Große Überraschung und viele Geschenke hinter den Pforten
Karlsruher Zoo begrüßt den einmillionsten Gast 2019

Große Überraschung und viele Geschenke hinter den Pforten Karlsruher Zoo begrüßt den einmillionsten Gast 2019

Quelle: Isabel Ruf

Der Karlsruher Zoo hat am Dienstag den einmillionsten Gast des Jahres begrüßt. Ein ganz besonderes Empfangskomitee wartete auf Felix Butterer, der sich als Jubiläumsgast über eine Familienjahreskarte und weitere Geschenke freuen durfte.

Empfangskomitee für den besonderen Gast

Eine riesige Überraschung hat Felix Butterer und seine Großnichte am verregneten Dienstagmittag im Karlsruher Zoo erwartet. Was Butterer auf dem Weg zum Zoologischen Stadtgarten nicht wusste: Er ist der millionste Gast in diesem Jahr. Aus diesem Grund warteten hinter den Pforten nicht nur Eisbär, Elefant und Co. auf den Jubiläumsgast, sondern auch Zoo-Bürgermeister Daniel Fluhrer, Zoodirektor Dr. Matthias Reinschmidt und der stellvertretende Gartenbauamtsleiter Klaus Weindel.

Die Besucherzahl im Karlsruher Zoo ist ab Dienstag, 19. November 2019, siebenstellig. Bei dieser Zählung werden nicht die einzelnen Besucher einbezogen, sondern die Anzahl der Besuche. Gäste, die beispielsweise mit einer Dauerkarte mehrmals im Jahr in den Zoo gehen, werden bei jedem Besuch erneut hinzugezählt. Es ist bereits das fünfte Jahr in Folge, in dem die Million-Marke geknackt wurde. In diesem Jahr konnte der Zoologische Stadtgarten den millionsten Gast noch früher als im vergangenen Jahr (damals war es der 26. November) begrüßen.

Für Felix Butterer gab es reichlich Geschenke, unter anderem eine Familienjahreskarte und einen großen Blumenstrauß. Der Obergrombacher ist regelmäßig mit den Kindern seiner Nichte, die in Karlsruhe leben, im Zoo unterwegs – umso mehr freute er sich über die Jahreskarte. Als kleiner Junge sei auch er häufig im Zoologischen Stadtgarten gewesen und bis heute begeisterter Besucher. Während Butterer heute vor allem den Japangarten und den Rosengarten genießt, freuen sich seine kleinen Begleiter über die Tiere und Fütterungen.

 

„Halloween“ ist absoluter Besuchermagnet

Das Highlight ist seit dem 31. Oktober 2019 das Flusspferd-Baby „Halloween“. Welches Geschlecht der Besucherliebling hat, ist noch immer nicht bekannt. Zoodirektor Matthias Reinschmidt zeigte sich hoch erfreut angesichts der guten Besucherzahlen – und das, obwohl das Lichterfest in diesem Jahr nicht stattfand. Stattdessen habe auch die im Mai neu eröffnete Elefantenanlage viele Gäste angelockt. Das nächste große Projekt ist jetzt eine Afrika-Anlage. Bei dem Umbau, der noch drei Jahre dauert, sollen aus vier Gehegen eines werden, in dem Giraffen, Antilopen und Zebras zusammenleben. Das sei für die Tiere genauso spannend wie für die Besucher.

Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe - Afrikasavanne

Auch interessant


Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Daumen hoch, wenn Ihnen der Artikel gefallen hat, oder zeigen Sie uns, dass wir uns verbessern können.

100%
0%

Falls Ihnen inhaltliche Fehler oder Fehlfunktionen auffallen, einfach bei redaktion@meinka.de melden.