Wo die Karlsruher an Wasser kommen
Erfrischung & gratis Durstlöscher: Trinkwasserbrunnen in Karlsruhe

Wo die Karlsruher an Wasser kommen Erfrischung & gratis Durstlöscher: Trinkwasserbrunnen in Karlsruhe

Quelle: Pixabay

Trinkwasserbrunnen sind seit der Antike her bekannt – auch heute noch können die städtischen und als Trinkbrunnen ausgewiesenen Brunnen ohne Bedenken genutzt werden. Auch Karlsruhe verfügt über eine Vielzahl der wichtigen kostenlosen Durstlöscher.

Trinkwasserbrunnen als Durstlöscher

Im Lauf des Tages benötigt der Körper viel Flüssigkeit. Trinkwasserbrunnen kommen da oft willkommen. Sie sind optimal, insbesondere für Jogger und Radfahrer – aber auch Eltern, die mit Kindern unterwegs sind. Besonders praktisch für alle Karlsruher sind solche Trinkwasserbrunnen zudem bei länger anhaltenden Hitzewellen.

Aber Achtung: Nicht jeder Brunnen ist auch ein Trinkwasserbrunnen. Für Trinkwasser gelten hohe Anforderungen an Qualität und Hygiene. Diese sind in der sogenannten Trinkwasserverordnung gesetzlich geregelt. Hier sind unter anderem auch strenge Grenzwerte für die wichtigsten Schadstoffe festgelegt.

Trinkwasser muss zwar nicht direkt steril sein, aber es darf keine krankheitserregenden Keime und Bakterien enthalten. Deshalb ist es wichtig, nur aus Brunnen zu trinken, die explizit als Brunnen zum Trinken ausgewiesen sind. Allerdings verfügt Karlsruhe über eine nachgewiesen gute Trinkwasserqualität.

 

Der Ludwigsbrunnen am Marktplatz ist ein Trinkwasser-Brunnen. | Quelle: Melanie Hofheinz

 

Refill – gratis Wasserflasche auffüllen

Um den Bürgern in der Stadt eine kostenlose Versorgung mit Wasser zu ermöglichen und gleichzeitig die steigende Flut an Plastikmüll einzudämmen, beteiligt sich die Stadt seit einiger Zeit an der Initiative Refill.

Nach dem Motto „Plastikmüll vermeiden -Leitungswasser trinken – Wasserflasche auffüllen“ können sich Gewerbetreibende dort anmelden und ihre Mitgliedschaft durch einen Aufkleber kundtun. Ist man Mitglied, können sich Bürger dort kostenlos ihre mitgebrachten Trinkflaschen auffüllen lassen.

 

Übersicht – Trinkwasserbrunnen Karlsruhe

Rund ein Drittel der Brunnen in Karlsruhe gelten als Trinkwasserbrunnen. Hierzu zählen beispielsweise der Basler-Tor-Brunnen in Durlach, der Brunnen auf dem Karlsruher Ludwigsplatz, der Herren- und der Waldbrunnen auf der Kaiserstraße sowie der Brunnen vor der kleinen Kirche und der Ludwigsbrunnen am Marktplatz.

Weitere Trinkbrunnen sind in der Übersichtskarte zu finden.

 

Mehr zum Thema

Hier sprudelt es: 10 Brunnen in Karlsruhe und ihre Geschichten

In Karlsruher gibt es eine Vielzahl an Brunnen - die meisten sind auf den verschiedenen Plätzen der Fächerstadt zu finden. Einige der sprudelnden Wasserquellen haben sogar interessante Geschichten. meinKA stellt zehn Karlsruher Brunnen vor.

Nachrichten aus Karlsruhe

Bio-Produkte & Regionales: Abendmarkt auf dem Grötzinger Rathausplatz

Der Grötzinger Abendmarkt findet in diesem Jahr am Samstag, 30. September, zwischen 17:00 Uhr und 21:00 Uhr auf dem Grötzinger Rathausplatz statt. Zu entdecken gibt es allerlei Bio-Produkte von Erzeugern aus der Region, teilt die Stadt Karlsruhe mit.

Hauptfriedhof in Karlsruhe: Große Ruhestätte und grüne Parkanlage

Der Hauptfriedhof in Karlsruhe ist nicht nur eine Ruhestätte, sondern auch eine riesige grüne Parkanlage, die sich über die Jahre auf eine Größe von rund 34 Hektar erstreckt hat. meinKA stellt den größten Friedhof der Fächerstadt und seine Besonderheiten vor.

Polizei sucht nach Zeugen: Diebstähle in der Karlsruher Innenstadt & in Durlach

Unbekannte rissen am Samstag, 23. September 2023, einem 50-Jährigen in der Karlsruher Innenstadt eine Goldketten vom Hals und flüchteten. Kurz darauf raubten erneut mehrere Täter einer 43-jähirge Frau am Durlacher Bahnhof ebenfalls eine Kette.

Oberbürgermeister Mentrup dringt bei Wärmeplanung auf Abstimmung

Die Vorgaben zur kommunalen Wärmeplanung seitens Bund und Land passen nicht ganz zusammen. Für die Städte bedeutet das vor allem eines: Planungsunsicherheit. Der neue Verbandschef appelliert daher.

Interview

Tijen Onaran im Interview: "Karlsruhe ist für mich der Mittelpunkt der Welt"

Unternehmerin Tijen Onaran ist bekannt für ihr Engagement für die Sichtbarkeit von Frauen in der Wirtschaft. Zudem ist sie Gründerin des Digital Female Leader Award (DFLA). Mit meinKA sprach die 38-Jährige über ihre Karriere und ihre Heimatstadt Karlsruhe.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 



















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.