meinKA-Interview
„Für den guten Zweck“ – Boxer Sven Ottke geht ins Dschungelcamp!

meinKA-Interview „Für den guten Zweck“ – Boxer Sven Ottke geht ins Dschungelcamp!

Interview
Quelle: Sven Ottke

Zum neuen Jahr hat der TV-Sender RTL die Kandidaten des Dschungelcamps 2020 veröffentlicht. Mit dabei ist der in Karlsruhe lebende, ehemalige Boxweltmeister Sven Ottke. meinKA sprach mit ihm über seine Teilnahme und warum er unbedingt gewinnen möchte.

Dschungelcamp 2020 – Sven Ottke ist dabei

Ab Freitag, den 10. Januar 2020 startet die 14. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Unter den zwölf Kandidaten ist in diesem Jahr auch ein Prominenter aus der Fächerstadt. Der ehemalige Box-Weltmeister Sven Ottke stellt sich den Herausforderungen im australischen Dschungel.

Sven Ottke wurde am 03. Juni 1967 in Berlin geboren und zog 1993 nach Karlsruhe. Zwischen 1997 und 2004 war er Profi-Boxer und gewann mehrere Weltmeister-Titel. Als einziger deutscher Boxer konnte „Das Phantom“ Ottke, der unter Trainer-Legende Ulli Wegner in 34 Kämpfen ungeschlagen blieb, seine Laufbahn als amtierender Doppel-Champion im Jahr 2004 beenden.

Warum sich Sven Ottke nun auf die Fernsehshow einlässt, was er über die weiteren Kandidaten denkt und warum das große Ziel der Gewinn ist, hat er meinKA im Interview verraten.

 

Darum geht Sven Ottke ins Dschungelcamp!

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ wird von den meisten Menschen als Trash-TV eingestuft und die Teilnehmer meist belächelt. Warum lässt du dich dennoch auf die Show ein?

Sven Ottke: „Die haben mich schon oft gefragt (lacht). Für mich ist es ein kleines Abenteuer und eine Grenzerfahrung, die ich gerne erleben möchte. Ich möchte gerne was Verrücktes machen und ich denke, die Tage im Camp werden witzig. Alle in meinem Umfeld sagen „Das kannst du doch nicht machen!“ – und das ist für mich dann gerade das Spannende daran!

In erster Linie sehe ich meine Teilnahme außerdem als Eintrittskarte und eine Chance, um andere Menschen zu unterstützen. Mit der Gage für meine Teilnahme möchte ich nämlich meinen Verein „Sven hilft“ in eine Stiftung umwandeln und damit unter anderem Jugendlichen in Kinderheimen, die Anpassungsprobleme haben, helfen.

 

Sven Ottke über das Ziel „Dschungelkönig“

Mit welcher Motivation gehst du in das Dschungelcamp – einfach schauen, wie weit man kommt oder gibt es ein konkretes Ziel?

Sven Ottke: Ich gehe da hin, um zu gewinnen – das ist völlig klar! Der Sieger der Show bekommt zusätzliche 100.000 Euro, die ich zu 100 Prozent in meine Stiftung geben möchte. Ich selbst brauche das Geld nicht, ich bin sehr zufrieden mit meinem Leben.

 

Ängste, die anderen Kandidaten & Vorbereitung

Gibt es Dschungel-Prüfungen oder andere Kandidaten, denen du gerne aus dem Weg gehen würdest? Kann man sich auf eine derartige Situation vorbereiten?

Sven Ottke: Um ehrlich zu sein, kenne ich aktuell nur Sonja Kirchberger und unseren ehemaligen Bundesminister für Verkehr Günther Krause. Die anderen „Bachelor-Bananen“ werde ich dann vor Ort kennenlernen, da bin ich schon gespannt. (lacht) Ängste habe ich eigentlich keine – weder vor Tieren, noch vor den Aufgaben, da bin ich unerschrocken.

Eine große Herausforderung wird sein, so wenig zu tun zu haben. Daher kann ich mich auch nicht wirklich darauf vorbereiten – dort hängst du ja den ganzen Tag nur rum und ich bin generell ein sehr aktiver Mensch: gehe viel laufen, spiele Golf, mache Spinning – ich werde dann der sein, der sich einen Pfad zum Laufen durch den Dschungel macht, um meinen Bewegungsdrang in den Griff zu bekommen. (lacht)

 

Abflug nach Australien mit Unterstützung

Seit Silvester ist es raus, dass du mit in den Dschungel reist. Aktuell bist du noch in Karlsruhe – doch wann geht es denn so richtig los? Immerhin beginnt die Show ja bereits am 10. Januar 2020.

Sven Ottke: Ja, das geht jetzt schnell. Allerdings feiert meine Kleine am Montag, den 06. Januar 2020, noch ihren elften Geburtstag, den verpasse ich natürlich nicht. Danach, am 07. Januar 2020 soll dann der Flug nach Australien erfolgen. Vor Ort wird mich meine große Tochter Rebecca unterstützen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

got ya #alwaysdaddysgirl ?

Ein Beitrag geteilt von Becca ? (@beccaottke) am

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

78%
22%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.