Neues vom Karlsruher SC
Düsseldorfer distanzieren KSC: Peterson trifft doppelt

Neues vom Karlsruher SC Düsseldorfer distanzieren KSC: Peterson trifft doppelt

Quelle: Uli Deck/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Fortuna Düsseldorf hat das Verfolgerduell der 2. Fußball-Bundesliga mit dem Karlsruher SC für sich entschieden.

Die Fortuna setzte sich am Sonntag in Karlsruhe dank einer hohen Effektivität mit 2:0 (2:0) durch. In der Tabelle klettert das Team von Trainer Daniel Thioune auf den sechsten Rang, der KSC kassierte die dritte Pflichtspielniederlage nacheinander und ist nun Zehnter.

Wenige Tage nach dem Aus im DFB-Pokal dauerte es nur acht Minuten, bis der nächste Rückschlag die Karlsruher ereilte. Kristoffer Peterson brachte die Gäste in Führung. Der Schwede war es auch, der den zweiten Treffer erzielte (22.).

Nach dem Seitenwechsel steigerten sich die Hausherren vor 18.132 Zuschauern zwar. Ein Treffer sollte ihnen in einer kampfbetonten Partie aber trotz mehrerer Möglichkeiten und insgesamt 11:3 Eckstößen nicht mehr gelingen.

 

Fotogalerie | Bilder vom KSC-Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf

Weitere Nachrichten

Dänisches Talent Mang mischt beim KSC-Trainingsauftakt mit

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC testet den dänischen Mittelfeldspieler Phun Mang.

Zurück aus dem Urlaub: Der Karlsruher SC startet in die Wintervorbereitung

Um nach einer langen Negativserie taktisch flexibler und damit wieder erfolgreicher zu werden, will Trainer Christian Eichner beim Karlsruher SC vor der Rückrunde ein weiteres Spielsystem testen.

Interview

KSC-Spieler Marco Thiede im Interview: "Das Ausland würde mich noch reizen"

meinKA sprach mit Marco Thiede darüber, was er von den gesplitteten Trainings- und Urlaubsphasen bis zum Rückrundenstart hält, über den Konkurrenzkampf, die Situation in der Liga und seine Zukunftspläne sowie seinen Tipp zur Fußball-Weltmeisterschaft.

Stindl-Rückkehr zum KSC? "Werden uns mit dem Thema absolut beschäftigen"

Sportgeschäftsführer Oliver Kreuzer vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC kann sich eine Rückkehr von Lars Stindl vorstellen.

Rundgang durch die Westtribüne: So läuft der Stadionneubau während der Winterpause

Seit November 2018 läuft der Umbau: Mittlerweile ist vom "alten Wildparkstadion" kaum mehr was zu erkennen. Entstanden ist eine moderne Fußballarena, die nun zur Saison 2023/24 fertig sein soll. meinKA hat sich über die aktuellen Arbeiten informiert.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

-100%
200%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.