8°/17°
Sommer in der Fächerstadt
Nächste Hitzewelle in Karlsruhe? – Wetterprognose, Abkühlung & Tipps

Sommer in der Fächerstadt Nächste Hitzewelle in Karlsruhe? – Wetterprognose, Abkühlung & Tipps

Die Fächerstadt gehört mit über 1.800 Sonnenstunden im Jahr zu den Sonnenhochburgen der Republik. Besonders im Sommer sind Temperaturen über 30 Grad und Hitzewellen hier nicht selten. meinKA kennt die besten Tipps zur Abkühlung im Karlsruher Sommer.

Hitzewelle in Karlsruhe – Wetterprognose

Es wird noch einmal heiß in der Fächerstadt! Nachdem Mitte August zunächst kurz die Übergangsjacke ausgepackt wurde und einige in die erste Herbstdepression fielen, kann nun wieder aufgeatmet werden: Der Sommer ist noch nicht vorbei! Temperaturen nahe der 30-Grad-Marke sind bereits seit Donnerstag, den 22. August 2019 in Karlsruhe zu spüren und spätestens seit dem Wochenende kann auch wieder von einer kleinen Hitzewelle gesprochen werden.

Die letzte August-Woche zeigt sich, so die Prognosen, auch von ihrer sonnigen Seite. Erst mit dem September-Beginn sinken auch wieder die Temperaturen rund um Karlsruhe und das Regenrisiko steigt an. Also raus ins Freie und die Sonne genießen!

 

Erhöhte Waldbrandgefahr in Karlsruhe

In den Wäldern rund um Karlsruhe steigt die Waldbrandgefahr durch die anhaltende Hitze und Trockenheit massiv an. Es wird zu einem umsichtigen Verhalten geraten – keine Kippen, kein offenes Feuer in den Wäldern! Viele offizielle Feuerstellen, wie beispielsweise in Weingarten (Baden) am Baggersee sind bereits von den Verantwortlichen aus Sicherheitsgründen geschlossen worden.

Im Jahr 2018 gab es laut Mitteilung des Landesbetriebs Forst Baden Württenberg im Südwesten insgesamt 26 Waldbrände auf einer Gesamtfläche von 5,2 Hektar.

 

Baggersee Weingarten – Grillplätze gesperrt wegen Waldbrandgefahr. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Hitzefrei an Karlsruher Schulen – Richtlinien

Hitzefrei ist eines der schönsten Wörter des Sommers! Denn wenn das Stichwort Hitzefrei fällt, dann rufen meist Freibad und Baggersee, statt Bürostuhl oder Schulbank. Während im Job der Arbeitgeber darüber entscheiden kann, ob er seinen Angestellten ein paar freie Sonnenstunden schenkt oder der Arbeitnehmer, dank flexibler Arbeitszeiten, sich selbst einen heißen Nachmittag frei nehmen kann – ist das bei Schulen ein wenig komplexer. Da Schulen nämlich nicht nur eine Lehranstalt sind, sondern auch eine Aufsichtspflicht erfüllen müssen, obliegt die Entscheidung über das Hitzefrei den jeweiligen Schulleitungen. Allerdings können sich diese, an den sechs aufgestellten Kriterien der Bekanntmachung des Kultusministeriums zum „Ausfall des Unterrichts an besonders heißen Sommertagen“ orientieren.

  • Die Außentemperatur beträgt um 11:00 Uhr mindestens 25 Grad im Schatten.
  • Hitzefrei gibt es frühestens nach der vierten Stunde vom allgemeinen Unterrichtsbeginn der Schule an gerechnet.
  • Benachbarte Schulen stimmen sich ab und entscheiden möglichst gleichmäßig.
  • Die Entscheidung an der einzelnen Schule obliegt dem Schulleiter.
  • Die Schülern müssen auch bei Hitzefrei bis zur Gelegenheit zur Heimfahrt Aufenthaltsräume zur Verfügung stehen; solange müssen sie auch beaufsichtigt werden.
  • Hitzefrei gibt es nicht für die beruflichen Schulen und nicht für die gymnasiale Oberstufe.

 

Karlsruhe schwitzt – hier gibt es Abkühlung

Der Sprung ins kühle Nass gilt als eine der beliebtesten Formen der sommerlichen Erfrischung. Mit Bikini oder Badehose und Sonnencreme bewaffnet, lassen sich die Karlsruher Freibäder und Badeseen bei einer Hitzewelle schnell erobern. Egal ob sportliches Bahnen ziehen, gemütliches Planschen oder auf der Luftmatratze über den See treiben lassen – die Badeseen und Schwimmbäder der Fächerstadt bieten bei heißen Temperaturen ideale Abkühlung!

