Neues vom Karlsruher SC
In Wiesbaden: KSC kassiert erste Liga-Niederlage der Saison

Neues vom Karlsruher SC In Wiesbaden: KSC kassiert erste Liga-Niederlage der Saison

Quelle: Jürgen Kessler/dpa

Der Karlsruher SC hat die erste Saison-Niederlage in der 2. Fußball-Bundesliga kassiert. Eine Woche nach dem bitteren Pokal-Aus verloren die Badener am Freitagabend beim Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden mit 0:1 (0:1).

Vor 10.626 Zuschauern erzielte Hyun-Ju Lee in der 22. Minute das Tor für den in dieser Saison weiter ungeschlagenen SVWW, der mit sieben Punkte zumindest über die Nacht die Tabellenführung übernahm. Der KSC verfügt über vier Zähler.

Den dominant auftretenden Gästen gehörte die Anfangsphase des Spiels. Wiesbadens Torwart Florian Stritzel bewahrte sein Team sowohl gegen Lars Stindl (8.) als auch gegen Daniel Brosinski (10.) vor einem frühen Rückstand. Auf der anderen Seite traf Lee mit einem feinen Schlenzer aus 17 Metern zur Führung, die den Hausherren zusätzliche Sicherheit gab.

Kurz vor der Pause verhinderte KSC-Torwart Patrick Drewes gegen den frei durchgelaufenen Robin Heußer einen höheren Rückstand der Gäste, die in der zweiten Halbzeit vehement auf den Ausgleich drängten. Die beste Gelegenheit bot sich aber den Hessen, als Kianz Froese mit einem platzierten Schuss aus 18 Metern an Drewes scheiterte.

 

Fotogalerie | Bilder vom KSC-Spiel gegen Wehen Wiesbaden

Mehr zum KSC

KSC-Coach Eichner als Trainer bei St. Pauli im Gespräch

Der Wechsel von St. Pauli-Trainer Fabian Hürzeler nach England wird an diesem Wochenende erwartet. Ein heißer Kandidat für die Nachfolge arbeitet noch in der zweiten Liga.

Ex-Nationalspieler Thomas Häßler sieht KSC nächste Saison im Aufstiegskampf

Der frühere Mittelfeldstar Thomas Häßler traut den Karlsruhern in der neuen Saison den nächsten Schritt zu. Schnelle Klarheit in der Trainerfrage würde helfen, meint der Europameister von 1996.

Karlsruher SC verpflichtet Mittelfeldspieler Heußer

Der Karlsruher SC holt einen Zweitliga-erfahrenen Profi. Neuzugang Heußer könne «insbesondere durch seine Handlungsschnelligkeit und seine gefährlichen Standards» wertvoll werden.

Ex-Profi Eggimann will Vizepräsident des KSC werden

Der Vizepräsidenten-Posten beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC ist vakant. Ein früherer Profi will Verantwortung bei den Badenern übernehmen.

Karlsruher SC löst Vertrag mit Ex-Sportchef Oliver Kreuzer auf

Die Freistellung von Oliver Kreuzer beim Karlsruher SC am 1. April 2023 hatte für Aufsehen gesorgt. Nun folgt in der Causa ein weiterer Schritt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.