Polizei Karlsruhe
Einbrecher entwenden mehrere Vögel aus dem Vogelpark in Neureut

Polizei Karlsruhe Einbrecher entwenden mehrere Vögel aus dem Vogelpark in Neureut

Quelle: Pixabay

Dreiste Einbrecher haben in der Nacht auf Sonntag, 29. November 2020, gleich mehrere Vögel, darunter zwei Senegalpapageien, aus einem Vogelpark in Karlsruhe Neureut entwendet, darüber informiert die Polizei Karlsruhe in einer Mitteilung an die Presse.

Einbrecher im Vogelpark in Neureut

Einbrecher haben in der Nacht auf Sonntag, 29. November 2020, mehrere Vögel, darunter zwei Senegalpapageien, aus einem Vogelpark in Karlsruhe-Neureut entwendet. Die Tiere haben einen Wert von mehreren hundert Euro, informiert die Polizei Karlsruhe.

Nach den bisherigen Erkenntnissen verschafften sich die Täter zwischen 18:30 und 14:00 Uhr Zutritt zum Neureuter Vogelpark im Bachenweg. Anschließend durchtrennten sie mehrere Volierengitter, um zum Schutzraum der Senegalpapageien zu gelangen und entwendeten schließlich die zwei hier untergebrachten Papageien.

Zudem entwendeten die Diebe einen Bartzeisig sowie einige Kanarienvögel.

 

Polizei Karlsruhe sucht Hinweise

Die Senegalpapageien (früher auch Mohrenkopfpapageien genannt) sind etwa 24 Zentimeter groß und haben hauptsächlich ein gelbgrünes Gefieder. Auffällig ist jedoch ihr dunkelgrauer Kopf.

Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat oder sonstige Hinweise geben kann wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier Karlsruhe-Waldstadt unter 0721/967180 in Verbindung zu setzen, so die Polizei.

 

Weitere Meldungen der Polizei

Alle Meldungen

Weitere Nachrichten

Studie zu Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst

Körperliche Angriffe, Bedrohungen, Beschimpfungen: Im Südwesten wird die zunehmende Gewalt gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst in einem neuen Projekt erforscht.

Statistik aus Abschiebehaftanstalt: Nach Corona steigt Zahl der Abschiebungen wieder

Wegen Corona wurden in den vergangenen zwei Jahren weniger Menschen aus dem Südwesten abgeschoben. Flüge waren vielfach untersagt, Einreisen in andere Länder ebenso. Ändert sich die Lage dauerhaft?

Land geht von 280 Millionen Euro für Unternehmenshilfen aus

Seit dieser Woche können kleine und mittelgroße Firmen Landesgelder beantragen, um durch den Krisen-Winter zu kommen. Im Vergleich zu den Corona-Hilfen zeichnet sich jedoch eine überschaubare Nachfrage ab.

Mehr als 140.000 Geflüchtete aus Ukraine in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg hat bereits über 141.000 geflüchtete Menschen aus der Ukraine aufgenommen.

Millionenschaden bei Hausbrand in Gernsbach

Ein Feuer in einem Gebäude in Gernsbach (Landkreis Rastatt) hat einen Schaden in Millionenhöhe verursacht.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.