News aus der Fächerstadt
Kurz & Knapp – Informationen für Karlsruhe im Wochenüberblick | KW 4

News aus der Fächerstadt Kurz & Knapp – Informationen für Karlsruhe im Wochenüberblick | KW 4

Quelle: meinKA

Die News rund um die Fächerstadt und aktuelle Veranstaltungstipps hat meinKA in diesem wöchentlichen Format zusammengestellt. Alle kurz gemeldeten Informationen zu Karlsruhe vom 20. Januar bis 26. Januar 2020 gibt es hier zum Nachlesen.

Unfall auf der A5: Behinderungen im Feierabendverkehr

24. Januar 2020

Am Freitagnachmittag kam es bei Kronau zu einem schweren Lastwagenunfall. Das sorgt am Freitagnachmittag für einen langen Stau in Richtung Norden: Zwischen Kronau und Karlsruhe-Nord stehen die Fahrzeuge auf bis zu 16 Kilometern Länge. Auch in Gegenrichtung kommt es durch Schaulustige zu Verkehrsstörungen: Hier staut es sich auf sechs Kilometern. Die Rettungskräfte bitten darum, die Rettungsgasse freizuhalten.

Da die A5 auf Höhe von Kronau in Richtung Frankfurt derzeit (Stand: 16:00 Uhr) voll gesperrt ist, muss der Verkehr von der Autobahn geleitet werden. Als Umleitungsroute wird die U65 empfohlen.

Alle Verkehrsmeldungen gibt es auch im meinKA-Staumelder!

 


Besonderer Preis für ZKM-Chef Peter Weibel

24. Januar 2020
In der Kategorie „Künstlerische Tätigkeit“ ist ZKM-Chef Peter Weibel kürzlich der tschechische Trebbia-Preis zugesprochen worden. Der Trebbia International Award zählt zu den bedeutendsten Kulturpreisen Europas.Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup sprach von einer „besonderen Anerkennung“ und gratulierte dem künstlerisch-wissenschaftlichen Vorstand des Karlsruher Zentrums für Kunst und Medien im Namen der Stadt und ihres Gemeinderats.

Mit der Auszeichnung  gehöre Weibel „zum Kreis herausragender Persönlichkeiten wie Vaclav Havel, Markus Lüpertz und Bob Geldorf, um nur einige der bisherigen Preisträger zu nennen“, sagte Mentrup. Verliehen wird die Auszeichnung am 22. März im Rahmen eines Gala-Abends im Smetana Saal des Obecni dum in Prag, die Zeremonie wird live im tschechischen und slowakischen Fernsehen übertragen. Auf diese Weise erhalte Weibels „großartiges Werk und Ihre charismatische Persönlichkeit“ eine weitere „verdiente Würdigung“, schreibt Mentrup abschließend.

Peter Weibel ZKM

Peter Weibel, Künstler und Direktor des ZKM. | Quelle: Uli Deck/dpa

 


 

Starbesuch im Filmpalast am ZKM – „Das geheime Leben der Bäume“

23. Januar 2020

Der Filmpalast am ZKM präsentiert zusammen mit Autor und Hauptdarsteller Peter Wohlleben den Film zum Buch „Das geheime Leben der Bäume“. Am Dienstag, den 28. Januar 2020 besucht der Autor die 19:00 Uhr-Vorstellung und wird vor dem Film für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung stehen.

Peter Wohlleben zeigt in seinem Film die faszinierende Geschichten über die Fähigkeiten der Bäume. Dazu zieht er wissenschaftliche Erkenntnisse ebenso heran wie seinen Erfahrungsschatz im Umgang mit dem Wald. Er ermöglicht eine neue Begegnung mit Bäumen, die dringend notwendig ist. Denn was wir heute Wald nennen, ist längst nur noch eine grüne Kulisse der Holzwirtschaft – Peter Wohlleben kämpft für die Rückkehr des Urwalds. Eine dokumentarische Entdeckungsreise! Jetzt Tickets sichern!

