News aus Baden-Württemberg
Immer mehr Müll illegal abgelegt: Kosten bleiben an Landkreisen und Städten hängen

News aus Baden-Württemberg Immer mehr Müll illegal abgelegt: Kosten bleiben an Landkreisen und Städten hängen

Quelle: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
dpa

«Aber da liegt doch schon Müll»: Mit solchen Ausflüchten argumentieren Menschen, die beim illegalen Entladen von Müll erwischt werden. Als Entschuldigung gilt das aber nicht. Auch «Zu-Verschenken-Kisten» auf den Straßen sorgen für Kritik.

Landauf und landab wird in Baden-Württemberg immer mehr Müll illegal abgelegt. Die Landkreise und Städte haben alle Hände voll zu tun. Und meistens bleiben die Kosten der Beseitigung an ihnen hängen. Denn die Verursacher werden selten ermittelt. In einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur dpa nennt der Ostalbkreis als Gründe für die illegale Müllentsorgung die zunehmenden Anforderungen zum Recycling und den teuer werdenden Entsorgungskosten. «Ein weiterer Grund könnte sein, dass die Bürgerinnen und Bürger sensibilisierter sind und illegale Entsorgungen vermehrt gemeldet werden», sagte eine Sprecherin.

Auch im Kreis Tübingen ist das illegale Ablagern von riesigen Mengen Müll ein ständiges Problem. Laut einer Sprecherin wird von den Betroffenen zur Entschuldigung sehr oft das Argument verwendet, dass doch bereits weitere Gegenstände dort liegen würden. Oder es wird damit begründet, dass die nicht mehr benötigten Dinge doch vielleicht auch noch Abnehmer finden. «Aus diesem Grund sind auch die häufig aufgestellten „Zu-Verschenken- Kisten“ kritisch zu sehen, da diese häufig dazu genutzt werden, sich seines unbrauchbaren Mülls zu entledigen.» Oft würden dann auch weitere Gegenstände dazu gestellt. Zugenommen habe auch das achtlose und gedankenlose Wegwerfen von Verpackungsgegenständen, insbesondere in Stadtgebieten – sogenanntes Littering.

 

Weitere Nachrichten

Bundeskanzler Scholz in Karlsruhe: Warnung vor umfassender Bodenoffensive in Rafah

Bundeskanzler Olaf Scholz hat vor einer möglichen umfassenden Militäroffensive in der Stadt Rafah im südlichen Gazastreifen gewarnt und mehr Hilfe für die palästinensische Bevölkerung gefordert.

Baden-Württemberg schickt Hilfskräfte ins Saarland

Schnelle Hilfe in Hochwasserlagen ist dringend notwendig. Baden-Württemberg hilft dem Saarland in der Not.

Hunderte werden erlegt: Ochsenfrösche breiten sich in der Region Karlsruhe

Gefräßige Giganten am Oberrhein: Tausende invasive Ochsenfrösche breiten sich in der Region Karlsruhe aus. Nur mit abschießen, wird man ihrer kaum Herr. Nun gibt es auch im Kreis Rastatt einen Fund.

Dauerregen in Karlsruhe: Wetterdienst verlängert Unwetterwarnung bis Samstagfrüh

In fast ganz Baden-Württemberg kommt einiges vom Himmel. Der Deutsche Wetterdienst verlängert seine Unwetterwarnung der Stufe drei von vier.

Zahlen stagnieren: Lange Warteliste für ein neues Organ

Organspenden werden dringend gebraucht. Allein Südwesten warten Hunderte Menschen auf ein neues Organ. Doch die Spendenbereitschaft ist niedrig. Baden-Württemberg will politisch gegensteuern.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 
















Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.