News aus Baden-Württemberg
Ermittlungsaktion: 38 Objekte bei Razzia gegen Reichsbürger durchsucht

News aus Baden-Württemberg Ermittlungsaktion: 38 Objekte bei Razzia gegen Reichsbürger durchsucht

Quelle: Boris Roessler/dpa
dpa

Bei einer der größten Razzien gegen eine terroristische Vereinigung der letzten Jahre sind in Baden-Württemberg nach dpa-Informationen insgesamt 38 Objekte durchsucht worden.

Zudem wurden bei der Aktion am frühen Mittwoch nach Angaben der Bundesanwaltschaft bundesweit zahlreiche Menschen festgenommen, darunter auch im Südwesten. Baden-Württemberg sei ein Schwerpunkt der Durchsuchungen gegen mutmaßliche Reichsbürger gewesen, sagte eine Sprecherin der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe.

Insgesamt wurden in Deutschland 25 Männer und Frauen festgenommen. Mehr als 130 Objekte wurden bundesweit durchsucht. In Baden-Württemberg habe es Durchsuchungen in rund 15 Stadt- und Landkreisen gegeben, über die Einsatzorte ist bislang kaum etwas bekannt.

Reichsbürger sind Menschen, die die Bundesrepublik und ihre demokratischen Strukturen nicht anerkennen. Sie weigern sich oft, Steuern zu zahlen. Oft stehen sie im Konflikt mit Behörden. Der Verfassungsschutz rechnet der baden-württembergischen Szene rund 3800 Anhänger zu.

 

Weitere Nachrichten

Baden-Württemberg mit wärmstem Winter seit Messbeginn

Außergewöhnlich warm und ziemlich trocken war der Winter in Baden-Württemberg. Selbst in den Hochlagen war von Schnee oft nichts zu sehen. Ein Monat sticht besonders hervor.

Kfz-Gewerbe rechnet 2024 mit weniger Autoverkäufen

Ein neues Auto? Teuer. Die Kunden? Verunsichert. Nach einem positiven vergangenen Jahr rechnet das Kfz-Gewerbe in diesem Jahr mit weniger Absatz.

Sonne scheint am blauen Himmel

Durchwachsenes Wetter im Baden-Württemberg: Gebietsweise sonnig

Im Südwesten wird es am Mittwoch trüb mit Wolken und morgens Nebel. Gebietsweise setzt sich im Tagesverlauf die Sonne durch, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte.

Fortsetzung von Karlsruher Geiselnehmer-Prozess verzögert sich

Wegen Krankheit eines Mitgliedes des Gerichts verzögert sich der Fortgang des Prozesses um die Geiselnahme in einer Karlsruher Apotheke. Das sagte ein Sprecher des Landgerichts Karlsruhe am Dienstag.

Corona-Quarantäne: Land muss Verdienstausfall für Ungeimpfte zahlen

Das Land Baden-Württemberg muss zwei Ungeimpften den durch eine Corona-Quarantäne entstandenen Verdienstausfall bezahlen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.