 


 

Bäume weichen für barrierefreie Haltestellen

23. Januar 2020

Das Gartenbauamt fällt Ende Januar im Bereich der Haltestellen Yorckstraße, Kußmaulstraße und Klinikum/Moltkestraße insgesamt 18 Bäume. Grund hierfür sind die Baumaßnahmen der Verkehrsbetriebe Karlsruhe, die dem barrierefreien Ausbau der Haltestellen dienen.Im Detail werden im Bereich der Haltstelle Yorckstraße in der Kaiserallee neun Platanen, im Bereich der Haltestelle Kußmaulstraße in der Moltkestraße vier Gleditschien und an der Haltestelle Klinikum/Moltkestraße vier Hainbuchen sowie eine Eiche gefällt. Für alle geschlagenen Bäume gibt es im Anschluss an die Bauarbeiten vor Ort Ersatzpflanzungen. Das teilte die Stadt Karlsruhe in einer Pressemeldung mit. 

 

Gleisschaden am Fächerbad – Umleitung der Linie 4

23. Januar 2020

+++ Update: Der Gleisschaden konnte behoben werden, die Linie 4 fährt wieder auf dem normalen Fahrweg!+++

Fahrgäste, die mit der Tramlinie 4 in Richtung Waldstadt unterwegs sind, müssen sich aktuell auf Behinderungen einstellen. Wie die Verkehrsbetriebe Karlsruhe mitteilen ist das Gleis im Bereich der Haltestelle Fächerbad beschädigt, weshalb hier keine Bahn mehr fahren kann.

Die Linie 4 verkehrt nur bis zum Sinsheimer Straße auf dem regulären Fahrweg. Von dort geht es dann weiter auf der Strecke der Linie S2 bis zum Reitschulschlag, wo die Bahnen wenden. Wer allerdings in Richtung Waldstadt fahren will, der muss an der Haltestelle Hagsfeld Süd in einen Schienenersatzverkehr umsteigen. Wer zur Europäischen Schule möchte, der soll die VBK-Buslinie 30 ab der Haltestelle Durlacher Tor nutzen.

Alle Verkehrsmeldungen zum Karlsruher Bus- und Bahnbetrieb gibt es im meinKA-Bahnticker!

 

Gleisschaden

| Quelle: meinKA

 


 

PSK LIONS im Heimspiel unter Erfolgsdruck

23. Januar 2020

Nach drei Niederlagen in Folge müssen die PS Karlsruhe LIONS endlich wieder punkten. Am Samstag, 25. Januar 2020, empfangen sie um 19:30 Uhr in der heimischen Europahalle das Tabellenschlusslicht TEAM EHINGEN URSPRING. Ein Sieg im Spiel gegen den direkten Konkurrenten ist für die Löwen Pflicht.

Die PSK LIONS stehen aktuell in der Tabelle der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA auf dem 14. Platz – punktgleich mit dem FC Schalke 04 Basketball und den Artland Dragons, die beide schon auf den Abstiegsrängen stehen.

Nachdem Maurice Pluskota und Jeremy Dunbar zuletzt erkrankt fehlten, hoffen Fans und Verantwortliche, dass die beiden am Samstag wieder einsatzbereit sein werden. Am Donnerstag konnte das Löwenrudel schon verkünden, dass Point Guard „KC“ Ross-Miller nach seinem USA-Aufenthalt wieder zurück in Karlsruhe ist. Die Fans dürfen sich am Samstag in der Europahalle also auf sein Comeback freuen.

Freiwurf für KC Ross-Miller (PSK Lions 10)

Freiwurf für KC Ross-Miller (PSK Lions 10). | Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele

 


 

BADEN VOLLEYS wollen im Heimspiel Gas geben

23. Januar 2020

Beim Auswärtsspiel in der vergangenen Woche in Grafing lief es überhaupt nicht für die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe. Ein Spiel, drei Punkte und die Tabellenspitze mussten sie folglich abgeben. Jetzt sind die Spieler getreu ihrem Motto „heiß auf Volleyball“ bereit für das nächste Heimspiel am Samstag, den 25. Januar 2020, in der Sporthalle des Otto-Hahn-Gymnasiums.

Zu Gast ist der GSVE Delitzsch, ein Aufsteiger in der 2. Volleyball-Bundesliga und aktuell auf dem achten Tabellenplatz. Das Hinspiel im Oktober hatten die Karlsruher mit 3:1 gewonnen. Dennoch warnt der Coach der BADEN VOLLEYS, Antonio Bonelli, sein Team vor den erfahrenen Gegnern: „Wir müssen unser bestes Volleyball spielen, um wieder die drei Punkte einzufahren.“ Die Mannschaft ist aber hoch motiviert, volle Konzentration und Konsequenz in ihr Spiel zu bringen – und das vor den heimischen Fans.

