Einstieg Beruf
Einstieg in den Beruf – aktuelle Ausbildungslage in Karlsruhe

Einstieg Beruf Einstieg in den Beruf – aktuelle Ausbildungslage in Karlsruhe

Quelle: meinKA

Mehr als 4.000 Ausbildungsverträge werden jedes Jahr im Bezirk der IHK Karlsruhe abgeschlossen – doch die Zahl der Azubis sinkt. meinKA hat sich, im Rahmen der Ausbildungsmesse „Einstieg Beruf“, einen Eindruck über die aktuelle Ausbildungslage gemacht.

Ausbildung in Deutschland – Azubi-Zahl sinkt seit 2008

Nach der Schule folgt oft eine Ausbildung, um einen bestimmten Beruf zu erlernen. Dabei ist die betriebliche (auch duale Ausbildung genannt) die häufigste Ausbildungsart in Deutschland. 2019 wurden etwa 530.000 Ausbildungsverträge in Deutschland neu abgeschlossen – doch die Zahl der Azubis sinkt seit dem Jahr 2008. Über 57.000 Ausbildungsstellen blieben im Jahr 2018 unbesetzt.

Der stetige Rückgang liegt unter anderem daran, dass viele ehemalige Handwerksberufe vom Studiengängen abgelöst wurden und die Anzahl der Ausbildungsplätze höher als die der Bewerber ist. Laut des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK) sind außerdem ungeeignete Bewerbungen der Hauptgrund für die Nichtbesetzung von Ausbildungsplätzen.

 

Einstieg Beruf 2020

Die Ausbildungsmesse Einstieg Beruf | Quelle: meinKA

 

Ausbildungszahlen in Karlsruhe – „leichter Rückgang“

Doch wie sieht die Ausbildungs-Situation in der Fächerstadt aus? Über 4.000 Ausbildungsverträge werden jährlich im Bezirk der IHK Karlsruhe abgeschlossen – im Jahr 2019 waren es 4.160. Ein Vergleich auf das Jahr 2017 zeigt, dass auch in der Fächerstadt ein leichter Rückgang erkennbar ist, denn 2017 wurden noch 4.232 neue Azubis gezählt. Dennoch handelt es sich hierbei um eine vergleichsweise geringe Abnahme: „Im BW-Vergleich steht die IHK-Region Karlsruhe mit -0,8 Prozent deutlich besser da als andere Regionen. Baden-Württemberg-weit liegt der Rückgang der neu abgeschlossenen Ausbildungsverträge bei -2,7 Prozent“, erklärt Jörn Pelzer, Pressesprecher der IHK Karlsruhe.

Im vergangen Jahr 2019 blieben in der Fächerstadt, laut IHK-Liste, 560 Lehrstellen unbesetzt. Ob diese Zahl 2020 ähnlich sein wird, kann derzeit noch nicht final gesagt werden, dennoch weiß Pelzer: „Für 2020 ist es noch zu früh, Prognosen abzugeben oder einen Trend zu erkennen. Aufgrund der Erfahrungen der vergangenen Jahre lässt sich aber vermuten, dass die Zahl der unbesetzt gebliebenen Ausbildungsplätze weiter steigt.“

 

Einstieg Beruf 2020

IHK-Pressesprecher Jörn Pelzer im Gespräch mit meinKA | Quelle: meinKA

 

Stadtwerke Karlsruhe – ebenfalls noch offene Stellen

Mit über 1.100 Mitarbeitern gelten die Stadtwerke Karlsruhe als einer der größeren Arbeitgeber der Region. Durchschnittlich rund 120 Auszubildende und Studierende über alle Jahrgänge hinweg zählt die Gesellschaft zur Versorgung Karlsruhes mit Strom, Erdgas, Trinkwasser und Heizwärme. Dennoch haben auch die Stadtwerke im Januar noch offene Ausbildungsstellen für 2020.

Auf der Ausbildungsmesse „Einstieg Beruf“ präsentierten sich die Stadtwerke, zusammen mit rund 370 weiteren Unternehmen und schulische Ausbildungsstätten aus der gesamten Technologie-Region Karlsruhe, um ihre Ausbildungsberufe und jene der Netzservice-Tochter vorzustellen – aber auch um auf noch unbesetzte Ausbildungsstellen für 2020 aufmerksam zu machen.

 

Einstieg Beruf 2020

Prominenter Besuch am Stadtwerke-Stand – der ehemalige Stadtwerke-Azubi Vincent Feigenbutz | Quelle: meinKA

 

„Derzeit sind noch acht Ausbildungsstellen sowie zwei Plätze für das duales Studium Bachelor of Engineering Elektrotechnik – elektrische Energietechnik für 2020 unbesetzt“, so Astrid Kurth, Leiterin Aus- und Weiterbildung bei den Stadtwerken Karlsruhe. Während bei den Ausbildungsberufen Informationselektroniker/-in, Anlagenmechaniker/-in und Industriekauffrau/-mann jeweils noch eine Stelle frei ist, so gibt es fünf unbesetzte Ausbildungsplätze zum/zur Elektrotechniker/-in.

Insgesamt bieten die Stadtwerke sieben Ausbildungsberufe an. Zu diesen zählen, neben den bereits erwähnten, die Ausbildungen zur Fachkraft für Lagerlogistik, Fachinformatiker/in und Feinwerkmechaniker/-in. Im Jahr 2020 wird außerdem erstmals die Ausbildung zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik, einem umwelttechnischen Beruf, angeboten. 

 

Einstieg Beruf 2020

Vor Ort informieren – auf der Einstieg Beruf | Quelle: meinKA

 

In Kooperation mit den dualen Hochschulen bieten die Stadtwerke und die Netzservice-Gesellschaft insgesamt vier Möglichkeiten zum Studium an. Diese gliedern sich in: Bachelor of Arts – BWL Industrie, Bachelor of Engineering Mechatronik und Elektrotechnik, Bachelor of Science – Wirtschaftsinformatik.Wir haben letzten September 34 Ausbildungs- und Studienanfänger bei uns begrüßt. Unsere Zahlen schwanken immer ein wenig, entsprechend unserer Personalplanung. Die meisten Bewerbungen erhalten wir für die Ausbildung zum/zur BIndustriekauffrau/-mann sowie für den Bachelor of Arts (BWL)“, verrät Astrid Kurth.

 

Trends – das sind die beliebtesten Ausbildungsberufe

Doch welche Ausbildungsplätze sind bei den angehenden Azubis in Karlsruhe am gefragtesten?  Ein Blick auf die beliebtesten Ausbildungsberufe im Jahr 2019 der IHK Karlsruhe zeigt ähnliche Trends. Auf Platz eins, mit 340 begonnenen Ausbildungen im letzten Jahr in Karlsruhe, ist die Lehre zum/zur Kaufmann/-frau im Einzelhandel, gefolgt von 253 Azubis zum/zur Kaufmann/-frau für Büromanagement. Auf dem dritten Platz steht, mit 233 Plätzen, die Ausbildung zum/zur Industriemechaniker/-in.

 

Die beliebtesten Ausbildungsberufe in Karlsruhe | 2019

  1. Kaufmann/-frau im Einzelhandel
  2. Kaufmann/-frau für Büromanagement
  3. Industriemechaniker/-in
  4. Verkäufer/-in
  5. Industriekaufmann/-frau
  6. Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel
  7. Fachinformatiker/-in für Systemintegration
  8. Bankkaufmann/-frau
  9. Fachkraft für Lagerlogistik
  10. Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung

 

FOTOGALERIE | Ausbildungsmesse Einstieg Beruf 2020

Einstieg Beruf 2020

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.