22. Spieltag
Erfolgsserie gerissen: Der KSC verliert sein Heimspiel gegen Nürnberg

22. Spieltag Erfolgsserie gerissen: Der KSC verliert sein Heimspiel gegen Nürnberg

Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

Am 22. Spieltag der Zweiten Fußball-Bundesliga stand für den KSC ein Heimspiel an. Am Sonntag, 21. Februar 2021 empfingen die Blau-Weißen die Mannschaft des 1. FC Nürnbergs im Wildparkstadion. Diese beendeten die Erfolgsserie des KSC mit einem 1:0-Sieg.

Karlsruher SC empfing den 1. FC Nürnberg

Am Sonntag, 21. Februar 2021 (13:30 Uhr) absolvierte der Karlsruher SC sein Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg. Die Blau-Weißen wollten ihre Erfolgsserie im Jahr 2021 weiter ausbauen und best möglichst weitere drei Punkte verbuchen.

Anders war die Ausgangsposition des 1. FC Nürnbergs, welcher mit 23 Punkten nur auf dem 14. Tabellenplatz stand und damit den Erwartungen des Vereins sowie der Fans bislang nicht gerecht wurde.

 

Die Aufstellung des KSC

Marius Gersbeck – Robin Bormuth  – Marc Lorenz – Jerôme Gondorf –  Philip Heise  – Marco Thiede – Christoph Kobald –  Kyoung-Rok Choi – Benjamin Goller – Philipp Hofmann –Marvin Wanitzek

 

Marvin Wanitzek (KSC 10) beim Kopfballpass | Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

 

Halbzeit 1 – Keine Tore in den ersten 45 Minuten

Beide Teams starten schwungvoll in das Spiel. Nach zehn Minuten hatte Benjamin Goller eine gute Möglichkeit – doch Nürnberg klärte zur Ecke. Kurz danach wurde es vor Marius Gersbecks Tor erstmals gefährlich. Allerdings konnte die KSC-Abwehr den Versuch von Nürnberg schnell unterbinden.

Es folgten weitere Chancen auf beiden Seiten und ein über weiten Strecken unterhaltsames Fußballspiel – einzig der Torerfolg blieb leider aus. Dies sollte sind in der ersten Halbzeit auch nicht mehr ändern. Ohne Tore endeten die ersten 45. Minuten.

 

Torwart Marius Gersbeck (KSC 35) schießt den Ball. | Quelle: Tim Carmele | TMC-Fotografie.de

 

Halbzeit 2 – Beide Teams waren zu harmlos

Unverändert starteten die Mannschaften in die zweite Halbzeit – unverändert war auch das Spiel. Die Teams zeigten sich zwar kämpferisch – allerdings ohne große Torszenen. Ein Freistoß nach einem Foul an Philipp Hofmann ließ die Karlsruher am 1:0 schnuppern – ins Netz ging der Ball aber letztlich nicht.

In der 71. Minute verließ Marc Lorenz das Spiel und Xavier Amaechi  kam ins Spiel. Benjmin Goller ging in der 79. Minute vom Platz und Malik Batmaz kam. Insgesamt wirkten beide Mannschaften zu harmlos im Abschluss, was die weiterhin fehlenden Tore natürlich auch erklärte. In der 85. Minute verließ dann Philipp Hofmann das Spiel, für ihn kam Babacar Gueye.

In der 90. Minute erzielten die Nürnberger dann den Siegtreffer mit dem 0:1 durch Mats Moller Daehli – gleichzeitig endete damit die Erfolgsserie des KSC.

 

Fotogalerie | KSC gegen den 1. FC Nürnberg - 2020/2021




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 



















Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.