Anpfiff der Partie ist um 20:00 Uhr.

 


 

Rodungsarbeiten am Autobahndreieck Karlsruhe am Samstag

22. Januar 2020

Am Samstag, den 25. Januar 2020, müssen sich Autofahrer am Autobahndreieck Karlsruhe auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Im Zeitraum von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr wird die A5 von Basel in Richtung Karlsruhe wegen Rodungsarbeiten im Dreieck Karlsruhe auf einen Fahrstreifen verengt.

Zeitgleich wird auch die Radwegunterführung unter der A5/A8 kurzzeitig gesperrt. Hintergrund ist die geplante Fahrbahnerneuerung auf der A8 vom Autobahndreieck Karlsruhe bis zur Anschlussstelle Karlsruhe und auf der Überleitung von der A5 zur A8 von Basel nach Stuttgart. Diese ist für das kommende Jahr geplant. Vorab müssen aufgrund dieser Pläne acht Bäume neben der Autobahn gefällt werden. Das teilte das Regierungspräsidium Karlsruhe mit.

 


 

„Offene Pforte“:  Anmeldung bis zum 7. Februar

22. Januar 2020

Das Projekt „Offene Pforte“ bietet den Bürgerinnen und Bürgern in Karlsruhe die Möglichkeit, einmal im Jahr einen Einblick in sonst verschlossene Gärten und Höfe zu erhalten und unbekannte grüne Oasen zu entdecken. Wer an der „Offenen Pforte“ teilnehmen möchte und seinen Garten für einen Tag öffnen will, kann sich noch bis Freitag, 7. Februar 2020, beim Gartenbauamt der Stadt Karlsruhe melden.

Ansprechbar ist das Amt auch per E-Mail an Gartentraeume@gba.karlsruhe.de sowie telefonisch unter 0721/133-6754 oder -6701. Auch via Internet kann unter der Adresse www.karlsruhe.de/offenepforte Kontakt aufgenommen werden.

Die Idee, an bestimmten Tagen private Gärten für Besucher zu öffnen, stammt ursprünglich aus Großbritannien. Seit 2014 hat sich dieses Projekt auch in der Fächerstadt etabliert. Es geht um das Gartenerlebnis, aber auch um den Austausch und die Förderung der Gartenkultur. Hier können die Besucher direkt mit den Gartenbesitzern ins Gespräch kommen.

 

Offene Pforte Garten Durlach

| Quelle: GBA, Stadt Karlsruhe

 


Karlsruher SC gewinnt Test gegen Ingolstadt deutlich

21. Januar 2020

Der Karlsruher SC hat sein letztes Testspiel in der Winterpause mit 0:4 (0:2) gewonnen. Am Dienstag, den 21. Januar 2020 um 14:00 Uhr startete die Partie gegen den Drittligisten FC Ingolstadt 04 auf dem Trainingsgelände des Audi Sportpark.  Bereits in der 11. Minute traf Philipp Hofmann zum 0:1. Kurz vor der Halbzeitpause erzielte Hofmann dann seinen zweiten Treffer und der KSC ging verdient mit 0:2 in die Pause. Den Dreierpack machte der KSC-Stürmer dann in der 50. Minute perfekt. Kurz vor Ende des Spiels erhöhte Marvin Wanitzek dann in der 90. Minute zum Endstand von 0:4.

 

Torjubel durch Philipp Hofmann (KSC 33) | Quelle: Tim Carmele


 

Karlsruher Nahverkehr aktiv mitgestalten: Fahrgastbeirat gesucht

21. Januar 2020

Unter dem Motto „Gemeinsam die Mobilität der Zukunft gestalten“ sucht der Karlsruher Verkehrsverbund (KVV) derzeit neue Mitglieder für seinen Fahrgastbeirat. Diese Gruppe besteht aus 20 Mitgliedern und vertritt die Interesse der Fahrgäste gegenüber den Verantwortlichen beim KVV. Zum Fahrgastbeitrat zählen Schüler, Auszubildende,
Studierende, Erwerbstätige, nicht Erwerbstätige, Senioren und Personen mit eingeschränkter
Mobilität. Ziel ist es, eine sichere und komfortable Fahrt zu gewährleisten und die Akzeptanz und Attraktivität des ÖPNV zu erhöhen.

