Spieltag 11
Der KSC reist nach Düsseldorf und erwartet einen „sehr guten Gegner“

Spieltag 11 Der KSC reist nach Düsseldorf und erwartet einen „sehr guten Gegner“

Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

Am 11. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga steht für den KSC eine Auswärtspartie bei Fortuna Düsseldorf auf dem Programm. Das Spiel ist auf Samstag, 23. Oktober 2021 (13:30 Uhr) terminiert. KSC-Coach Eichner warnt vorab vor einem „sehr guten Gegner“.

Karlsruher SC reist nach Düsseldorf

Am Samstag, 23. Oktober 2021, steht für den KSC die nächste Pflichtspiel-Aufgabe an. Gegen Fortuna Düsseldorf sollen die nächsten Auswärtspunkte gesammelt werden. Zuletzt gewannen die Badener im Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue mit 2:1. Fortuna Düsseldorf konnte am 10. Spieltag ein 1:1 gegen den HSV erzielen.

Während die Fortuna derweil 12 Punkte auf dem Konto hat, blickt der KSC nach zehn Spieltagen auf 16 Zähler.

 

KSC mit „personellen Rückschlag“

Verteidiger Robin Bormuth wird am Samstag definitiv nicht gegen seinen ehemaligen Verein Fortuna Düsseldorf auflaufen. Der 26-Jährige wurde aufgrund von Problemen am Sprunggelenk operiert und fällt wohl bis zu Winterpause aus.

„Ich glaube, dass die Mannschaft stark genug ist, um diesen personellen Rückschlag wegzustecken“, sagte KSC-Trainer Christian Eichner während der Pressekonferenz am Donnerstag, 21. Oktober 2021.

Auch Marius Gersbeck wird die Reise nach Düsseldorf nicht mit antreten. Der Torhüter hatte im Spiel gegen Erzgebirge Aue die Rote Karte gesehen und muss pausieren. Für ihn wird Markus Kuster im Kasten der Badener stehen.

 

Düsseldorf: „Ein sehr guter Gegner“

Als einen „sehr guten Gegner“ stuft Eichner die Fortuna ein: „Düsseldorf hat mit den besten Kader der Liga. Sie haben eine sehr erfahrene Mannschaft mit Unterschiedsspielern“, so der 38-Jährige.

Da der zuletzt eingewechselte Fabian Schleusener gegen Aue das 1:0 erzielte, könnte der Stürmer nun vielleicht eine Option für die Startelf sein. Doch ob der KSC mit einer Doppelsturmspitze spielen wird, wollte Eichner noch offen lassen: „Es ist alles möglich – aber er (Fabian Schleusener/ Anm. d. Red.) hat zuletzt gute Argumente dafür gezeigt“, so der KSC-Coach.

 

Mehr zum KSC

KSC mit klarem Sieg: Debakel für Kaiserslautern bei Funkels Heim-Premiere

Ein Trainer-Altmeister erlebt eine bittere Heim-Pleite. Karlsruhe ist zu stark für Kaiserslautern.

KSC-Kapitän Gondorf hört auf: Entscheidung überraschte Sportchef Freis

Sebastian Freis, Bereichsleiter Sport beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC, hat mit dem angekündigte Karriereende nach dieser Saison von Kapitän Jérôme Gondorf nach eigener Aussage nicht gerechnet.

Stindls Zukunft beim Karlsruher SC offen: Gondorf hört auf

Die Verträge von Lars Stindl und Jerôme Gondorf beim Karlsruher SC laufen aus. Die Zukunft des einen Mittelfeldspielers ist geklärt, die des anderen noch unklar.

Karlsruher SC verliert Testspiel gegen Offenbach 1:5

Am Tag nach dem 2:2 gegen Fortuna Düsseldorf hat eine Reserve-Mannschaft des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC eine herbe Testspiel-Niederlage kassiert.

KSC-Trainer Eichner schließt Kaderumbruch nach der Saison nicht aus

Gegen Fortuna Düsseldorf will der Karlsruher SC wieder in die Spur zurückfinden. Im Hintergrund laufen die Planungen für die Zukunft. Veränderungen seien möglich, so KSC-Coach Eichner.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.