Studieren in der Fächerstadt
Karlsruhe hat meiste Studiengänge mit Numerus Clausus im Südwesten

Studieren in der Fächerstadt Karlsruhe hat meiste Studiengänge mit Numerus Clausus im Südwesten

Quelle: Daniel Reinhardt

Ohne gutes Abitur kein Studienplatz: Angehenden Studenten steht vielerorts der sogenannte Numerus Clausus im Weg. Auch in Baden-Württemberg sind laut Studie die Hürden hoch.

Wer in Baden-Württemberg studieren will, ist für sein Wunschfach stärker auf gute Abi-Noten oder gute Aufnahmetests angewiesen als in den meisten anderen Bundesländern. Einer Untersuchung des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) zufolge liegt der Anteil zulassungsbeschränkter Studiengänge im Südwesten bei 57,1 Prozent.

Das ist im Vergleich der Bundesländer die vierthöchste Quote, heißt es in der am Mittwoch veröffentlichten Studie „Check Numerus Clausus 20/21“. An der Spitze stehen demzufolge Berlin, das Saarland und Hamburg. Den Bundesdurchschnitt bezifferte das CHE auf rund 40 Prozent.

Betrachtet nach Städten mit mehr als 15.000 Studenten, hat im Südwesten Karlsruhe den höchsten Anteil an Studiengängen mit Numerus Clausus (NC) – also einer Zulassungsbeschränkung. Hier sei sowohl an den Unis als auch an den Fachhochschulen oder Hochschulen mehr als die Hälfte der Studiengänge mit einem NC belegt. Generell gibt es im Land Beschränkungen vor allem für Rechts-, Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften.

Den NC-Check der CHE gibt es seit 2014. Er soll angehenden Studenten bei der Orientierung helfen. Die Erhebung basiert den Angaben zufolge auf den Einträgen der bundesweiten Datenbank HRK Hochschulkompass (Stand Juni 2020).

Mehr zum Thema

Erstwohnsitzkampagne in Karlsruhe: Ummelden & exklusive Geschenke sichern!

Bei der Karlsruher Erstwohnsitzkampagne erhält jeder Studie­rende einer Karls­ru­her Hoch­schule sowie Auszu­bil­dende und Schüle­rin­nen und Schüler ­be­ruf­li­cher Schulen bei der Anmeldung des Erstwohn­sit­zes ein Begrüßungs­pa­ket mit Gutscheinen.

Für Auslandspraktikumsbericht: Karlsruher Student gewinnt Prix Bartholdi

Jedes Jahr führt der Prix Bartholdi einen trinationalen Wettbewerb für BWL- &VWL-Studierende aus der Oberrheinregion durch, die während ihres Studiums ein Auslandspraktikum gemacht haben. Philipp Zinder, Student in Karlsruhe, gewann nun den ersten Platz!

Fahrrad-Sammlerin wird Professorin für Radverkehr in Karlsruhe

Verkehrswissenschaftlerin Angela Francke übernimmt zum März die neue Stiftungsprofessur für Radverkehr an der Hochschule Karlsruhe.

Die Duale Hochschule Karlsruhe.

Klausuraufsicht per Video: Karlsruher Studierende schreiben Prüfungen zu Hause

Die Klausuren von zu Hause aus schreiben: Funktioniert das? Wie alle Hochschulen in Deutschland steht auch die Duale Hochschule Baden-Württemberg Karlsruhe (DHBW) aufgrund der Corona-Pandemie bei der Durchführung von Prüfungen vor großen Herausforderungen.




Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.