Bewerber werden gebeten, das unter „Pressemitteilungen“ auf www.kvv.de hinterlegte Bewerbungsformular auszufüllen und dieses anschließend bis 10.Februar an die Mailadresse fahrgastbeirat.bewerbung@kvv.karlsruhe.de zurückzusenden.

 

Indoor Meeting: Hochklassiges Starterfeld beim Hochsprung

21. Januar 2020

Nach einem Jahr Pause werden die Zuschauer des Indoor Meetings am Freitag, 31. Januar 2020, wieder den Hochsprung der Frauen zu sehen bekommen. Auf der Starterliste stehen dabei einige große Namen in dieser Sportart: Yuliya Levchenko und Yaroslava Mahuchikh. Beide haben die magische Grenze von zwei Metern in ihrer Karriere bereits überspringen können. Mit Imke Onnen steht auch eine deutsche Athletin im Aufgebot.

Das Indoor Meeting ist bereits ausverkauft – wer allerdings noch live dabei sein will, der bekommt an der Tageskasse noch ein kleines Kontigent an Tickets. Die Veranstaltung wird allerdings auch live im Fernsehen übertragen: Ab 20:15 Uhr und bis 22:00 Uhr auf EUROSPORT1 und im Live-Stream auf der Webseite des Sportsenders.

 

Yaroslava Mahuchik

Yaroslava Mahuchik | Quelle: AIVAR KAROTAMM Management Ltd

 

KSC – Vorverkauf zu den Heimspielen gegen Osnabrück & Nürnberg

20. Januar 2020

Nächste Woche ist die Winterpause in der zweiten Liga vorbei und der KSC spielt wieder! Gleich im Februar stehen dann, neben dem Heimspiel gegen Holstein Kiel am Samstag, den 01. Februar, noch zwei weitere Heimspiele an. Zunächst kommt der VfL Osnabrück am Sonntag, den 16. Februar 2020 (13:30 Uhr) in den Wildpark. Für dieses Spiel sowie für die Freitagabend-Partie gegen den 1. FC Nürnberg 28. Februar 2020 (18:30 Uhr) beginnt bereits am Mittwoch, den 22. Januar 2020 der Ticketvorverkauf.

KSC-Mitglieder können vom ab Mittwoch und bis Donnerstag, 23. Januar 2020 im Online-Ticketshop unter ksc.de/tickets oder im Fanshop am Wildparkstadion Tickets kaufen. Der freie Vorverkauf beginnt dann einen Tag später, am Freitag, den 24. Januar 2020, ab 09:00 Uhr.

 

KSC Regensburg

Philipp Hofmann (KSC 33) jubelt mit seiner Mannschaft zum Tortreffer per Pfeilrückzieher | Quelle: TMC-Fotografie.de | Tim Carmele


 

BADEN VOLLEYS: Tabellenführung nach Niederlage abgegeben

20. Januar 2020

Recht deutlich mussten sich die BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe am vergangenen Samstag, den 18. Januar 2020, beim TSV Grafing geschlagen geben. Durch diese Niederlage haben die Zweitliga-Volleyballer aus der Fächerstadt ihre Tabellenführung vorerst an den TSV Mimmenhausen verloren.

Im ersten Satz schlugen sich die Karlsruher Volleyballer noch recht gut und konnten lange mithalten. Dann allerdings wackelte die Annahme der BADEN VOLLEYS und die Gastgeber übernahmen das Zepter. Bis zum Ende des Spiels hatten die SSCler ohne stabile Annahme und ohne druckvolle Aufschläge wenig Chance, den Hausherren das Wasser zu reichen, die ihrerseits konsequent ihr Spiel machten. Entsprechend gingen die drei Sätze mit 23:25, 18:25 und 22:25 an den TSV Grafing.

„Wir haben nicht viel hinbekommen. […] Manchmal gibt es solche Tage im Sport. Abhaken“, hieß es von Trainer Antonio Bonelli im Anschluss. Am kommenden Samstag, den 25. Januar 2020, steht direkt das nächste Heimspiel an. Um 20 Uhr erwarten die BADEN VOLLEYS in der Sporthalle des Otto-Hahn-Gymnasiums die GSVE Delitzsch (Tabellenplatz 8).

SSC Baden Volley

| Quelle: Andreas Arndt

 


 

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.