Themen für nachhaltiges Handeln
Erster hybrider Energiekongress für die TechnologieRegion Karlsruhe

Themen für nachhaltiges Handeln Erster hybrider Energiekongress für die TechnologieRegion Karlsruhe

Quelle: ONUK/Messe Karlsruhe

Am Mittwoch, 15. Juli 2020 findet der erste hybride Energiekongress für die TechnologieRegion Karlsruhe statt. Die Gartenhalle wird dabei zum Streaming-Studio, von wo aus die Veranstaltung live an die digital zugeschalteten Besucher gesendet wird.

Der erste hybride Energiekongress Karlsruhe

Am Mittwoch, den 15. Juli 2020 ist es soweit und der erste hybride Energiekongress für die TechnologieRegion Karlsruhe startet! „Hybride“ darum, da sich die Gartenhalle des Kongresszentrums in Karlsruhe sozusagen zum Streaming-Studio wird, von wo aus die dortigen Vorträge und Diskussionsrunden live an die digital zugeschalteten Besucher gesendet werden.

Veranstalter sind das Netzwerk fokus.energie, die Karlsruher Messe- und Kongress Gesellschaft und die TechnologieRegion Karlsruhe GmbH, unterstützt von einer breiten Partnerschaft aus IHK, Handwerkskammer sowie dem Event-Dienstleister PINK Event Service, der für die technische Umsetzung der Konferenz verantwortlich ist.

 

Themen Energie und Nachhaltigkeit im Fokus

Die  Veranstaltung zielt darauf ab, die Themen Energie und Nachhaltigkeit entsprechend ihrer gesellschaftlichen Bedeutung in den Fokus zu rücken. Besondere Aktivitäten, die zur Erreichung des Zwei-Grad-Ziels der internationalen Klimapolitik beitragen, sollen mit Unternehmern, Kommunen und Gebäudeeigentümern in der TechnologieRegion diskutiert, im Sinne von Best Practice aufgezeigt und damit in ihrer Umsetzung gefördert werden, erklärt die Messe Karlsruhe in einer Pressemitteilung.

Der Veranstalter fokus.energie e.V. versteht sich als Plattform für gezielten Austausch, Hilfe und Vermittlung. „Wir beabsichtigen, mit konkret verfügbaren Ansätzen und Technologien praktische Hilfestellung zu geben, wie in der TechnologieRegion Karlsruhe das 2-Grad-Ziel erreicht werden kann. Jeder Teilnehmer des Kongresses wird mindestens vier praktische und erprobte Ideen für sich und seinen Betrieb mitnehmen können“, erklärt Vorstandsvorsitzender Dr.-Ing. Hans Hubschneider.

 

Format soll als Serie fortgesetzt werden

Den Beginn des Kongresses macht Oberbürgermeister und Vorsitzender des Aufsichtsrates der TechnologieRegion Karlsruhe GmbH Dr. Frank Mentrup. Danach geht es in zwei Stunden um kompakte Informationen für nachhaltiges Unternehmertum, gefolgt von einem ebenfalls zweistündigen Block zu spezifischen Themen für kommunale Entscheider und Gebäudeeigentümer.

Weitere Themen sind bereits für den Herbst 2020 vorgesehen. Denn das Format soll künftig als Serie fortgesetzt werden und die Umsetzung der Energiestrategie der TechnologieRegion weiter fördern und begleiten. Eine Teilnahme am Energiekongress ist kostenlos und erfolgt online bis zum 13. Juli 2020 über die dazugehörige Internetseite.

 

Weitere Events in Karlsruhe

Gartenkultur in Karlsruhe erleben: "Offene Pforte" startet wieder

Die sinkenden Infektionszahlen lassen die private Gartenschau in der Fächerstadt wieder aufleben: Das Projekt "Offene Pforte" lädt am Sonntag, 13. Juni 2021, zum Besuch zweier Gärten ein. Dabei gelten auch weiterhin die allgemeinen Hygienevorschriften.

Prächtiger Thron & Edelstein-Krone: Neue Ausstellung im Badischen Landesmuseum

Ab Dienstag, 08. Juni 2021 eröffnet das Badische Landesmuseum seine neue Sammelausstellung "Schloss & Hof: Der Thronsaal - neu präsentiert". Sie will an das Leben und die Herrschaft der einstigen Markgrafen und Großherzöge im Schloss Karlsruhe erinnern.

Wissenschaftsfestival EFFEKTE in Karlsruhe: Shows, LED-Wand & digital

Das Wissenschaftsfestival EFFEKTE zeigt vom 12. Juni bis 20. Juni 2021 Einblicke in die Arbeit von Karlsruher Forschern. Die Veranstaltung findet hybride statt - sowohl mit digitalen Programmpunkten als auch Präsenzveranstaltungen in der Innenstadt.




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

75%
25%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.