Getreide aus der Fächerstadt
Getreide en masse! Die badische Ernte ist 2019 besonders gut

Getreide aus der Fächerstadt Getreide en masse! Die badische Ernte ist 2019 besonders gut

Quelle: Pixabay

Das Erntejahr 2019 scheint ein gutes Jahr für die Landwirtschaft zu werden! So prognostiziert die Karlsruher Genossenschaft ZG Raiffeisen eine qualitativ hochwertige und überdurchschnittlich hohe Ernte. Nur der Mais könnte an der Trockenheit leiden.

Vielversprechendes Erntejahr 2019

2019 wird ein gutes Jahr für die Getreideernte im Land! Überdurchschnittlich hoch und deutlich über der Vorjahresernte, wird die diesjährige Ernte prognostiziert. Darüber informierte kürzlich die badischen Hauptgenossenschaft ZG Raiffeisen in ihrer traditionellen Getreidepressekonferenz. Doch nicht nur quantitativ positiv wird auf die aktuellen Ernteerträge geschaut – auch die Qualität stimmt.

So rechnet die Karlsruher Genossenschaft für ganz Baden-Württemberg mit einer Getreidemenge von rund 3,6 Millionen Tonnen – das wäre dann ein Plus von rund sechs Prozent gegenüber dem Jahr 2018. Grund für die guten Aussichten seien ein optimaler Vegetationsverlauf, von einem trockenen Winter, feuchten Frühjahr und dem bislang heißen Sommer, erklärte die ZG Raiffeisen. Insbesondere dem Weizen, die Wintergerste und den Sojabohnen bekommen diese Wetterverhältnisse besonders gut.

 

Dem Mais setzen die Hitzewellen zu

Die anhaltenden hohen Temperaturen bekommen allerdings nicht allen gut. Besonders dem Mais machen die Hitzewellen in Karlsruhe zu schaffen. Die Folge ist eine, nach ZG-Prognose, wohl eher schlechte Körnermaisernte. Allerdings werde das Endergebnis noch von den möglichen Niederschlägen in den kommenden Wochen abhängen. Weniger gut schneidet 2019 auch die Rapsernte ab, dem ebenfalls die anhaltende Trockenheit nicht gut bekommt.

Die ZG Raiffeisen vermarktet nach eigenen Angaben rund 50 Prozent von dem in Baden angebautem Getreide und Mais. Das sind schätzungsweise 300.000 Tonnen Getreide und zwischen 600.000 und 700.000 Tonnen Mais. Insgesamt entspricht das circa 20 Prozent der Gesamternte die 2019 für ganz Baden-Württemberg erwartet wird. Zu beachten ist allerdings, dass die Ernte landesweit noch nicht vollständig beendet ist und daher noch keine Gesamtbilanz gezogen werden kann.

 

Karlsruher Unternehmen – ZG Raiffeisen

Die Zentralgenossenschaft-Raiffeisen, kurz ZG-Raiffeisen Karlsruhe, wurde 1929 durch einen Zusammenschluss der Bezugs- und Absatzgenossenschaft des Badischen Bauernvereins Freiburg und der Badischen Landwirtschaftlichen Hauptgenossenschaft Karlsruhe als Genossenschaft gegründet. Die in Karlsruhe beheimatete Genossenschaft gilt als Servicepartner für die Landwirtschaft, für Kommunen, Garten- und Landschaftsbauer sowie für den Forstbetriebe.

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.