Neues vom Karlsruher SC
Karlsruher SC empfängt den SC Paderborn: Der KSC-Lauf soll anhalten

Neues vom Karlsruher SC Karlsruher SC empfängt den SC Paderborn: Der KSC-Lauf soll anhalten

Quelle: Uli Deck

Der Karlsruher SC empfängt am Samstag, den 28. November 2020 (13:00 Uhr) den SC Paderborn 07 im Wildparkstadion in Karlsruhe. Der KSC strebt den dritten Liga-Sieg in Folge an – allerdings wollen auch die Gäste ihre aktuelle Siegesserie fortsetzen.

Karlsruher SC empfängt den SC Paderborn 07

Der KSC trifft am neunten Spieltag der Zweiten Bundesliga auf den SC Paderborn 07. Am Samstag, 28. November 2020, um 13:00 Uhr beginnt die Partie zwischen den Badenern und dem Bundesliga-Absteiger aus Paderborn im Wildparkstadion in Karlsruhe.

Während der KSC auf zwei Siege in Folge zurückblicken kann, möchte Paderborn seine Serie von drei Siegen weiter ausbauen. „Ich hoffe, dass unser Lauf länger anhält, als der von Paderborn“, so Trainer Christian Eichner in der Pressekonferenz am Donnerstag, 26. November 2020, im Hinblick auf das bevorstehende Samstagsspiel.

 

Alle sind fit und die Aufstellung ist noch offen

Laut Eichner habe die Mannschaft in den vergangenen Tagen im Training gut gearbeitet und die Lust am Gewinnen sei zu spüren. „Die Mannschaft hat Lust und Laune auf das Spiel am Samstag“, so der Cheftrainer. Erfreulich sei, dass alle Spieler, bis auf Janis Hanek, im Training seien. Welche Elf Eichner gegen Paderborn aufstellen wird, lässt  der KSC-Trainer allerdings noch offen.

Der zuletzt in der Startformation gestandene Marc Lorenz blickt dem Match im Wildpark positiv entgegen und hofft erneut auf ein gutes Spiel seiner Mannschaft: „Im Moment laufen die Spiele für uns einfach gut – besser als zu Beginn der Saison. Wir pushen uns gegenseitig auf dem Platz“, so der Mittelfeldspieler.

 

Die Stärke des SC Paderborn: Schnelligkeit!

Der SC Paderborn 07 ist bekannt und gefürchtet für seine schnellen Spieler – das weiß auch Christian Eichner – dennoch rät er seiner Mannschaft dazu ihren eigenen Weg weiterzugehen: „Wir müssen bei uns bleiben“. Wichtig sei allerdings, hellwach zu sein.

„Wenn jemand schnelle Spieler hat, dann muss ich meinen Rücken schützen. Fußball ist ein Fehlersport und wir müssen auf Ballverluste präpariert sein“, so Eichner. Zwei Aspekte die wichtig seien, um am Samstag gegen den Bundesliga-Absteiger erfolgreich zu sein.

 

Mehr zum KSC

Vertrag bis 2024: Philip Heise bleibt weiterhin beim KSC

Nach den jüngsten Neuverpflichtungen für die Offensive gibt es nun Neuigkeiten aus dem Defensivbereich des Karlsruher SC: Linksverteidiger Philip Heise bleibt Karlsruher, wird offiziell KSCler und das Ganze auch noch langfristig - nämlich bis 2024.

Von Braunschweig nach Karlsruhe: Fabio Kaufmann verstärkt den KSC

Der KSC kann eine weitere Neuverpflichtung vermelden: Flügelspieler Fabio Kaufmann wechselt ins blau-weiße Trikot. Der 28-Jährige hat beim Karlsruher SC einen Vertrag bis 2023 unterschrieben und kommt von Eintracht Braunschweig in den Wildpark.

Neuer Flügelmann: Lucas Cueto wechselt zum Karlsruher SC

Nach Leon Jensen steht der nächste Neuzugang beim Karlsruher SC fest. Flügelspieler Lucas Cueto wechselt in den Wildpark. Der 25-Jährige erhält einen Vertrag bis ins Jahr 2023 und kommt vom Drittligisten Viktoria Köln, informiert der Karlsruher SC.

Stürmer Sven Kronemayer wird KSC-Profi & zu Astoria Walldorf ausgeliehen

Mit Sven Kronemayer das nächste Talent aus der U19 der KSC GRENKE aKAdemie einen Profivertrag beim KSC unterschrieben. Im Trikot des Karlsruher SC wird der 19-Jährige vorerst aber nicht auflaufen - der Stürmer wird direkt an Astoria Walldorf verliehen.

Wildparkstadion ade? Karlsruher Bank soll Namensrechte erwerben

Wird das Wildparkstadion bald einen neuen Namen bekommen? Laut einem Artikel der "Badischen Neusten Nachrichten" soll eine Karlsruher Bank die Namensrechte der Fußball-Spielstätte erworben haben. Eine offizielle Verkündung soll demnach zeitnah erfolgen.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.