Besondere Highlights der Freibäder

Als besonderes Highlight hat das Freibad in Wolfartsweier seine Öffnungszeiten der Hitzewelle angepasst und um zwei Stunden verlängert. Statt um 20:00 Uhr, kann von Montag, den 24. Juni bis Donnerstag, den 27. Juni 2019, bis 22:00 Uhr hier geschwommen werden. Ab dem 28. Juni 2019, lädt das Turmbergbad in Durlach wieder zum beliebten Mondscheinschwimmen ein. Bei gutem Wetter darf dann bis Mitternacht geschwommen werden. Die Veranstaltung weicht nicht vom regulären Eintrittspreis des Bades ab, allerdings entfällt der Abendtarif. Bis zum 30. August 2019 findet das Mondscheinschwimmen immer freitags statt. Einzig am 5. Juli 2019, setzt das Event aus.

 

Mondscheinschwimmen im Turmbergbad | Quelle: Karlsruher Bädergesellschaft

 

Freibäder, Badeseen & Co. in Karlsruhe

Freibad Karlsruhe – die schönsten Badeoasen der Fächerstadt

Wer die heißesten Tage des Jahre gerne am Wasser verbringt ist mit den Freibädern der Fächerstadt bestens beraten. Ob im Rheinstrandbad mit Wellenbecken oder im familiären Wölfle-Freibad – jeder findet das perfekte Nass für den perfekten Sommertag.

Baggerseen & Badespaß rund um Karlsruhe

Natur pur, eine laue Brise und pures Urlaubsfeeling? Ob für einen erfrischenden Sprung ins kühle Nass oder zum Sonnenbaden, eine Radtour oder einen Spaziergang rund um die kühlen Gewässer – diese Seen sind perfekt für einen sommerlichen Ausflugstag.

Karlsruher Badespaß – Schwimmbäder, Seen & Thermen

Die Karlsruher Wasserwelten sind dank verschiedenster Schwimmbäder, Baggerseen und Thermen immer ein Highlight. Ob heißes Dampfbad, Erlebnisschwimmparadies oder idyllischer Baggersee - die Planschgebiete in Karlsruhe versprechen Action und Entspannung.

 

Eis Casal | Quelle: Thomas Riedel

 

Leckere Abkühlung – die Karlsruher Eisdielen

Neben dem Sprung ins Wasser, hilft bei einer Hitzewelle auch ein erfrischendes Eis. Die Karlsruher Eiscafés bieten über die warme Jahreszeit eine große Auswahl an verschiedenen Eiskreationen. Von Spaghetti-Eis bis Früchtebecher kann sich durch die ganze Fächerstadt geschlemmt – und zudem den heißen Temperaturen getrotzt werden.

Eiscafés in Karlsruhe – kühle Erfrischung an heißen Tagen

Gibt es etwas besseres als ein leckeres Eis in der Sonne? In Karlsruhe tummeln sich einige Eiscafés, die schmackhafte Eis-Kreationen im Angebot haben. meinKA hat sich durch die Fächerstadt geschlemmt und ist sich sicher: Eis kann man nie genug essen!

 

Trinken – kostenloses Wasser in Karlsruhe

An heißen Tagen ist eine ausreichende Wasserzufuhr besonders wichtig. Daher ist es ratsam sich im Sommer mit einer (Mehrweg-)Flasche Wasser für unterwegs auszustatten. Ist dieser Wasservorrat aufgebraucht, sollte dieser bestenfalls schnell wieder aufgefüllt werden. Die Karlsruher Trinkwasserbrunnen sind im Karlsruher Stadtgebiet verteilt und mit der Aufschrift „Trinkwasserbrunnen“ versehen, denn nicht alle der über 200 Brunnen der Fächerstadt sind auch mit trinkbarem Wasser ausgestattet.

Trinkwasserbrunnen in Karlsruhe

 

Refill – Flasche kostenfrei auffüllen

Neben den Karlsruher Trinkwasserbrunnen, bietet die Initiative Refill, auch kostenfreies Trinkwasser an. Unter Refill ist ein Projekt zu verstehen, welches Plastikmüll vermeiden, indem Unternehmen den Menschen Leitungswasser kostenfrei zur Verfügung stellen – welche so mitgebrachte Flaschen kostenfrei wieder auffüllen können. In Deutschland gibt es knapp 4.000 Geschäfte und Restaurants, die bei Refill registriert sind – auch in Karlsruhe wird dieser Service angeboten.

