Polizei Karlsruhe
Karlsruher Polizei startet Aktionswoche, um ältere Menschen vor Betrügern zu schützen

Polizei Karlsruhe Karlsruher Polizei startet Aktionswoche, um ältere Menschen vor Betrügern zu schützen

Quelle: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild

Betrugsversuche gegenüber älteren Menschen sind in Karlsruhe keine Seltenheit mehr – und leider bleibt es nicht immer nur beim Versuch. Das Referat Prävention des Polizeipräsidiums Karlsruhe startet daher vom 17. bis 23. April 2023, eine Aktionswoche.

Karlsruher Polizei startet Aktionswoche

Das Referat Prävention des Polizeipräsidiums Karlsruhe veranstaltet, im Zeitraum vom 17. April bis 23. April 2023, eine Aktionswoche zum Thema: „Bekämpfung der Kriminalität zum Nachteil älterer Menschen“.

Bestandteile dieser Aktionswoche seien Informationsstände, Theaterstücke und Vorträge, mit deren Hilfe die Bürger auf die Betrugsversuche hingewiesen werden sollen. Auch für die gängigen Maschen wie den „falschen Polizeibeamten“ oder den „Schockanruf“ sollen die Menschen so mit Handlungsmöglichkeiten ausgestattet werden.

 

Aktionswoche: Veranstaltungen im Überblick

  • 17. April 2023, 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr, Präventionsstand/Bäckertütenaktion bei der Bäckerei Nussbaumer in Ettlingen
  • 18. April 2023, 14:00 Uhr, Seniorenvortrag „Betrugs-Straftaten zum Nachteil von Senioren“, Konferenzraum im Stefanienbad, Breite Straße 49 a, Karlsruhe, Beiertheim, Veranstalter: Jung und Alt im Quartier, circa 75 Minuten
  • 19. April 2023, 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Präventionsstand auf dem Wochenmarkt am Stephansplatz in Karlsruhe
  • 19. April 2023, 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Präventionsstand bei der Volksbank Pur in Karlsruhe, Rondellplatz
  • 21.04.2023, interaktives Theaterstück „Hilfe Oma, ich brauche Geld“ bei der Gemeinde Forst
  • 21. April 2023, 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Präventionsstand auf dem Parkplatz des Durlach-Centers Karlsruhe
  • 22. April 2023, 08:00 Uhr bis 11:00 Uhr, Präventionsstand auf dem Wochenmarkt in Bruchsal
  • 22. April 2023, 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Präventionsstand auf dem Parkplatz des Einkaufsmarkts Globus in Wiesental

 

Zudem werden Präventionsvorträge bei verschiedenen Vereinen und Institutionen durchgeführt. Bei Interesse an einer Präventionsveranstaltung steht das Referat Prävention des Polizeipräsidiums Karlsruhe per E-Mail unter karlsruhe.pp.praevention@polizei.bwl.de oder telefonisch unter 0721 666-1201 für Informationen zur Verfügung.

 

Weitere Nachrichten

100 Jahre Kristallweizen: Unterschätztes Charakterbier?

Weißbier gilt als urbayerische Erfindung. Doch das Kristallweizen stammt aus Baden-Württemberg. Ein Liebesbrief gilt als «Geburtsurkunde».

Laut Studie: Krähen können Zahl ihrer Rufe im Voraus planen

Krähen werden zwar nicht für ihren Gesang gefeiert, doch Wissenschaftler sind begeistert von ihrem Lernvermögen. Eine Studie zeigt nun, dass die Singvögel kompetente Zahlenmeister sind.

Bergung von gesunkenem Bodensee-Dampfschiff erneut gescheitert

Pech auch im erneuten Anlauf: Ein historisches Dampfschiff ist einem Bericht zufolge nicht vom Grund des Bodensees gehoben worden. Was sagt der Initiator des Projekts?

Grünen-Fraktionschef fordert KI-Einsatz an Schulen

Wohl Traum aller Schüler: Das Smartphone über die Gleichung halten und schon ist die Matheaufgabe gelöst. Grünen-Fraktionschef Schwarz will KI an Schulen dagegen als digitalen Nachhilfelehrer einsetzen.

Haushaltsplanung: Steuerzahlerbund warnt vor Griff in den Pensionsfonds

Die Aufstellung des nächsten Haushalts steht an. Erste Überlegungen, um an Geld zu kommen, sind auf dem Markt.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.