Neues vom Karlsruher SC
Karlsruher SC empfängt den SC Paderborn: Der KSC-Lauf soll anhalten

Neues vom Karlsruher SC Karlsruher SC empfängt den SC Paderborn: Der KSC-Lauf soll anhalten

Quelle: Uli Deck

Der Karlsruher SC empfängt am Samstag, den 28. November 2020 (13:00 Uhr) den SC Paderborn 07 im Wildparkstadion in Karlsruhe. Der KSC strebt den dritten Liga-Sieg in Folge an – allerdings wollen auch die Gäste ihre aktuelle Siegesserie fortsetzen.

Karlsruher SC empfängt den SC Paderborn 07

Der KSC trifft am neunten Spieltag der Zweiten Bundesliga auf den SC Paderborn 07. Am Samstag, 28. November 2020, um 13:00 Uhr beginnt die Partie zwischen den Badenern und dem Bundesliga-Absteiger aus Paderborn im Wildparkstadion in Karlsruhe.

Während der KSC auf zwei Siege in Folge zurückblicken kann, möchte Paderborn seine Serie von drei Siegen weiter ausbauen. „Ich hoffe, dass unser Lauf länger anhält, als der von Paderborn“, so Trainer Christian Eichner in der Pressekonferenz am Donnerstag, 26. November 2020, im Hinblick auf das bevorstehende Samstagsspiel.

 

Alle sind fit und die Aufstellung ist noch offen

Laut Eichner habe die Mannschaft in den vergangenen Tagen im Training gut gearbeitet und die Lust am Gewinnen sei zu spüren. „Die Mannschaft hat Lust und Laune auf das Spiel am Samstag“, so der Cheftrainer. Erfreulich sei, dass alle Spieler, bis auf Janis Hanek, im Training seien. Welche Elf Eichner gegen Paderborn aufstellen wird, lässt  der KSC-Trainer allerdings noch offen.

Der zuletzt in der Startformation gestandene Marc Lorenz blickt dem Match im Wildpark positiv entgegen und hofft erneut auf ein gutes Spiel seiner Mannschaft: „Im Moment laufen die Spiele für uns einfach gut – besser als zu Beginn der Saison. Wir pushen uns gegenseitig auf dem Platz“, so der Mittelfeldspieler.

 

Die Stärke des SC Paderborn: Schnelligkeit!

Der SC Paderborn 07 ist bekannt und gefürchtet für seine schnellen Spieler – das weiß auch Christian Eichner – dennoch rät er seiner Mannschaft dazu ihren eigenen Weg weiterzugehen: „Wir müssen bei uns bleiben“. Wichtig sei allerdings, hellwach zu sein.

„Wenn jemand schnelle Spieler hat, dann muss ich meinen Rücken schützen. Fußball ist ein Fehlersport und wir müssen auf Ballverluste präpariert sein“, so Eichner. Zwei Aspekte die wichtig seien, um am Samstag gegen den Bundesliga-Absteiger erfolgreich zu sein.

 

Mehr zum KSC

KSC verstärkt sich im Mittelfeld & leiht Xavier Amaechi vom HSV

Nach dem plötzlichen Abgang von KSC-Spieler Marco Djuricin verstärkt sich der Karlsruher SC im Mittelfeld. Vom Hamburger SV wird bis zum Saisonende Xavier Amaechi ausgeliehen, darüber informiert der Karlsruher SC nun in einer Mitteilung an die Presse.

Sportchef Kreuzer: Karlsruher SC denkt über Djuricin-Ersatz nach

Fußball-Zweitligist Karlsruher SC sieht sich wegen des vorzeitigen Abschieds von Stürmer Marco Djuricin wohl nach einem neuen Offensivspieler um.

"Haben das Ding geklaut": Karlsruher SC gewinnt in Kiel

Der Karlsruher SC setzt seine Erfolgsserie fort und beendet gleichzeitig den Kieler Freudenrausch. Drei Verteidiger treffen für die Badener. Trainer Christian Eichner zeigt sich hinterher kritisch.

Drittes Spiel, dritter Sieg: Der Karlsruher SC schlägt Holstein Kiel!

Am 16. Spieltag der Zweiten Fußball-Bundesliga reiste der Karlsruher SC zu Holstein Kiel. Zwei Siege in Folge konnte der KSC zuletzt verbuchen. Gegen die Kieler sollte der dritte Dreier auf das Punktekonto wandern - und das gelang den Badenern auch.

KSC-Trainer Eichner will in Kiel nicht auf müden Pokalschreck hoffen

Trainer Christian Eichner vom Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC hat davor gewarnt, nach der Pokal-Überraschung einen müden oder selbstzufriedenen Gegner Holstein Kiel zu erwarten.




 

Logo meinKA

 

Anzeige

Jetzt meinKA als Werbe-Plattform nutzen!

Informieren Sie sich über Daten, Zahlen und Fakten rund um meinKA und die entsprechenden Werbeformen in unseren Mediadaten: jetzt Mediadaten anfordern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse und beraten Sie gerne!

 


 













Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

0%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.