ – DRK-Läufer dreht Runden im Garten

In Krisen-Zeiten einfach Mal „Danke“ sagen! Im Zuge der Corona-Pandemie hat sich Oliver Hölzer, der langjähriger Spendenläufer für den DRK-Kindernotarztwagen ist, etwas Besonderes einfallen lassen, um den vielen helfenden Händen in den Kliniken, Pflegeheimen, Rettungsdiensten und anderen sozialen Einrichtungen Zeit für ihren Einsatz zu danken.

Der ambitionierte Läufer hat nämlich seine Laufstrecke in seinen eignen Garten verlegt. Vergleichbar mit einem Hamster im Laufrad läuft er hier im Kreis – Runde um Runde – der Tagesrekord liegt aktuell bei 170 Runden. Gleichzeitig hat Hölzel seinen „Hamsterlauf“ mit einem Spendenaufruf unter dem Motto „Oli rennt“ verknüpft.

 

| Quelle: Melanie Hofheinz

 

Spenden-Aktion: „Hamsterlauf statt Hamsterkauf“

„Mit Blick auf die Hamsterkäufe in der Anfangszeit von Corona war es mir ein Anliegen, Menschen dazu zu bewegen, statt Hamsterkäufen meinen Hamsterlauf zu unterstützen, um so etwas Gutes für die vielen helfenden Hände im Gesundheitswesen zu tun. Bereits mit zwei Euro ist man dabei und ich absolviere eine Runde über eine Distanz von 80 Metern in meinem Garten“, erklärt Hölzer seinen Spendenansatz.

Bis Anfang Juni waren so bereits 2.473 Runden im eigenen Garten zusammen gekommen und der aktuelle Spendenstand beläuft sich Hölzers Angaben auf stolze 4.889 Euro.

 

| Quelle: Melanie Hofheinz

 

Insgesamt 668 „Dankeschöntaschen“ dank Spenden

Mit der Unterstützung der DRK-Medizinakademie und dem Cateringservice „Party-Fächer“ konnten dank des Spendenerlöses bislang 668 „Dankeschöntaschen“ mit Nervennahrung an Mitarbeitende von Pflegeheimen, Rettungsdiensten und Praxen zusammengestellt und verteilt werden. Darin befinden sich Obst, Backwaren, Getränke und andere gesunde Lebensmittel.

Am Mittwoch, den 10. Juni 2020 überbrachte Oliver Hölzer 227 „Dankeschöntaschen“ an die Mitarbeitenden des Städtischen Klinikums Karlsruhe, die auf COVID- und Intensivstationen sowie in den Notaufnahmen tätig sind und waren. Die Spendenaktion läuft noch bis Ende Juni: „Es kann noch kräftig gespendet werden, so dass ich weitere Gesundheits- und Pflegereinrichtungen mit Taschen versorgen kann. Gerne laufe ich dafür noch viele Runden in meinem Garten. Dann bin ich auch bestens vorbereitet, um ab Juli 2020 für mein Herzensprojekt „Kindernotarztwagen“ Fahrt aufzunehmen“, so Hölzer.

 

Weiteres Spenden-Projekt „Kindernotarztwagen“

Für das Projekt „Laufen mit Herz“ für den Kindernotarztwagen, ein Gemeinschaftsprojekt des Städtischen Klinikums und dem Deutschen Roten Kreuz,  lief Hölzel bereits 15 Mal und sammelte hierbei die Summe von über 70.000 Euro. In diesem Jahr möchte der zweifache Familienvater allerdings einen Rekord brechen und die Halbmarathon-Distanz für dieses Projekt in seinem Garten absolvieren. Weitere Informationen zu den Projekten gibt es unter www.olirent.de und www.laufenmitherz.de

 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.