Neues vom Karlsruher SC
DFB-Pokal: KSC-Trainer Eichner warnt vor „richtiger Männermannschaft“

Neues vom Karlsruher SC DFB-Pokal: KSC-Trainer Eichner warnt vor „richtiger Männermannschaft“

Quelle: Melanie Hofheinz

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC wird in der ersten Runde des DFB-Pokals höchstwahrscheinlich den 18 Jahre alten Nachwuchskeeper Max Weiß zwischen die Pfosten stellen.

«Die Tendenz geht dazu, dass Max am Freitagabend das Tor hüten wird», sagte Trainer Christian Eichner einen Tag vor der Partie bei Oberligist TSG Neustrelitz (Freitag, 18.00 Uhr/Sky). Mit den Torhüterleistungen in den ersten beiden Liga-Partien gegen Paderborn (0:5) und Magdeburg (2:3) habe das aber nichts zu tun. «Es ist ja nicht so, dass wir acht Tore bekommen haben, weil Kai Eisele im Tor steht», betonte Eichner. Eisele hatte bislang den an der Hand operierten Marius Gersbeck vertreten. Das Comeback des Karlsruher Stammkeepers rückt näher.

Mittelfeldmann Leon Jensen, zuletzt ebenfalls langzeitverletzt, wird schon in Neustrelitz in den KSC-Kader zurückkehren. Laut Eichner ist die Partie nicht nur wirtschaftlich wichtig, sondern bietet auch die Chance, sportlich wieder einen Schritt nach vorne zu kommen.

Zugleich warnte er vor dem Fünftligisten: «Neustrelitz ist für mich eine richtige Männermannschaft, die zudem mit einer Größe ausgestattet ist, die in solchen Spielen nicht uninteressant sein kann.» Sein Team müsse unter anderem wachsam sein, was die Tiefensicherung angeht, und den Gegner zum Laufen bringen. «Das wird nur funktionieren, wenn die Mannschaft den hundertprozentigen Fokus hat», so der 39-Jährige.

 

Mehr zum KSC

Abwehrsorgen des KSC nehmen ab: Ballas zurück auf dem Platz

Durch die Rückkehr von Florian Ballas ins Mannschaftstraining entspannt sich die personelle Situation im Abwehrzentrum des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC weiter.

Bis Ende der Saison: Stephan Ambrosius verstärkt KSC-Defensive

Der KSC leiht Innenverteidiger Stephan Ambrosius vom Hamburger SV bis zum Ende der aktuellen Saison aus, darüber informiert der Karlsruher SC am Dienstag, 16. August 2022, in einer Pressemitteilung.

Erster Saisonsieg für den KSC: Eichner verteilt Komplimente

Zwei späte Tore lassen den Karlsruher SC im Baden-Duell mit dem SV Sandhausen jubeln. Trainer und Spieler sind nach den Rückschlägen der Vorwochen spürbar erleichtert. Ihr Dank gilt auch den Fans.

Schwartz sieht Sandhausen beim KSC nicht in Favoritenrolle

Trainer Alois Schwartz vom Fußball-Zweitligisten SV Sandhausen weist die Favoritenrolle im Nordbaden-Duell von sich und seiner Mannschaft.

KSC mit Abwehrsorgen gegen Sandhausen: Trainer Eichner will kreativ werden

Trainer Christian Eichner ist noch auf der Suche nach einer kreativen Lösung für die vielen verletzungsbedingten Ausfälle im Abwehrzentrum des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC.

Sorgen im KSC-Abwehrzentrum: kurzfristige & nachhaltige Lösung gesucht

Die Personalsorgen in der Innenverteidigung des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC werden weniger.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

-100%
200%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.