Refill Karlsruhe – gratis Trinkwasser zapfen

Wenn der große Durst kommt ist guter Rat teuer: Glücklicherweise gibt es eine Initiative, die genau hier hilft. Refill Karlsruhe zeigt, wo in Karlsruhe gratis Trinkwasser zu bekommen ist. Wer eine Mehrwegflasche mitbringt, verhindert den Plastikmüll.

 

Draußen – schattige Plätzchen in Karlsruhe

Wenn die Sonne von oben auf die Erde brutzelt, dann sind Sonnenhut und Schatten empfehlenswert, um die Gesundheit zu schonen. Wer sich bei über 30 Grad im Grünen aufhalten möchte, der sollte die Karlsruher Parks aufsuchen. Mit dem Karlsruher Schlossgarten, dem Zoologischen Stadtgarten und der Günther-Klotz-Anlage befinden sich drei große grüne Oasen mit vielen Bäumen und schattigen Plätzen in der Fächerstadt.

Parks in Karlsruhe

Hardtwald Karlsruhe – historischer Wald mit Freizeitcharakter

Von vielen Alleen durchzogen und nördlich des Karlsruher Schlosses, erstreckt sich der wunderschöne Hardtwald. Entschieden an der Gründung der Stadt beteiligt, lohnt es sich immer Zeit an diesem geschichtsträchtigen und grünen Ort zu verbringen.

Schlossgarten Karlsruhe – Freizeitparadies der Fächerstadt

Der Schlossgarten Karlsruhe ist eine riesige Parkanlage mit barockem Charme im Herzen der Stadt. Nördlich des Schlosses findet man Spielplätze, einen See, die Schlossgartenbahn und viel Platz um das entspannte Leben mitten in der Fächerstadt zu genießen.

Günther-Klotz-Anlage Karlsruhe – das grüne Großstadtparadies

Grüne Wiesen, sanfte Hügel, ein gemütlicher Fluss - und das alles mitten in der Fächerstadt! Die Günther-Klotz-Anlage ist ein beliebter Park in Karlsruhe und bietet ausreichend Platz für unterschiedliche Sportarten, Spiel, Spaß und pures Freizeitglück.

Zoo Karlsruhe – der Zoologische Stadtgarten

Der Zoo in Karlsruhe ist eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Fächerstadt. Rund eine Million Menschen besuchen den Zoologischen Stadtgarten jährlich. Mit exotischen Tieren sowie einer Parklandschaft gilt er als grüne Oase in der Südweststadt.

Oberwald Karlsruhe – großes Waldgebiet mit eigenem Tierpark

Der Karlsruher Zoo erstreckt sich nicht nur über die große Fläche in der Innenstadt - in südöstlicher Richtung findet sich, mitten im Wald, eine Zweigstelle im Oberwald Karlsruhe. Nur einer der Gründe, dem großen Waldgebiet einen Besuch abzustatten.

Sommer-Ratgeber – Tipps & Empfehlungen

Ratgeber - Tipps & Empfehlungen

Urlaubszeit ist Standby-Zeit – jetzt Stromsünder vermeiden

Elektronische Geräte werden oftmals nur ausgeschaltet, selten wird direkt der Stecker gezogen. Somit befinden sie sich immer noch im Bereitschaftsmodus – und verbrauchen weiterhin Energie. Der Standby-Modus ist zwar praktisch, allerdings auch teuer.

Mücken, Wespen & Co. – 7 Tipps gegen Insekten im Sommer

Der Karlsruher Sommer ist traumhaft! Doch die warmen Tage und lauen Sommernächte lassen auch die schwirrenden Plagegeister aktiv werden. Glücklicherweise gibt es einige Tricks, um sie sich vom Leib zu halten. meinKA weiß, was gegen Insekten hilft.

Karlsruher Sommer – ohne Klimaanlage zur kühlen Wohnung

Mit dem Sommer in Karlsruhe kommen neben guter Laune auch immer öfter anstrengende Hitzewellen. Nicht jeder besitzt eine Klimaanlage – zudem gibt es umweltverträglichere Alternativen. Denn das Zuhause bei hohen Temperaturen zu kühlen ist ganz einfach!

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

87%
13%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.