News aus Baden-Württemberg
Feinstaubbelastung: Silvesterfeuerwerk sorgt für dicke Luft im Land

News aus Baden-Württemberg Feinstaubbelastung: Silvesterfeuerwerk sorgt für dicke Luft im Land

Quelle: Christoph Schmidt/dpa
dpa

Das Silvesterfeuerwerk im Südwesten hat nicht nur für ein buntes Schauspiel am Himmel gesorgt – sondern auch für dicke Luft.

Die Feinstaubbelastung stieg an vielen Orten im Land um Mitternacht zeitweise deutlich an, wie am Sonntag aus Daten der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW) in Karlsruhe hervorging.

In Friedrichshafen am Bodensee etwa betrug die Feinstaubbelastung (PM10) am Sonntagmorgen im Mittel der vergangenen 24 Stunden noch rund 49 Mikrogramm pro Kubikmeter – und lag damit nur knapp unter dem Grenzwert zum Schutz der Gesundheit von 50. Am Silvesterabend hatte die Feinstaubbelastung in der Stadt am Bodensee zeitweise sogar über dem Wert von 100 gelegen.

Am Stuttgarter Hauptbahnhof (Messstation Arnulf-Klett-Platz) betrug der Feinstaubwert der vergangenen 24 Stunden am Morgen im Mittel 37 Mikrogramm pro Kubikmeter – auch Konstanz (35) und Tübingen (28,6) wiesen im Vergleich zu den Vortagen eine deutlich erhöhte Feinstaubbelastung auf. In Stuttgart und Konstanz hatte die Belastung der Luft mit Feinstaub in der Silvesternacht zeitweise ebenfalls über dem Wert von 100 gelegen, in Tübingen nur knapp darunter.

Feinstaub gilt als gesundheitsgefährdend und schlecht für die Umwelt. Rund 2050 Tonnen Feinstaub werden nach Angaben des Umweltbundesamts in Deutschland jährlich durch das Abbrennen von Feuerwerkskörpern freigesetzt – der größte Teil davon in der Silvesternacht. Das Einatmen von Feinstaub gefährde die Gesundheit und beeinträchtige beispielsweise die Atemwege. Außerdem werden das Müllaufkommen und die Belastung für Tiere durch Feuerwerk moniert.

 

Weitere Nachrichten

Landwirtschaftsverband fordert Politik zu Handeln auf

Ein «Weiter so» wollen sie nicht akzeptieren: Die Landwirte Südbadens haben ein Forderungspapier mit Maßnahmen erarbeitet. Die Politik soll endlich Handeln und sie finanziell entlasten.

Keine Altersgrenze mehr: "Miss Germany" wird gewählt

Kandidatinnen im Alter von 22 bis 42 Jahren wollen die Auszeichnung bekommen. Früher zählte Schönheit, nun geht es vor allem darum, Verantwortung zu übernehmen.

Auswertung zeigt Unterschiede bei Kita-Gebühren in Baden-Württemberg

Zwischen null und mehr als 600 Euro im Monat: Eltern in Baden-Württemberg müssen je nach Wohnort unterschiedlich viel Geld für die Betreuung ihrer Kinder bezahlen. Das zeigt eine neue Auswertung.

Netzwerkausfall an Kliniken in Bruchsal und Bretten

In den RKH-Kliniken in Bruchsal und Bretten (Kreis Karlsruhe) ist am Freitagmittag das Netzwerk ausgefallen.

Schaltjahr: 7.000 Menschen im Land haben am 29. Februar Geburtstag

Es gibt Menschen, die streng genommen nur alle vier Jahre Geburtstag feiern können. Denn den 29. Februar gibt es nur in Schaltjahren. Das Datum kann auch in einem anderen Kontext von Bedeutung sein.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.